Skip to main content
Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Sarah Hagmann trifft den Verein Bürgerwindrad Blauen
Hagmann, G Hoffmann und P Schalajda
  • 14. Februar 2024

Sarah Hagmann trifft den Verein Bürgerwindrad Blauen

Von Wahlkreisbüro Sarah Hagmann MdL

MdL Sarah Hagmann (Grüne): „Bürger:innen in Schliengen haben am Sonntag die Chance, sich aktiv für die Energiewende und mehr Klimaschutz einzusetzen. Für den Schutz unserer Lebensgrundlagen und für finanzielle Spielräume der Gemeinde.“

Die Grünen Landtagsabgeordnete Sarah Hagmann traf sich kürzlich mit dem Verein Bürgerwindrad Blauen in Hertingen, um sich über den Ausbau der Windenergie als wichtige Säule der Energiewende auszutauschen. Dabei gingen Peter Schalajda und Georg Hoffmann insbesondere auf den anstehenden Bürgerentscheid in der Gemeinde Schliengen am 18. Februar 2024 ein und warben für ein „Nein“ bei der Abstimmung.

Peter Schalajda und Georg Hoffmann machten deutlich, warum ihr Verein seit Jahrzehnten für Windenergie in Bürgerhand in ihrer Region kämpft: Sie wollen vor Ort selbst die Energiewende in die Hand nehmen, um damit einen wichtigen Beitrag dafür leisten zu können, die Klimakrise zu bremsen. Dass dies dringend notwendig ist, zeigen die in den letzten Jahren bereits häufiger auftretenden Wetterextreme in der Region deutlich: unter anderem mehr Starkregen, längere und häufigere trockene Sommer und damit Trockenheit für Wald und Landwirtschaft.

Der geplante Windpark auf den Blauen mit bis zu acht Windrädern ist genau so ein Projekt: Jedes einzelne Windrad könnte den jährlichen Strombedarf von rund 4.000 Haushalten CO2-neutral decken. Deshalb wirbt der Verein Bürgerwindrad dafür, dass die Schliengener Bürger:innen beim Bürgerentscheid am 18. Februar mit Nein stimmen: „Damit ermöglichen Sie den Bau von bis zu drei Windrädern auf Flächen der Gemeinde. Diese könnten nicht nur jährlich bis zu 12.000 Haushalte mit klimafreundlichem Strom versorgen, sondern die Gemeinde Schliengen hätte über 30 Jahre verlässliche und konjunkturunabhängige Einnahmen aus der Verpachtung der Flächen“, betonen Peter Schalajda und Georg Hoffmann die Vorteile für die Schliengener Bürger:innen.

Sarah Hagmann, MdL: „Klimaschutz heißt, die Lebensgrundlagen für unsere Kinder zu sichern, deshalb finde ich es gut, dass erneuerbare Energien wie die Windkraft jetzt ausgebaut werden. In Schliengen haben die Bürger:innen am Sonntag die Chance, sich aktiv für die Energiewende einzusetzen. Das Windkraftprojekt Blauen, das von drei regionalen Genossenschaften getragen wird, überzeugt mich. Denn die Wertschöpfung bleibt in der Region und die Gemeinde gewinnt mehr finanziellen Spielraum, zum Beispiel für die Kinderbetreuung vor Ort.“


Ressort: Hochrhein

Comments powered by CComment

Weitere Nachrichten


Werden Dackel und Schäferhunde verboten?

März 26, 2024
Handy mit Hund
Der Entwurf eines neuen Tierschutzgesetzes sorgt für Aufregung. Wird er umgesetzt, könnten viele beliebte Hunderassen hierzulande verboten werden. Der Schreck sitzt tief. Und das nicht nur bei…

Aktion „MitteBitte!“

März 26, 2024
Die Initiative MitteBitte wird bald auch verstärkt auf Demonstrationen sichtbar sein. Foto: Privat
Kreative gründen Initiative und rufen gesellschaftliche Mitte zum Einsatz für Demokratie und Freiheit auf Initiatorin Nicole Hölscher aus Bonn findet klare Worte: „Die Mitte hält unsere Gesellschaft…