Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Weihnachtswunder: Investor gefunden

DeinBus.de gerettet

Fröhliche Weihnachten und eine große Bescherung feiert in diesem Jahr das Offenbacher Fernbusunternehmen DeinBus.de: Ein Investor ist gefunden, 25 Arbeitsplätze am Standort Offenbach sind gerettet und das Original im Fernbusmarkt bleibt bestehen. Gestern Abend wurde der Kaufvertrag unterschrieben.

– Fröhliche Weihnachten und eine riesengroße Bescherung

feiert in diesem Jahr das kleine Offenbacher Fernbusunternehmen DeinBus.de: Am gestrigen Montag unterschrieb ein neuer Investor de n Kaufvertrag zur Übernahme des Unternehmens mit allen 25 Arbeitsplätzen am Off enbacher Standort. Die vorläufige Insolvenz kann also mit einem großen Erfolg abgeschlossen werden. Fahrten für das nächste Jahr sind bereits bis Ende Januar 2015 buchbar. „Auch als wir von der Bahn verklagt worden sind, hat fast niemand mehr an uns geglaubt. Jetzt haben wir ein weiteres Mal bewiesen , dass gute Ideen, Liebe zum Produkt und persönlicher Einsatz langfristig zum Erfolg führen kann.

DeinBus.de bleibt damit als bekanntermaßen hartnäckiger und sympathischer Underdog am Markt bestehen und wird auch im nächsten Jahr viel von sich hören lassen“, ist sich Alexander Kuhr sicher. „Der neue Investor kennt sich mit der Dynamik von neuen Märkten gut aus. Zudem bringt er neben Kapital auch viel Erfahrung mit an Bord“, weiß Christian Janisch zu berichten. „Auch im nächsten Jahr wird der Fernbusmarkt auf jeden Fall weiter sehr aufregend bleiben.“ Der neue Eigentümer, ein Unternehmer aus Süddeutsch land, ist selbst seit vielen Jahren DeinBus.de-Fahrgast. Er glaubt an den Erfolg des Pioniers im Fernbusverkehr. Details zu den Plänen für das Jahr 2015 wird der neue Eigentümer gemeinsam mit der Unternehmensführung, die mit Alex ander Kuhr und Christian Janisch unverändert bleibt, im Januar bekannt geben .

Neben Freude und Erleichterung über die Firmenrettung herrscht im ganzen Team Dankbarkeit. „Durch den Zusammenhalt unserer Buspartner konnte der Betrieb gesichert werden. Auch unsere Fahrgäste sind einfac h großartig: Sie haben uns nicht im Stich gelassen und weiter gebucht. Nur so konnte DeinBus.de überhaupt gerettet werden“, sagt Alexander Kuhr. „Wir danken außerdem von Herzen unserem Insolvenzverwalter, Herrn Feketija und seinem ganzen Team, für sehr viel Engagement und Leidenschaft“, so Kuhr weiter.

DeinBus.de gilt schon immer als zähin einem schwierigen Markt. 2009 gründeten drei Studenten das Unternehmen; bereits 2010 sorgte eine Klage der Deutschen Bahn für Aufsehen, mit der die Bahn den drei Studenten das Anbieten von Fernbusfahrten verbieten wollte. Zu dieser Zeit war en Fahrten mit dem Fernbus innerhalb Deutschlands noch verboten. DeinBus.de gewann diesen Prozess und durfte weiterfahren. 2013 wurde das Personenbeförde rungsgesetzliberalisiert und Fernbusfahrten in Deutschland erlaubt. Vor dem Hintergrund des scharfen Verdrängungswettbe werbes und aggressiven Preisdumpings im Jahr 2014 ging dem Pionier, der nicht von großen Investoren oder Konzernen gestützt wurde, nach langem Kampf die Puste aus. Anfang November musste DeinBus.de vorläufige Insolvenz anmelden.

In der Woche nach Insolvenzanmeldung konnte gemeins am mit den 10 Busunternehmen, die für DeinBus.de Fahrten durchführen, der Betrieb gesichert werden. Eine intensive Investorensuche begann. Der vorläufige Insolvenzverwalter, Christian Feketija, verhandelte mit einer zweistellige Zahl an potentiellen Investoren aus dem In- und Ausland. Auch aufgrund der ungebrochenen Nachfrage bei den Buchungszahlen konnte DeinBus.de sein Angebot vor zwei Wochen noch einmal deutlich ausbauen und, neben vielen neuen Verbindungen, drei weitere Städte sowie den Flughafen Köln/Bonn neu in das Liniennetz aufnehmen. Dass nun ein neuer Investor gefunden wurde, gibt DeinBus.de eine starke Zukunftsperspektive für einen weiteren Fahrplanausbau und zahlreiche Überraschungen im nächsten Jahr.

Ausweitung des Flugverkehrs konterkariert Erreichen der Klimaschutzziele

Jan 16, 2018
Flugverkehr
Dass Easyjet nach dem Air-Berlin-Aus in den innerdeutschen Flugverkehr einsteigt, sei…

Albsteig Schwarzwald jetzt Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Jan 15, 2018
Der Albsteig Schwarzwald ist der neueste Fernwanderweg im Schwarzwald. Die Überreichung der Zertifikatsurkunde fand auf der Outdoormesse im Rahmen der CMT in Stuttgart statt. Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbands übergab die Urkunde an Landrat Dr. Martin Kistler und den Tourismusbeauftragten Klaus Nieke. Der Schwarzwaldverein war vertreten durch Hauptgeschäftsführer Mirko Bastian. (Bild: Helmut Ulrich v.l.: Hans-Ulrich Rauchfuß, Martin Kistler, Klaus Nieke, Mirko Bastian)
Gemeinsam mit dem 2017 neu eröffneten Fernwanderweg Albsteig Schwarzwald vom Hochrhein…

Theologe für die Fragen der Zukunft

Jan 06, 2018
Gotteshaus
Freiburg / Heidelberg / München / Oberbergen (pef). Der Brückenschlag zwischen…

Eins der führenden Bildrechtsportale, zu den Plänen von KodakOne

Jan 12, 2018
Copytrack Dashboard DE
Kodak kündigt neues Projekt “KodakOne” an und Aktie schießt in die Höhe. 2012 standen sie…

Neujahrsaktion der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Detmold

Jan 05, 2018
Aufräumaktion
Mitglieder der Ahmadiyya Muslim Jamaat Paderborn - Lippe säubern am Neujahrsmorgen den…

Absicherung Helikopterlandung

Jan 15, 2018
AgustaWestland Da Vinci
Der gemeinsame Klinikneubau des Vincentius und des Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz…

Seminare und Rundgänge bilden Rahmen der Gebäude.Energie.Technik

Jan 11, 2018
Auf der Messe Gebäude.Energie.Technik
Sonderthemen „Elektromobilität, Laden, Speichern“ und „Digitalisierung/Smart Home“ -…

Sternsinger zu Gast bei Landrat Dr. Martin Kistler

Jan 05, 2018
Sternsinger und Landrat
Die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde Liebfrauen Waldshut haben am 04.01.2018…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen