Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Reise und Verkehr rund um den Hochrhein und weit darüber hinaus!

Warnhinweise an Rolltreppe ©DEKRA

Rolltreppe – große Gefahr für kleine Kinder

Auf Fahrtreppen auf sicheren Stand achten und festhalten

Für Millionen von Menschen ist die alltägliche Fahrt auf einer Rolltreppe eine Selbstverständlichkeit – am Bahnhof, im Einkaufszentrum oder Flughafen. Vielen ist nicht bewusst, dass es versteckte Unfallrisiken gibt. Vor allem Kinder und ältere Menschen sind gefährdet.

„Leicht können sich in den Spalten von Fahrtreppen lange oder weite Kleidungsstücke, Schals, Schnürsenkel oder Flip-Flops verfangen und eingezogen werden. Das gilt auch für Finger, Zehen und Haare“, warnt Dirk Blettermann, Sachverständiger für Aufzüge und Fahrtreppen bei DEKRA. „Die Folge sind immer wieder schwere Verletzungen und Situationen, aus denen sich die Betroffenen nicht mehr selbständig befreien können.“

Wer mit kleinen Kindern unterwegs ist, muss sie auf der Rolltreppe immer gut im Auge behalten. Sie können stürzen oder mit ihren Fingern in einen Spalt geraten. „Kinder können diese Risiken nicht erkennen. Deshalb darf man auf Fahrtreppen nicht spielen, rennen oder klettern. Eltern haben hier die Aufsichtspflicht“, betont der DEKRA Experte. „Kleinkinder nimmt man besser auf den Arm oder an die Hand und hält sich möglichst in der Mitte der Treppe auf.“ Haustiere können sich ebenfalls verletzen und sollten ebenfalls auf den Arm genommen werden.

Weiterlesen

HEM-Studie mit 2.085 Befragten zum Thema „Fahranfänger“. ©Dragana Gordic/shutterstock.com

Jeder zweite Deutsche ist unsicher, ob er die Fahrprüfung nochmals bestehen würde

Stellen Fahranfänger ein Risiko dar?

Hamburg – Der Führerschein ist ein großer Schritt in das Erwachsenenleben. Er geht nicht nur mit einem Gefühl von Freiheit, sondern auch mit Verantwortung einher. Doch wie eine repräsentative Studie1 der Tankstellenkette HEM nun zeigt, ist jeder zweite Deutsche unsicher, ob er die Prüfung zum jetzigen Zeitpunkt in seinem Leben überhaupt noch bestehen würde. Dadurch stellt sich die Frage, wie aussagekräftig die Führerscheinprüfung eigentlich ist und ob nicht die reine Fahrerfahrung deutlich relevanter wäre. Denn gerade diejenigen, die frisch belehrt aus dem Theorie- und Praxisunterricht kommen, werden von der Mehrheit der Befragten als Risiko für den Straßenverkehr wahrgenommen.

Nur drei Prozent aller Deutschen sind der Meinung, dass Fahranfänger sehr gut fahren. Im Gegensatz dazu wird ihre Fahrweise vermehrt als unsicher (41 Prozent), eher vorsichtig (33 Prozent) oder gar risikoreich (18 Prozent) beschrieben.

Weiterlesen

Autobatterie wechseln: So klappt der Wechsel der Autobatterie ohne Probleme!

Es passiert immer dann, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann: Man hat ein zukunftsweisendes Vorstellungsgespräch, einen wichtigen Arzt-Termin oder die Fahrt in den Urlaub steht an – wenn das Auto auch nach mehrmaligem Drehen des Zündschlüssels nicht anspringt, liegt es womöglich an der Batterie. Das Problem einer leeren oder defekten Batterie ist hierzulande keine Seltenheit. Laut einem aktuellen Bericht des ADAC werden mehr als 30 Prozent aller Pannenhilfen wegen der Autobatterie gerufen. Grund hierfür ist, dass die meisten Autofahrer kaum auf die Lebensdauer der Autobatterie achten, so dass ein Wechsel meistens viel zu spät in Betracht gezogen wird.

Damit der Motor weiterhin zuverlässig läuft, ist es wichtig sich etwas näher mit den Funktionen und Besonderheiten von Autobatterien zu beschäftigen. Die modernen Fahrzeuge der Autobauer sind heutzutage mit einer Menge Technik und Elektronik ausgestattet, so dass noch wichtiger für Fahrzeughalter geworden ist den Zustand der Autobatterie unter die Lupe zu nehmen.
Wir haben wir einen Ratgeber entworfen, der Sie mit nützlichen Tipps und Tricks zum Wechsel unterstützt und Ihnen alle wichtigen Informationen zur Autobatterie im Kurzüberblick zusammenfasst.

Weiterlesen

Auto - Ladestation - Pixabay

715 % mehr E-Autos als noch 2018, allerdings nur 188 % mehr Ladestationen

— Problematische Diskrepanz

Während die Forcierung von E-Fahrzeugen stark voranschreitet, hinkt der Infrastrukturausbau nach wie vor hinterher: so stieg die Anzahl der angemeldeten E-PKWs in Deutschland binnen der letzten 3 Jahre um 715 %, wohingegen es bei dem Anstieg der Ladestationen lediglich ein Plus von 188 Prozent zu verzeichnen gibt. Dies geht aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervor.

Im dritten Quartal stieg die Anzahl der Elektroauto-Ladestationen in der Bundesrepublik auf 25.323 an. Indes sind in Deutschland 438.950 Elektroautos angemeldet. Nicht zuletzt aufgrund der mitunter langen Ladezeiten gilt die Diskrepanz zwischen Fahrzeuganzahl und Ladestation-Infrastruktur als problematisch.

Weiterlesen

rakete sceene
Aug 09, 2017 20712

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 89554

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 21068

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…