Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Drei Basler Forscher erhalten SNSF Consolidator Grant

Drei Wissenschaftler der Universität Basel haben erfolgreich einen Consolidator Grant des Schweizerischen Nationalfonds eingeworben: Die Professoren Botond Roska vom Friedrich Miescher Institute for Biomedical Research, Till Voss vom Schweizerischen Tropen- und Public Health Institute und Stefan Willitsch vom Departement Chemie erhalten je rund zwei Millionen Franken für ihre fünfjährigen Projekte.

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) vergibt an insgesamt 21 hervorragende junge Forschende in der Schweiz einen SNSF Consolidator Grant. Die Grants gehören zu den Übergangsmassnahmen, die 2014 lanciert wurden, nachdem die Schweiz vom europäischen Forschungsprogramm Horizon 2020 zwischenzeitlich ausgeschlossen worden war.

Netzhaut, Malaria und Konformere

Dem Neurobiologe Prof. Botond Roska wurde ein SNSF Consolidator Grant für sein Projekt «The interpretation of retinal activity by the visual thalamus» zugesprochen. Roska, Gruppenleiter am Friedrich Miescher Institute for Biomedical Research (FMI) und Titularprofessor an der Universität Basel, interessiert sich für die Nervenzellnetzwerke in der Retina und dem Gehirn, die das Sehen ermöglichen und bei Blinden verändert oder geschädigt sind. Roska hat mit seiner Arbeit unser Verständnis der Sehprozesse massgeblich vorangebracht. Ausserdem hat er einen neuen Ansatz für die Therapie von Retinitis Pigmentosa entwickelt, einer vererbbaren Krankheit, die unweigerlich zu Blindheit führt.

Einen weiteren Grant vergab der SNF an Prof. Till Voss für sein Projekt «Understanding Sexual Commitment and Early Differentiation of Malaria Transmission Stages». Darin untersucht er den Wandel des Malaria-Parasiten vom asexuellen zum sexuellen Stadium. Ziel ist es, die molekularen Prozesse zu entschlüsseln, die dazu führen, dass die sich vermehrenden und krankmachenden Blutstadien aus dem Zellzyklus austreten und sich in sogenannte Gametozyten entwickeln. Nur diese können den Lebenszyklus in der Mücke fortsetzen und sind deshalb für die Übertragung der Malaria von Mensch zu Mensch essentiell. Prof. Till Voss ist Leiter der Gene Regulation Unit am Schweizerischen Tropen- und Public Health Institute (Swiss TPH) und Associate-Professor an der Universität Basel.

Der Chemiker Prof. Stefan Willitsch, Associate-Professor am Departement Chemie der Universität Basel, erhält einen SNSF Consolidator Grant für sein Projekt «Conformationally controlled chemistry». Das Forschungsvorhaben zielt darauf ab, die Beziehung zwischen der Struktur von Molekülen und ihrer Reaktivität in bisher unerreichter Genauigkeit zu erkunden. Willitsch plant insbesondere, die Reaktivität von einzelnen Konformeren präzise zu untersuchen. Konformere sind verschiedene Gestalten eines komplexen Moleküls, bei denen die molekularen Bausteine räumlich unterschiedlich angeordnet sind.

Das FMI und das Swiss TPH sind mit der Universität Basel assoziierte Institutionen.

Kommentare powered by CComment

joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16776

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Megaphone
Aug 23, 2018 23864

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5065

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 9809

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.