Skip to main content
Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Heim-WM 2024: Die Curling-Weltelite ist zu Gast in Schaffhausen
Curling ©WCF/ Stephen Fisher
  • 28. März 2024

Heim-WM 2024: Die Curling-Weltelite ist zu Gast in Schaffhausen

Von Patrick Kindl | SWISSCURLING

Vom 30. März bis 7. April 2024 findet in Schaffhausen die Curling Weltmeisterschaft der Männer statt. 13 Teams aus vier Kontinenten werden um die Medaillen kämpfen. Die Schweiz wird von Yannick Schwaller (Skip), Benoît Schwarz-van Berkel, Sven Michel, Pablo Lachat-Couchepin und Tom Winkelhausen (Alternate) vertreten. «Es ist alles möglich in dieser Woche»

Ab Samstag, 30. März, messen sich in Schaffhausen die Besten der Besten der Curling-Welt. Die Vorfreude ist sowohl beim Organisationskomitee als auch bei den Athleten spürbar riesig. «Schaffhausen ist bereit! Wir freuen uns auf eine spektakuläre Woche mit Weltklasse-Curling», sagt OK-Präsident Michael Stäuble. Yannick Schwaller «spürt das Kribbeln» im Hinblick auf die Heim-WM, die mit der Unterstützung der zahlreichen Schweizer Fans für das ganze Team zum Karrierehöhepunkt werden könnte. Seit zwei Jahren spielt das Team in dieser Formation zusammen und hat bisher an jeder WM und EM eine Medaille gewonnen.

Entsprechend «hoch sind die Ziele», verrät Yannick Schwaller und fügt hinzu: «Wir wollen bei jedem Turnier um den Titel mitspielen, das wird in Schaffhausen nicht anders sein». Für das Schweizer Team steht aber zunächst die «Performance» im Vordergrund, um sich, so Schwaller, «in eine gute Position zu bringen». Zu den Favoriten zählen Rekordweltmeister Kanada, Schottland, Schweden, Italien und die Schweiz. «In dieser Woche ist alles möglich. Wir werden unser Bestes geben und jede Sekunde geniessen, schliesslich dürfen wir vor heimischem Publikum antreten», freut sich Schwaller.

Spielplan und Modus

Mit Ausnahme des 30. März (2 Spiele und Eröffnungsfeier) finden täglich drei Spielrunden mit je vier Spielen um 09:00, 14:00 und 19:00 Uhr statt. Die Schweiz trifft in dieser Reihenfolge auf folgenden Nationen: USA, Norwegen, Schweden, Niederlande, Japan, Südkorea, Neuseeland, Tschechien, Italien, Schottland, Deutschland und Kanada. Nach der Round Robin werden die sechs besten Teams der Rangliste ermittelt. Die erst- und zweitplatzierten Nationen ziehen direkt ins Halbfinale ein. Für die Teams auf den Plätzen drei bis sechs finden am Samstag, 6. April, Qualifikationsspiele (3 vs. 6 und 4 vs. 5) statt. Die Halbfinalspiele finden am selben Tag um 16:00 Uhr statt. Das Bronzespiel und das Finale werden am Sonntag, 7. April, um 10:00 Uhr bzw. 15:00 Uhr ausgetragen. Alle Schweizer Spiele können auf SRF und RTS (kommentiert) mitverfolgt werden.

10'000 Fans und «Hexenkessel»-Stimmung

Der Grossanlass in Schaffhausen zieht nicht nur Sportbegeisterte aus aller Welt an, sondern ist auch für die Region von zentraler Bedeutung. Für die Schweiz ist es bereits die 10. Frauen- und Männer-WM in der Schweiz und für Schaffhausen eine Premiere. Zum ersten Mal überhaupt ist die Stadt Austragungsort einer Weltmeisterschaft in einer olympischen Sportart. Die Spielstätte der WM 2024, die 2010 erbaute IWC Arena des KSS Freizeitparks, bietet Platz für rund 1‘200 Zuschauerinnen und Zuschauer. Jeweils 30 Zivilschützer und ein Dutzend Mitarbeiter des KSS Freizeitparks sind seit Anfang März täglich im Einsatz, um die Arena in einen Curlingtempel zu verwandeln. Während der WM werden rund 220 freiwillige Helferinnen und Helfer für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Die Organisatoren rechnen mit über 10'000 Fans vor Ort. «Die WM ist restlos ausverkauft und wird sich bei vollem Haus in einen Hexenkessel verwandeln», sagt Stäuble und ergänzt: «Auch Schulklassen werden in den Event eingebunden. Rund 700 Schülerinnen und Schüler werden in den «Morning Sessions» die Spiele verfolgen.

Alphorn meets Bagpipe

Die Eröffnungszeremonie findet am 30. März um 12:30 Uhr statt. Alphorn-Star Lisa Stoll und die Dudelsack-Spieler der Zurich Caledonian Pipe Band bieten die musikalische Umrahmung. Höhepunkt der Zeremonie wird der traditionelle «erste Stein», vergleichbar mit dem Entzünden des olympischen Feuers, sein. Vier Schweizer Sport-Legenden, alle Weltmeister, Weltmeisterinnen, oder Olympiasieger, werden die WM würdig lancieren.

Erstes Schülerturnier in Wallisellen mit Curling-Prominenz

Das 1. SWISSCURLING Schülerturnier findet am 30. März 2024 in Wallisellen statt und wurde als Legacy-Projekt der WM-Schaffhausen initiiert. Die Idee, dass ein lizenzierter Junior oder eine lizenzierte Juniorin drei Freunde zum Curlingturnier mitbringt, liegt dem Anlass zugrunde. Die Preise werden von der mehrfachen Weltmeisterin Silvana Tirinzoni überreicht, die selbst in der Curlinghalle Wallisellen gross geworden ist.

Rund um die WM selbst hat SWISSCURLING neben der permanenten Präsenz eines Fan- Zeltes (mit Curlingbahn) verschiedene Aktivitäten geplant. Am 3. April findet der Nachwuchstag statt. Über 170 Juniorinnen und Junioren werden von SWISSCURLING an die WM eingeladen und dürfen nach dem Spiel gegen Neuseeland an der Autogrammstunde mit dem Schweizer Team im Fan-Zelt teilnehmen. Am Donnerstag werden die Nachwuchsteams geehrt, die an internationalen Titelkämpfen Medaillen gewonnen haben.

Auf den Kanälen von SWISSCURLING oder auf der Event-Webseite www.wmcc2024.com bleiben Sie während der ganzen WM auf dem Laufenden


Ressort: Aargau/Schaffhausen

Comments powered by CComment

Weitere Nachrichten