Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Neue Studie zum Thema Frühgeburtenrate

Babybauch & Ultraschallbild

"Die Behandlung mit vaginalem Progesteron senkt das Risiko einer Frühgeburt, vermindert Komplikationen bei Neugeborenen sowie die Gefahr von neonatalen Todesfällen bei Zwillingsschwangerschaften von Frauen, die einen verkürzten Gebärmutterhals haben - dies ist die Gruppe mit dem höchsten Risiko einer Frühgeburt", zu diesem Schluss kommt die internationale Studie, an der das Hochschulinstitut IVI Valencia (IVI Valencia ist seit 2004 ein Hochschulinstitut und steht in enger Verbindung mit der Universität von Valencia) und das Universitätskrankenhaus La Fe in Valencia teilgenommen haben.

"Als Frühgeburt werden die Geburten bezeichnet, die vor der 37. Schwangerschaftswoche stattfinden und bei denen ein erhöhtes Risiko für Kindstod und das Auftreten von Behinderungen mit langfristigen Folgen besteht. Zwillingsschwangerschaften besitzen zudem eine fünf- bis sechsmal höhere Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt. Vor der Geburt verschlankt sich der Gebärmutterhals (Zervix), der untere Teil des Uterus, und verkürzt sich in der finalen Schwangerschaftsphase. Bei einigen Frauen verkürzt sich die Zervix vorzeitig im 4. oder 5. Monat, dadurch steigt das Risiko einer Frühgeburt.

Vorherige Studien belegen, dass das natürliche Hormon Progesteron, auch Schwangerschaftshormon genannt, vaginal verabreicht in Form von Scheidenzäpfchen oder -gel, das Risiko einer Frühgeburt bei Frauen mit einer Einlingsschwangerschaft und verkürztem Gebärmutterhals reduziert. Jedoch wurde die gleiche Behandlung für Zwillingsschwangerschaften bislang als kontrovers angesehen", so erklären es Dr. Vicente Serra, Leiter der Einheit für Perinatalmedizin am IVI Valencia, und Dr. Alfredo Perales, Leiter der Station für Geburtshilfe am Universitätskrankenhaus La Fe in Valencia.

Die beiden Ärzte sind die einzigen spanischen Teilnehmer an dieser Forschungsstudie. Sie erläutern, "dass die Befunde einen sicheren Beweis dafür liefern, dass die Behandlung mit vaginalem Progesteron bei Frauen mit Zwillingsschwangerschaften und verkürztem Gebärmutterhals die Häufigkeit von Frühgeburten, Komplikationen bei Neugeborenen, wie z.B. Probleme mit der Atmung, und, das Allerwichtigste, neonatale Todesfälle reduziert".

Beide Wissenschaftler betonen außerdem, dass Studien, die in internationaler Zusammenarbeit durchgeführt werden, die einzige Möglichkeit darstellen, um über eine ausreichend große Datenmenge zu verfügen, mit der klinische Fragestellungen in einem relativ kleinen Zeitfenster befriedigend beantwortet werden können.

Dieses Forschungsprojekt umfasst die Ergebnisse von 6 Studien, an denen 303 mit Zwillingen schwangere Frauen teilnahmen, deren Zervix im zweiten Schwangerschaftsdrittel eine Größe von 25mm oder weniger besaß. Von diesen Teilnehmerinnen wurden 159 Frauen vaginales Progesteron verabreicht, 144 erhielten ein Placebo oder keine Behandlung. Das Risiko einer Geburt vor der 33. Woche verringerte sich um 31% bei den Frauen, bei denen vaginales Progesteron appliziert wurde (Das Risiko lag bei 31% in der Progesteron-Gruppe gegenüber 43% in der Gruppe, der kein Progesteron verabreicht wurde). Das vaginale Progesteron reduzierte auch das Risiko einer Frühgeburt vor der 32. und der 34. Schwangerschaftswoche. Alle Ergebnisse waren statistisch relevant.

Die Babys der Frauen, die mit vaginalem Progesteron behandelt wurden, zeigten 30% weniger Probleme bei der Atmung, die häufigste Komplikation bei Frühgeborenen (von 47% in der Gruppe mit Placebo oder ohne Behandlung sank die Häufigkeit auf 33% in der Progesteron-Gruppe). Die Notwendigkeit einer assistierten Beatmung sank um 46% (27% in der Gruppe Placebo/keine Behandlung gegenüber 16% in der Progesteron-Gruppe). Das Risiko von neonatalem Tod sank um 47% (22% in der Gruppe mit Placebo/ohne Behandlung gegenüber 11 % in der Progesteron-Gruppe).

Die Studie wurde in der Fachzeitschrift Ultrasound in Obstetrics and Gynecology veröffentlicht:

R. ROMERO, A. CONDE-AGUDELO, W. EL-REFAIE, L. RODE, M. L. BRIZOT, E. CETINGOZ, V. SERRA, E. DA FONSECA, M. S. ABDELHAFEZ, A. TABOR, A. PERALES, S. S. HASSAN and K. H. NICOLAIDES. Vaginal progesterone decreases preterm birth and neonatal morbidity and mortality in women with a twin gestation and a short cervix: an updated meta-analysis of individual patient data. Ultrasound in Obstetrics and Gynecology. DOI: 10.1002/uog.17397.

www.kinderwunsch-tage.de

Tags: Gesundheit

Kommentare powered by CComment

Gesund im Mund – für Krebspatienten besonders wichtig!

Sep 18, 2018
Gesund im Mund
DKFZ, KZBV und BZÄK zum Tag der Zahngesundheit am 25.September Ein Besuch beim Zahnarzt? Konfrontiert mit der Diagnose Krebs, haben Betroffene meist ganz andere Sorgen. Warum es dennoch wichtig ist,…

Der richtige Arbeitsschutz im Sommer

Jun 06, 2018
Berufsgruppen wie Straßen- und Fassadenbauer sowie Maurer und Dachdecker sollten sich im Sommer besonders gut schützen.© Halfpoint/Fotolia_84732043
Künzelsau, 06. Juni 2018 – Wenn die Temperaturen steigen, hat auch die Baubranche Hochkonjunktur. Vor allem Straßen- und Fassadenbauer sowie Maurer und Dachdecker sind jetzt im Sommer den…

Kommentar: Deutsche Bahn verzichtet auf Bewerbungsschreiben

Jun 26, 2018
Bewirb Dich! - Affe
Ein längst überfälliger Schritt Ab Herbst diesen Jahres möchte die Deutsche Bahn auf Bewerbungsanschreiben verzichten. Künftige Auszubildende sollen nur noch ihren Lebenslauf sowie Zeugnisse online…

Mit Leidenschaft an die Leistungselektronik

Jan 22, 2018
Gabriel Ljevak (rechts) und Sophia Fredel, im sechsten Semester Bachelor-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik, haben im Projektlabor Leistungselektronik die Aufgabe, einen Laderegler für eine Lithiumbatterie aufzubauen. Die Batterie treibt einen ebenfalls im Labor von Studierenden getunten Motor eines Akkuschraubers in einem Spielzeug-Traktor an. Prof. Dr. Heinz Rebholz (links) wurde für das Lehr-Projekt ausgezeichnet.
Dr. Heinz Rebholz, Professor für Leistungselektronik und Antriebstechnik an der HTWG Hochschule Konstanz, ist vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Baden-Württemberg Stiftung im…

„Wie ein kleines Monaco“ – Formel-1-Flair am Schluchsee

Jun 10, 2018
Elektro-Go-Karts im Schwarzwald
Spannende Rennen, prominente Gesichter und Formel-1-Flair: Der Badenova Hochschwarzwald Grand Prix am Schluchseering hat am Freitag und Samstag den zahlreichen Zuschauern alles geboten, was…

Die Rheinischen Kartoffelkönigin Jessica Krebbing über ihre Liebe zur Knolle

Aug 14, 2018
Kartoffelkönigin Jessica Krebbing ©Rheinischer Landwirtschafts-Verband_k
Berlin - Am 3. Juni 2018 frisch gekürt und seitdem offizielle Botschafterin für die Kartoffel: Die 22-jährige staatlich geprüfte Agrarbetriebswirtin Jessica Krebbing aus Hamminkeln bei Wesel ist die…

gut gemeint – doch mittlerweile sehr umstritten. Naht das Ende der Sommerzeit?

Mär 12, 2018
Schlafkampagne Zeitumstellung 2018 Pressebild shutterstock.com©Sylvie-Bouchard
Warum uns die Zeitumstellung den Schlaf raubt – und was dagegen helfen kann. Die Deutschen sind sich nicht oft einig – bei der Abschaffung der Zeitumstellung zeigt sich aber ein klares Bild: 60% sind…

"Team Time Out" macht Operationen sicherer

Mär 07, 2018
Eindeutige Markierung des Operationsbereichs bereits am Tag vor dem Eingriff bietet Sicherheit: eine Verwechslung etwa des linken oder rechten Knies ist so ausgeschlossen. Foto: Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim
Frankfurt - Medizinische Behandlungen und chirurgische Eingriffe sind in den letzten Jahren für Patienten immer sicherer geworden. Die Quote fehlerhafter Therapien liegt Studien zufolge in…

Endstation Geisteswissenschaften?

Apr 12, 2018
Auch Studierende der Geisteswissenschaften haben gute Chancen, ihren Traumjob zu bekommen. Foto: Alexis Brown / Unsplash
Frankfurt - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – die MINT-Studiengänge sind gefragter denn je. Dennoch entscheiden sich entgegen dieses Trends Jahr für Jahr junge Menschen für…

Bitcoin: Energieverbrauch und Umweltzerstörung

Jun 12, 2018
Bitcoin
Der Bitcoin ist eine digitale Mode-Währung, die Einzelnen satte Profite, aktuell aber auch massive Verluste gebracht hat. Bitcoins "entstehen" durch Mining. Dieses Mining ist ein Vorgang bei dem…

Kulinarischer Hochgenuss: Gondelmenü am Feldberg

Jun 21, 2018
Essen auf dem Feldberg!
Am 5. Juli finden in den Gondeln der Feldbergbahn kulinarische Hochgenüsse statt, wenn sechs Jungköche aus dem Hochschwarzwald ein gemeinsames Menü in die Gondeln bringen. Für die passende…

Zehn Fakten zu Hurrikan Florence

Sep 12, 2018
Hurrikan Florence aus dem All von Bord der Raumstation ISS gesehen. Bildnachweis: NASA Goddard Space Flight Center / WetterOnline
Matthias Habel, Meteorologe und Pressesprecher von WetterOnline beantwortet die 10 wichtigsten Fragen zu Hurrikan Florence. 1) Wie stark ist Florence? Matthias Habel: „Hurrikan Florence wird als sehr…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 498

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Content Rakete
Aug 09, 2017 5501

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Megaphone
Aug 23, 2018 1715

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Jun 21, 2018 585

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok