Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

„Jede Wiese zählt!“ – Nachbarschaftliches Engagement in Deutschland prämiert

Netzwerk Nachbarschaft - SchöneVibes Kollektiv, Berlin. ©Nina Fuchs

Hamburg – Sie pflanzen Obstbäume, stellen Hochbeete auf, wandeln brachliegende Flächen zu Gemeinschaftsgärten um oder säen Wildblumenwiesen im ehemaligen Braunkohlegebiet – zwölf vorbildliche Nachbarschaftsprojekte in ganz Deutschland wurden jetzt vom bundesweiten Netzwerk Nachbarschaft prämiert.

Mit der Aktion „Jede Wiese zählt!“ rief das Netzwerk Nachbarschaft Anwohnergemeinschaften in Stadt und Land dazu auf, brachliegende Flächen im Wohnumfeld, in Vorgärten und Innenhöfen, auf Balkone und Dachterrassen naturnah und insektenfreundlich zu begrünen. „Die Gewinnerprojekte zeigen: Nachbarschaftlich organisierte Begrünungsaktionen stärken nicht nur den Artenschutz, sondern auch den sozialen Zusammenhalt im Quartier“, sagt Erdtrud Mühlens, Gründerin von Netzwerk Nachbarschaft.
Hier blüht es ausgezeichnet

So zum Beispiel das Gewinner-Projekt in Neukieritsch in Sachsen, wo inhaftierte Jugendliche in einem ehemaligen Braunkohlegebiet Wildblumen sähen, Obst- und Gemüse für den Eigenbedarf ziehen und Pflanzen für den Verkauf züchten. Auch das SchöneVibes Kollektiv in Berlin gewann einen Preis. An der Griechischen Allee im Berliner Kiez Oberschöneweide pflanzten sie in einer Gemeinschaftsaktion Naschheken, Beete mit Blumen und eine Wildblumenwiese. Grau raus, Grün rein hieß es auch im idylischen Örtchen Reischweiler-Mühlbach in Rheinland-Pfalz. Dort wandelten die DorfbewohnerInnen eine triste Verkehrsinsel zur grünen Oase mit Gemüsebeeten, Obstbäumen und Spielfläche für Kinder um.

Sonderpreis für Zukunftsprojekte

Für zwei zukunftsorientierte Initiativen, beide im Saarland, vergab die Jury Sonderpreise: Die Akteure des Projekts „Blühwiese Reiskirchen“ wurden für ihre erfolgreiche Aktion zum Erhalt der letzten größeren Grünfläche im Ort prämiert. Auf dem Areal entsteht jetzt ein Nutzgarten für alle AnwohnerInnen. Die Mitglieder des Vereins Zukunftswerkstatt Saar e.V. erhielten den Preis für ihr barrierefreies und inklusives Projekt „Dorf-Gemeinschafts-Leben“.

Weitere Preisträger sind in: Bayern: Haar – zum Anbeißen schön; Brandenburg: Gemeinschaftsgarten Dossegarten; Hamburg: Kleine Paradiese an der Meenkwiese; Niedersachsen: Hausgemeinschaft Virchowstraße und Kreyenbrück; NRW: Von der Kuhwiese zum Dorf-Gemeinschaftsgarten; Permakultur Waldgarten; Sachsen: Mitmachgarten Wirrwuchs; Schleswig-Holstein: Offener Garten für ALLE.

Hier geht es zur ausführlichen Beschreibung aller Gewinnerinitiativen von „Jede Wiese zählt!“ 2021.

Über Netzwerk Nachbarschaft
Veranstalter der Aktion „Jede Wiese zählt!“ ist das Netzwerk Nachbarschaft.
Das bundesweite Aktionsbündnis fördert seit 2004 das generationengerechte, multikulturelle und familienfreundliche Miteinander im Wohnumfeld. Alljährlich zeichnet es wegweisende Projekte von NachbarInnen aus. Das Netzwerk umfasst über 3000 Nachbarschaftsprojekte und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 20712

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 89535

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 21064

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…