Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

SPD-Kanzlerkandidat Schulz zu Gast bei den Kölner Ford-Werken

Martin Schulz, SPD-Kanzlerkandidat, war heute zu Gast bei Ford in Köln-Niehl. Er besuchte dort die Fiesta-Fertigung zum Ende der Frühschicht. Begrüßt wurde er dort vom Leiter der Fiesta-Fertigung Vic Daenen und Karl Anton, Director Vehicle Operation, Ford of Europe, der einen Überblick über die Kölner Fahrzeugfertigung und zum Standort gab. Auf der halbstündigen Tour durch die Fertigung informierten Karl Anton, Director Vehicle Operation, Ford of Europe, Vic Daenen, Leiter Fiesta-Fertigung, und Sara Gielen, Area Managerin Trim and Final, den Kanzlerkandidaten der SPD über die Fertigungsabläufe an den wesentlichen Stationen in der Produktion. Dazu gehörte unter anderem die Hochzeit, der Arbeitsschritt, bei dem Karosse und Antriebsstrang zusammengeführt werden. Schulz interessierte sich ebenfalls für den Einsatz des kollaborierenden Roboters beim Einbau von Stoßdämpfern. Er nutze auch die Gelegenheit, sich mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an der Linie über die Besonderheiten ihrer Arbeitsplätze zu unterhalten.

Im anschließenden Gespräch mit Gunnar Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, Dr. Clemens Doepgen, Geschäftsführer Regierungsangelegenheiten, und Rainer Ludwig, Geschäftsführer Sozial- und Personalwesen, informierte sich der SPD-Kanzlerkandidat über aktuelle handels- und umweltpolitische Themen.

Die Ford-Vertreter sprachen unter anderem die Auswirkungen für Ford durch den Austritt Englands aus der Europäischen Union an. Gunnar Herrmann betonte im Gespräch mit Martin Schulz: "Ein harter Brexit, könnte die Wiedereinführung von Zöllen für Autos und Autoteilen zwischen Großbritannien und der EU bedeuten und wäre nachteilig für beide Volkswirtschaften. Daher ist es für die Autoindustrie wichtig, dass es im Jahr 2019 keinen harten Schnitt und keine Wiedereinführung von WTO-Zöllen gibt. Wir brauchen eine frühe Indikation für eine Übergangsregelung, damit wir effektiv planen können." Ford ist Marktführer in Großbritannien. Aus Köln wird der Ford Fiesta und aus dem saarländischen Ford-Werk in Saarlouis die Modell Ford Focus, C-Max und Grand C-Max nach Großbritannien exportiert. Das Motorenwerk in England/Dagenham versorgt die Fahrzeugfertigungen von Ford in Europa mit Dieselaggregaten.

Ein weiterer Austausch fand zur Umweltgesetzgebung und der Zukunft der Automobilindustrie statt. Hier ging es im Wesentlichen um die Rahmenbedingungen für autonomes Fahren und die Elektromobilität.

Zum Abschluss seines Besuchs bei Ford kam Martin Schulz am Nachmittag zu einem Austausch mit Betriebsräten der Ford-Werke und dem IG Metall Vertrauenskörper zusammen. In dem Gespräch ging es um Zukunftsthemen wie die voranschreitende Digitalisierung, Industrie 4.0, damit einhergehende neue Arbeitsformen und Fragen zur Elektromobilität. Katharina von Hebel, stellvertretende Vorsitzende des Betriebsrats, betonte im Gespräch mit dem SPD-Kanzlerkandidaten: "Die Politik muss die Rahmenbedingungen schaffen und die Automobilhersteller auf dem Weg ins digitalisierte Zeitalter unterstützen, damit dieser so gut wie möglich hinsichtlich der Beschäftigungssicherung unserer Kolleginnen und Kollegen gelingt."

Kommentare powered by CComment

Aus dem Krieg in den Konzertsaal

Jan 09, 2019
Außenansicht GRIMMWELT Kassel
Der als »Pianist in den Trümmern« international bekannte Aeham Ahmad wird am 26.01.2019 ein Konzert in der GRIMMWELT Kassel geben Der syrische Pianist Aeham Ahmad erlangte internationale Bekanntheit…

2019: Diese Heizungen müssen raus

Jan 07, 2019
Eine Gebäudeenergieberatung zeigt auf, welche Optionen bei einem Heizungstausch sinnvoll sind. Foto: Zukunft Altbau
Hauseigentümer müssen Ü30-Heizkessel erneuern Zukunft Altbau rät, bei einem Tausch möglichst auf Ökoheizungen umzusteigen. Ein Heizkessel muss nach 30 Jahren Betrieb in der Regel ersetzt werden. So…

Nur 23 Prozent der Älteren setzen sich mit ihrer Fahrfitness auseinander

Jan 10, 2019
Aktion Schulterblick
20. Dezember 2018 (DVR) – Wie wirkt sich der Gesundheitszustand auf die eigene Fahrtüchtigkeit aus? Laut einer aktuellen Umfrage von YouGov im Rahmen der Kampagne „Aktion Schulterblick" des Deutschen…

Kindertheateraufführungen in der Mediathek der Stadt Wehr

Jan 06, 2019
Der Drache Otto mit der Lore!
Am Montag, 14. Januar ist das HappyEnd Figurentheater zu Gast mit dem Stück „Hexenzauber mit dem Drachen Otto“Ein Puppenstück mit frecher Hexe, knuddeligem Drachen und kleinen Zaubereien für Kinder…

65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können

Jan 09, 2019
Ausgediente Weihnachtsbeleuchtung muss fachgerecht entsorgt werden. Credit: AleksandarNakic, iStock.
Umweltbewusst ins neue Jahr: 65 Prozent der Deutschen wissen, wo sie kaputte Lichterketten richtig entsorgen können München - So schön Lichterketten in der Weihnachtszeit auch leuchten und für eine…

Sternsinger zu Gast im Landratsamt

Jan 03, 2019
Sternsinger im Landratsamt
Zu den schönen Traditionen am Anfang des Jahres gehört auch der Besuch der Sternsinger im Landratsamt. Landrat Dr. Martin Kistler und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuten sich über den…

Testspiel gegen den FC St. Gallen / Nomination Tor des Jahres Arijan Qollaku

Jan 10, 2019
Training in der Halle!
Seit Montag wird im LIPO Park Schaffhausen wieder trainiert. Tunahan Cicek der von Xamax leihweise bis im Sommer in Schaffhausen kickt und Hélios Sessolo der nach seiner langen Verletzungspause…

Intueat sagt Diäten den Kampf an

Jan 03, 2019
Mareike Awe  die Gründerin der intuMIND
und startet zusammen mit tausenden Teilnehmern die Anti-Diät Bewegung #Wohlfühlrevolution2019 das neue Jahr beginnen viele mit guten Vorsätzen. Abnehmen steht hier oft ganz oben auf der Liste und…

Neuer Mindestlohn bringt 1,1 Millionen Euro Extra-Kaufkraft pro Jahr

Jan 09, 2019
Minestlohn noch zu Preiswert?
Der Mindestlohn steigt ab Januar um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von 4.510 Menschen im Landkreis Konstanz. So viele Beschäftigte arbeiten hier derzeit zum…

«Schweiz nutzt naturwissenschaftliche Sammlungen schlecht»

Jan 08, 2019
Forschende in Genf entdecken in Sammlungen neue Fischparasiten. © P. Wagneur/MHNG
Naturwissenschaftliche Sammlungen sind weit mehr als ein Fundus für spannende Ausstellungen: sie enthalten unerlässliche Informationen für die Forschung in Themen wie Klima, Landwirtschaft…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6399

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Megaphone
Aug 23, 2018 6231

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Jun 21, 2018 1824

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1473

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok