Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Produktion von grünem Kerosin auf ehemaligem Flugplatz
Mit JANGADA bekommt der ehemalige Flugplatz in Jänschwalde eine passende neue Bestimmung ©Hy2gen
  • 14. Juli 2022

Produktion von grünem Kerosin auf ehemaligem Flugplatz

Von Marius Nürnberg | Dederichs Reinecke & Partner

Hy2gen kooperiert mit Euromovement für Anlagenbau in Jänschwalde

Jänschwalde – In der brandenburgischen Gemeinde Jänschwalde auf dem ehemaligen Flugplatz und künftigem „Green Areal Lausitz“ (GRAL) soll in 2027 eine Anlage zur Produktion von grünem Wasserstoff und SAF (Sustainable Aviation Fuel) in Betrieb gehen. Hy2gen startet dazu nun mit dem Grundstückseigentümer Euromovement Industriepark GmbH die erste Projektphase. Das Gesamtinvestitionsvolumen des auf „JANGADA“ getauften Projekts beläuft sich auf rund 500 Mio. €. Das in Wiesbaden ansässige Unternehmen Hy2gen agiert international und hat sich auf Planung, Bau und Betrieb von Anlagen zur Herstellung von grünem Wasserstoff und dessen Derivaten spezialisiert.

In Zusammenarbeit mit Euromovement Industriepark GmbH plant Hy2gen Jänschwalde als Produktionsstandort für klimaneutrale Kraftstoffe zu etablieren. Die Expertise zu Bau und Betrieb der Anlage kommt von Hy2gen, das Know-How in Infrastruktur und Logistik von Euromovement. In der Anlage sollen hauptsächlich grüner Wasserstoff und SAF für den Einsatz in der Luftfahrt produziert werden. Der aktuellen Vorstudie, in der alle Beteiligten verbindliche Erkenntnisse zu Machbarkeit, Risiken und Nutzen erarbeiten, folgt die FEED-Phase, die in 2023 starten soll. Der eigentliche Baubeginn ist für 2024 angesetzt, in 2027 soll die Anlage mit der Produktion starten. Die anfängliche Elektrolyseurkapazität ist auf 123 Megawatt angesetzt.

Wichtige Impulse für die Strukturentwicklung in der Lausitz Jörg Steinbach, Wirtschafts- und Energieminister des Landes Brandenburg, sagt: „Zur Erreichung der Klimaschutzziele ist eine Reduzierung der Treibhausgasemissionen in allen Sektoren und Industriezweigen notwendig. Klimaneutral erzeugter Wasserstoff und die Herstellung von grünem Kerosin können hierbei wichtige Elemente im Sektor Mobilität werden. Die Realisierung eines solch innovativen Projektes kann wichtige Impulse für die Strukturentwicklung in der Lausitz setzen und das Energieland Brandenburg als Technologie- und Wirtschaftsstandort weiter stärken.“ „Grüner Wasserstoff und vor allem grünes Kerosin (SAF) sind zur Dekarbonisierung der Luftfahrt, insbesondere für Langstreckenfüge unverzichtbar. Wir freuen uns, mit Euromovement einen starken Partner in der Region gefunden zu haben, um mit uns an diesem Projekt zu arbeiten und auf dem ehemaligen Flugplatz in Jänschwalde Treibstoff für die Luftfahrt herzustellen“, so Matthias Lisson, Geschäftsführer von Hy2gen Deutschland.

Jochem Schöppler, geschäftsführender Gesellschafter von Euromovement ergänzt: „Mit der Investitionsentscheidung von Hy2gen hat das Projekt Green Areal Lausitz den passenden Investor gefunden, da dieses Unternehmen mit seinem Anspruch und seiner Philosophie das Konzept eines ökologischen Industrieparks zu hundert Prozent mitträgt.“ Besonders bedankt sich Schöppler bei der Gemeinde Jänschwalde für ihre Anstrengung, einen Gleisanschluss für das ökologische Industriegebiet durchzusetzen. Denn, so Schöppler: „Ohne die Entschlossenheit der Gemeinde wäre die Ansiedlung von Hy2gen nicht möglich gewesen.“

"Nach langer ungewisser Zukunft strahlt nunmehr ein Hoffnungsstern am Zukunftshimmel für den ehemaligen Flugplatz Jänschwalde-Drewitz. Nachdem bereits der erste Investor, energy4future, die Standortentscheidung getroffen hat, hat sich nunmehr auch die H2gen AG für diesen Standort entschieden. Dank des Engagements der Euromovement stelle ich mit großer Freude fest, dass die außergewöhnliche Zusammenarbeit Früchte trägt. Es wird ein Industriegebiet entstehen, GRAL genannt, welches als Vorreiter den Ansprüchen unserer heutigen modernen Gesellschaft entspricht und einen wichtigen Teil zur industriellen Transformation, hin zu einer konsequent nachhaltigen Produktion, beiträgt. Bedauerlich empfinde ich, dass ein entsprechendes Engagement unserer Landesregierung bisher wenig zu erkennen ist. Das Industriegebiet ist ein wichtiger Teil unserer Zukunft und ich bin dankbar für die Transparenz der Euromovement und hoffe, dass sich in absehbarer Zeit weitere Investoren finden. Seitens der Gemeindevertretung wird alles getan, um einer Ansiedlung interessierter Investoren den Weg zu ebnen", so Helmut Badtke, Bürgermeister von Jänschwalde Das Projekt JANGADA stellt die verbindende Plattform dar und ist offen für Erweiterungen sowohl durch einzelne neue Partner als auch für Verbindungen mit anderen Projekten.

Über Hy2gen
Die Hy2gen AG mit Sitz in Wiesbaden entwickelt, finanziert, baut und betreibt weltweit Anlagen zur Produktion von grünem Wasserstoff und wasserstoffbasierten E-Fuels. Diese Produkte werden eingesetzt, um klimaneutrale und wettbewerbsfähige Kraftstoffe und Industrielösungen zu realisieren. Die ersten Anlagen werden in Frankreich, Norwegen, Kanada, Deutschland und den USA gebaut. Ziel von Hy2gen ist es, Marktführer in der Produktion von grünem Wasserstoff und grünen E-Fuels für Mobilität, Landwirtschaft und Industrie zu werden. Der First-Mover-Vorteil des 2017 gegründeten Unternehmens wird durch eine aktuelle Projektpipeline in Planung und Bau von 880 MW und eine Projektpipeline von über 12 GW in der Entwicklung unterstrichen. In den ersten Finanzierungsrunden haben Trafigura und andere private Investoren bereits in Hy2gen investiert. Kürzlich sammelte Hy2gen mit dem Einstieg von Hy24, mirova, CDPQ und Technip Energies weitere 200 Mio. € an Investorengelder für zusätzliche Projekte ein - die höchste Summe, die jemals in diesem Segment investiert wurde.


Ressort: Energie und Umwelt

Kommentare powered by CComment

Gesundheit am Hochrhein

Glossar
Brunnentempel
Das auf dem Hochrhein keine Schiffe fahren können bietet zumindest einen Vorteil,…

Solar am Hochrhein

Glossar
Solaranlagen
Perfekte Bedingungen für Photovoltarik und Solarthermie! Energieversorgung ist wie das…

Internet am Hochrhein!

Glossar
verlegte Glasfaser
Neue Technologien verändern die Welt. Keine Region kann es sich leisten das Thema…

Sport am Hochrhein

Glossar
Der Admin im Rhein
Eine Region wie mit Bergen und einem stattlichen Fluss bietet natürlich mannigfaltige…

Burg Rötteln

Glossar
Burg Rötteln
Neben den viele anderen Burgen wie z.B. die Burgruine Wieladingen oder Küssaberg ist die…

Laufen am Hochrhein

Glossar
Laufbedingungen mit seiner hügeligen Beschaffenheit ist die Landschaft am Hochrhein für…

Kunst am Hochrhein

Glossar
Kunst am Hochrhein
Besondere Orte für die Kunst Eine gewisse Abgelegenheit vom Rest der Welt aber auch die…

Ausflüge am Hochrhein

Glossar
Gegen die Langeweile Frei nach dem Motto: "Urlauben wo andere auch arbeiten müssen"…

Weitere Nachrichten


Fotoausstellung im Haus der Natur

Sep 23, 2022
Buchenblätter im Regen
„Vielfalt vor der Kamera – Herbst und Winter am Feldberg“ Feldberg – Ab dem 17. Oktober bis Ende Dezember 2022 ist im Haus der Natur die Fotoausstellung „Vielfalt vor der Kamera – Herbst und Winter…

ADAC Fahrradturnier: Mit Sicherheit viel Spaß

Sep 17, 2022
Teilnehmerin beim ADAC Fahrradturnier
Am Sonntag, 25. September steht beim württembergischen Finale des ADAC Fahrradturniers in Albstadt die Verkehrssicherheit im Vordergrund. Spurwechsel, Slalom- und Kreiselfahren, fehlerlos durch die…

Laufzeitveränderungen jetzt!

Sep 06, 2022
Bitte weiterlaufen lassen! ©Gerald Kaufmann
Der Streckbetrieb zweier KKW's allein wird uns nicht vor einem kalten Winter schützen. Das mindeste, was noch geschehen müsste, wäre, dass Grundremmingen wieder ans Netz geht. Im Norden könnte…