Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Handelskammern am südlichen Oberrhein sprechen sich für Bahnanschluss EAP aus

Fliegen

Die Industrie- und Handelskammern am südlichen Oberrhein fordern eine zügige Realisierung des Bahnanschlusses zum EuroAirport. Stellt dieser doch eine Schlüsselinfrastruktur für die Wirtschaft der französisch-deutsch-schweizerischen Grenzregion am Oberrhein dar.

Der EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg ist die wichtigste grenzüberschreitende Infrastruktur im Dreiländereck. Die anhaltende und ungebrochene Wachstumsdynamik führte 2017 zu einem Passagieraufkommen von 7,9 Millionen Personen, was beinahe einer Verdoppelung seit 2010 entspricht. Ebenfalls stark angestiegen ist die Anzahl der Mitarbeitenden am EuroAirport. So sind heute rund 6‘300 Personen am Flughafen im Dreiländereck beschäftigt.

Ende 2017 haben Paris und Bundesbern ein Steuerabkommen abgeschlossen und somit Rechtssicherheit für die Unternehmen im Schweizer Sektor geschaffen. Dies lässt eine zusätzliche Dynamik sowohl im Personen- wie auch im Güterverkehr und bezüglich der Anzahl Mitarbeitender erwarten. <p< Bisher ist der EuroAirport mit öffentlichen Verkehrsmitteln einzig über einen Linienbus erschlossen. Dies wird den Wachstumsperspektiven des EuroAirports in keiner Weise gerecht. 2010 und 2011 durchgeführte Vorstudien zeigen, dass nur eine direkte Bahnanbindung – geführt über eine neue Trasse mit einer Länge von 6 km – eine befriedigende und ökologisch nachhaltige Lösung bietet.

Verkehrsstudien gehen für die Bahnhaltestelle EuroAirport, die voraussichtlich im Jahr 2028 eröffnet wird, von einem Volumen von fast 6 Millionen Passagieren jährlich aus. Die sozioökonomische Bewertung des Bahnanschlusses unterstreicht die Bedeutung dieser zentralen Infrastruktur. So wird durch den Bau und den Betrieb des Bahnanschlusses ein substanzieller, volkswirtschaftlicher Gesamtwert von rund 500 Millionen Euro realisiert.

Besondere Bedeutung hat der EAP-Schienenanschluss für das trinationale Verkehrskonzept, da durch ihn ein grosses Potenzial und ein hervorragendes Kosten-Nutzen-Verhältnis erreicht wird, welches zusätzliche Angebote attraktiv macht.

Das Projekt «Neue Bahnanbindung EuroAirport» ist aufgegleist:

  • Die Verkehrsbehörden in Frankreich und der Schweiz zeigen ein starkes Engagement für das künftige Angebot (Erklärung vom 15. Dezember 2017).
  • Eine europäische Beteiligung an der Finanzierung von vorbereitenden Studien (INTERREG V Oberrhein) liegt vor, da sich das Projekt im Korridor des nördlichen Mittelmeerraums des transeuropäischen Verkehrsnetzes befindet.

Dieses Engagement für das Projekt muss jetzt von den schweizerischen und nationalen französischen Behörden aufgenommen und weitergetragen werden.

In der Schweiz wurden im Ausbauschritt der Bahninfrastruktur 2030/35 bereits Gelder für den Bahnanschluss des EuroAirports reserviert. Im Rahmen der Vernehmlassung auf französischer Seite, welche am 13. September 2018 begonnen hat, betonen die Industrie- und Handelskammern am südlichen Oberrhein, welchen neben der Handelskammer beider Basel auch die CCI Alsace Eurométropole sowie die IHK Hochrhein-Bodensee und die IHK Südlicher Oberrhein angehören, die Wichtigkeit des Projekts für das Dreiland nochmals und freuen sich auf dessen baldige Fertigstellung.

Sie rufen die verantwortlichen französischen und schweizerischen Behörden nachdrücklich dazu auf, Gespräche über die Unterzeichnung einer Projektfinanzierungsvereinbarung unverzüglich aufzunehmen und abzuschliessen.

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 9792

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 23776

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16698

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5041

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.