Skip to main content
Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Gewinnerin aus Denzlingen überzeugt mit gefühlvollem Abschlusstext
Gruppenbild Poetry-Slam: Die Akteurinnen und Akteure vor dem Wettbewerb (v. l.): Sabine Dietzig Schicht (Naturpark Südschwarzwald), Stefanie Kunert, Bettina Meisl, Margot Höferlin, Rolf Breisacher, Beate Ruf, Carola Horstmann, Uschi Walkenhorst, Bert Kohl und Jürgen Hack (Muettersproch-Gsellschaft) ©Naturpark Südschwarzwald e. V.
  • 03. November 2023

Gewinnerin aus Denzlingen überzeugt mit gefühlvollem Abschlusstext

Von Kerstin Heller | Naturpark Südschwarzwald

Mundart im Kurhaus Titisee

Südschwarzwald – Nach einer bunten Palette an Darbietungen auf Alemannisch sicherte sich Carola Horstmann aus Denzlingen am 28. Oktober 2023 den Sieg beim 2. alemannischen Poetry-Slam.

Künstliche Intelligenz und Dialekt – geht das zusammen? Ein von Chat GPT erstellter Mundart-Text zeigte im Rahmen der Begrüßung durch Marion Eiche vom SWR und Jürgen Hack von der Muettersproch-Gsellschaft eindeutig, dass hierbei wohl eher von „künstlich“ statt „intelligent“ gesprochen werden kann. Dies galt jedoch keinesfalls für die acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 2. alemannischen Poetry-Slams. Comedy, mehrsprachige Wortakrobatik sowie Poesie und Lautmalerei nahmen das Publikum mit auf eine Reise durch die hiesige Mundart – von Titisee-Neustadt durch das Glottertal, über Staufen, bis hinunter nach Freiburg. Themen wie Familie, Rente und Leben im Alter, Heimat sowie Stadt- und Dorfleben prägten die Kooperationsveranstaltung des Naturparks Südschwarzwald e. V., der Muettersproch-Gsellschaft und der Hochschwarzwald Tourismus GmbH. Beate Ruf, Carola Horstmann und Rolf Breisacher standen schließlich im Finale, aus dem nach lautstarkem Publikumsentscheid Carola Horstmann als Gewinnerin hervorging.

Während der letztjährige Wettbewerb speziell junge Menschen im Fokus hatte, wurde in diesem Jahr keine Altersgrenze festgelegt. „Der diesjährige Poetry-Slam hatte ein anderes Gesicht als der erste in Bernau. Auf vielfachen Wunsch hin haben wir die Altersgrenze aufgehoben und letztlich ausschließlich Bewerbungen von Personen über 40 Jahren erhalten, die älteste Teilnehmerin war stolze 80 Jahre alt“, berichtet Sabine Dietzig-Schicht, Fachbereichsleiterin Bildung und Kultur beim Naturpark Südschwarzwald. Nächstes Jahr findet der Mundart-Dichterwettstreit bereits im Mai im Burghof Lörrach statt – das Konzerthaus feiert, ebenso wie der Naturpark Südschwarzwald, 25-jähriges Jubiläum. „Dort wollen wir dann wieder junge Menschen dazu einladen, ihre selbstgefassten, alemannischen Texte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren“, so Jürgen Hack von der Muettersproch-Gsellschaft. „Wir würden uns selbstverständlich freuen, wenn angesichts der Dreiländerregion auch Bewerbungen aus dem schweizerischen oder elsässischen Raum dabei wären“, ergänzt Dietzig-Schicht.

Einen Zusammenschnitt des Abends gibt es auf der Webseite von SWR4 (Sendung von So., 29.10.2023 21:00 Uhr, SWR4 BW Mundart und Musik, SWR4 Baden-Württemberg).

Informationen zum Naturpark Südschwarzwald
Der Naturpark Südschwarzwald wurde 1999 gegründet und zählt mit seinen 394.000 Hektar zu den größten Naturparken Deutschlands. 115 Gemeinden, fünf Landkreise und ein Stadtkreis sind Teil davon sowie Vereine, Verbände, Unternehmen und Privatpersonen. Der Naturpark wird von einem breiten ehrenamtlichen Engagement getragen und versteht sich als „Werkstatt regionalen Handelns“. Gemeines Ziel mit seinen Mitgliedern und Partnerorganisationen ist die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raumes sowie die Erhaltung der historisch gewachsenen Kulturlandschaft im Südschwarzwald. Dank der Unterstützung durch das Land Baden-Württemberg, die Lotterie Glücksspirale und die EU können Projekte aus den Bereichen nachhaltiger Tourismus, Kultur und Tradition, Regionalvermarktung, Land- und Forstwirtschaft, Naturschutz und Landschaftspflege, Klimaschutz und -anpassung, Architektur und Siedlungsentwicklung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung finanziell gefördert werden. Grundlage seiner Arbeit ist der Naturpark-Plan 2025. Alle Informationen zum Naturpark finden sich unter www.naturpark-suedschwarzwald.de.




Ressort: Hochrhein

Comments powered by CComment

Weitere Nachrichten


Markus Fix - Ein Männlein stirbt im Walde

Juni 17, 2024
Ein Männlein stirbt im Walde
Tatort: Wald. Tatwaffe: Pilz. Woran ist der mysteriöse Tote gestorben, der im Wald bei Oberried gefunden wurde? Wer ist der Mann, der von dort geflüchtet ist? Wie ist die lokale Pilzszene in das…

Effektive Linderung bei Atemwegsbeschwerden

Juni 10, 2024
Mesh Inhalator IN 700 von medisana in Anwendung
Die neue Generation der Inhalatoren: Mehr Flexibilität durch freihändiges Inhalieren Niesen, Schniefen, tränende Augen – derartige Beschwerden machen Allergikern das ganze Jahr über schwer zu…