Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Wohin mit den Götzen und Bildern - Bildersturm oder Recycling?

"Der grosse Gott im Münster ward abgezogen..." Wohin mit den Götzen und Bildern - Bildersturm oder Recycling?

Die Reformatoren lehnten die Heiligen- und Bilderverehrung ab. Skulpturen und Altargemälde wurden von Bilderstürmern mutwillig zerstört, verbrannt oder in Flüsse geworfen. In den meisten Fällen jedoch wurde die Beseitigung der Kunstwerke von der Obrigkeit verordnet und ordentlich durchgeführt worden. An Beispielen aus Schaffhausen und Zürich zeigt die Referentin Dr. Dione Flühler-Kreis, dass Bilder und Skulpturen vor allem wegen ihres materiellen Wertes in der Reformationszeit nicht vernichtet, sondern verkauft oder wiederverwendet wurden.

Weitere Werke erfuhren eine inhaltliche Um- oder Neudeutung. So wird das Bild der Stadtheiligen von Zürich zum frühesten Panorama der Stadt umgestaltet. Wegen ihres devotionalen Wertes haben andere sakrale Werke aus Pietätsgründen die Reformationswirren unbeschadet überstanden. Zu nennen ist das erst 1517 vom Schaffhauser Bürgermeisters Hans Ziegler in Auftrag gegebene Hausaltärchen oder etwa die Büste eines Propheten an der Kanzel der St. Johannskirche. Beide Objekte befinden sich heute im Museum zu Allerheiligen.

Referentin

Dr. Dione Flühler-Kreis, Kunsthistorikerin

Vortrag von Dr. Dione Flühler-Kreis am Mittwoch, 10. Mai 2017, 18.30 Uhr im Museum zu Allerheiligen Schaffhausen

Tags: Ausstellung

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 45555

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 36777

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15504

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 11360

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.