Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Von Null auf Hundert: Drei Karrieren von Flüchtlingen in Deutschland

ZUKAR und Team

Leonberg,  - Ein unbekanntes Land, eine nicht vertraute Sprache und keine Bleibe. Das sind Erfahrungen, die den Fußball-Profi Bakery Jatta, den YouTuber Firash al-Shater und den App-Entwickler Nik Myftari miteinander verbinden. Sie alle haben von Null begonnen, ohne den Mut zu verlieren. "Oberstes Ziel sollte es immer sein, mit Integrationsförderung neue Lebensperspektiven für Flüchtlinge innerhalb unserer Gesellschaft und damit ein Miteinander zu schaffen", betont Markus Witzke, Vorstand und CEO von Hoffnungsträger. Die Stiftung Hoffnungsträger aus Leonberg bei Stuttgart unterstützt mithilfe integrativer Wohnprojekte ebenfalls Menschen, die ihre Heimat verlassen und ihren richtigen Weg noch nicht gefunden haben. Die beeindruckenden Geschichten von Jatta, al-Shater und Myftari, die ihre Chance auf einen Neuanfang genutzt haben, dienen als Beispiele für eine erfolgreiche Integration. Ebendiese Menschen können zu einer Inspiration und einem Vorbild für jeden werden.

Traumberuf Fußball-Profi: Quer durch die Sahara zum HSV

Gambia ist eines der ärmsten Länder der Welt. Die Republik in Westafrika ist das kleinste Land auf dem Kontinent und wird von einem autoritären Regime geführt. Der junge Bakery Jatta wollte wie viele Menschen den schlechten Bedingungen im Heimatland entkommen. Er nahm eine lebensgefährliche und beschwerliche Reise auf sich, die ihn ins sichere Europa führte. Im Jahr 2015 floh der Jugendliche durch die Sahara über das Mittelmeer nach Deutschland. Zuflucht fand der Waise vor einem Jahr in der Akademie von Lothar Kannenberg, einer Jugendhilfe- und Bildungseinrichtung. Ein Probetraining bei Werder Bremen, welches die Akademie vermittelte, führte den jungen Mann schließlich zu den Bundesliga-Profis des Hamburger SV. Mit seiner bewegenden Geschichte zeigt Bakery Jatta, dass Willenskraft und Mut Berge versetzen kann.

Durch die Augen eines Immigranten - YouTube-Star ZUKAR

Der Syrer Firash al-Shater lebt seit zwei Jahren in Berlin. Den Meisten ist er wohl eher unter dem Namen ZUKAR, zu Deutsch Zucker, ein Begriff. Aus der Perspektive eines Immigranten erklärt Firash auf seinem YouTube-Channel ZUKAR die Welt der Deutschen mit Charme und zuckersüßem Humor. Der 25-Jährige aus Damaskus wurde wegen seines politischen Engagements gegen das Assad-Regime und für ein freies Syrien von der Universität exmatrikuliert. Als guter Freund des verstorbenen Regisseurs Tamer al-Awam, führt er dessen Werk Syria Inside, einen humoristischen Dokumentarfilm über ein freies Syrien, zu Ende. Mit Humor und Optimismus versucht Firash al-Shater eine Brücke zwischen Fremden und Einheimischen zu schaffen und Barrieren damit zu überbrücken.

Spotted: Mit einer App für verpasste Flirts zum Erfolg

Der Krieg im Kosovo vertrieb Nik Myftari und seine Familie mit 14 Jahren aus der Heimat. Zunächst lebte er in einem Asylheim nahe Karlsruhe, später in einem Mannheimer Flüchtlingsheim. Ohne die deutsche Sprache zu sprechen, kämpfte er sich durch das Schulsystem von der Hauptschule bis hin zum Abitur. Während des Studiums führte Nik eine Online-Plattform namens "Bibflirt" an der Universität Heidelberg ein und ermöglichte dort das Wiederfinden zweier Menschen nach einer flüchtigen Begegnung. Im Jahr 2014 übernahm Myftari seinen Wettbewerber Spotted und nutzte ab diesem Zeitpunkt dessen Namen für die App. Mittlerweile hilft die Spotted-App über zwei Millionen Menschen, sich nach einer kurzen Begegnung wiederzufinden. Nik Myftari hat mit Disziplin und Willenskraft den Weg vom Flüchtlingsheim zum Unternehmer geschafft und möchte anderen, die den steinigen Weg noch vor sich haben, ein Vorbild sein.

Diese Erfolgsbeispiele zeigen, was mit Geduld und harter Arbeit erreicht werden kann. Trotz Hindernissen wurde eine Möglichkeit am Schopfe gepackt und aus dem Nichts etwas Großes aufgebaut. Bescheidenheit, Durchhaltevermögen und Reflexion, was im eigenen Leben wirklich das Wichtigste ist, sind Tugenden, die wir von diesen Menschen lernen können. Trotz einer prekären Ausgangslage haben sie nicht den Mut verloren und sich auf neue und unbekannte Abenteuer eingelassen. "Der Wille kann Berge versetzen", erklärt Witzke. "Um die Potentiale der Menschen zu fördern, die in Deutschland Schutz suchen, spenden wir Hoffnung. Gemeinsam lernen wir voneinander und gestalten eine neue und vielfältige Gesellschaft".

Mehr Infos: www.hoffnungstraeger.de

Tags: Flüchtling, Arbeitswelt

Liam Gallagher am 25. Juli 2018 auf dem Marktplatz Lörrach

Jan 31, 2018
Liam Gallagher - ©ZVg
Der Ticket-Vorverkauf beginnt morgen, Donnerstag, 1. Februar 2018 Neun Jahre nach der Auflösung seiner Band Oasis kehrt Rock’n’Roll-Star Liam Gallagher mit seinem weltweit gefeierten Solo-Album…

12‘000te Besucherin in der Etrusker-Ausstellung

Jan 31, 2018
Von links nach rechts:  Andreas Schiendorfer, Präsident des Museumsvereins, Dr. Katharina Epprecht, Direktorin Museum zu Allerheiligen, die 12‘000 Besucherin Frau Helga Gnehm und ihr Ehemann Urs, Werner Rutishauser, Kurator der Etrusker-Ausstellung.
Nur noch bis zum 18. Februar ist die grosse Etrusker-Ausstellung im Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen zu sehen. Heute Mittwoch wurde die 12‘000 Besucherin begrüsst. Grosse Überraschung für Frau…

Baufirmen im Kreis Konstanz droht verschärfter Fachkräftemangel

Jan 30, 2018
Facharbeiter in der Bauwirtschaft zu finden, wird laut einer aktuellen Statistik immer schwieriger. Die IG BAU fordert attraktive Löhne und Arbeitsbedingungen, um mehr Nachwuchs für die Branche zu gewinnen. - Foto: IG BAU
Statistik: Im letzten Jahr 38 Bau-Jobs über 90 Tage lang unbesetzt Betonbauer gesucht: Die Bauwirtschaft im Landkreis Konstanz steuert auf einen immer größeren Fachkräfte-Engpass zu. 38 Stellen in…

Albsteig Schwarzwald geht in erste volle Saison

Jan 30, 2018
AlbsteigSchwarzwald_Fondssitzung
Zur Mitgliederversammlung des Albsteigfonds konnte Landrat Dr. Martin Kistler Gemeinden, Touristiker und Projektpartner im Landratsamt begrüßen. Dabei dankte er den Gemeinden und insbesondere den…

Volkskrankheit Burn-out: Mehr Arbeit, als uns guttut

Feb 01, 2018
Stress im Job macht krank!
Immer mehr Menschen leiden unter Burn-out. Oftmals liegt dessen Ursprung im Arbeitsleben begründet. Die Oberbergkliniken beleuchten die Ursachen und zeigen Wege aus der Überlastung auf. Die Zahlen…

Kartoffeln machen schön

Jan 30, 2018
Gekuehlte Kartoffeln Quelle KMG
Berlin - Wer schön sein will, muss nicht immer leiden. Denn Schönheitspflege kann ganz einfach sein: zum Beispiel mit Kartoffeln. Ob gegen Augenringe, Pickel oder Pigmentflecken – die Knolle hilft,…

Absicherung Helikopterlandung

Jan 15, 2018
AgustaWestland Da Vinci
Der gemeinsame Klinikneubau des Vincentius und des Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz ist in den letzten Zügen. Maler, Elektriker und Handwerke aus vielen anderen Gewerken schließen ihre letzten…

Cannabis-Umfrage: Jeder zweite Arzt für Legalisierung

Feb 06, 2018
Cannabis
Die Regierung sollte das Cannabis-Verbot in Deutschland streichen - mit dieser Forderung hat der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) jüngst für Schlagzeilen gesorgt. Die empörte Antwort der…

AUTO BILD KLASSIK: Rallyes starten im Mai und September

Jan 03, 2018
Bei der 7. Bodensee-Klassik 2018 genießen die Teilnehmer einen traumhaften Blick auf die Seen der Gegend | AUTO BILD KLASSIK
Hamburg, 3. Januar 2017 – Sie sind ein fester Termin im Kalender von Oldtimer-Fans: Die Bodensee-Klassik und die Hamburg-Berlin- Klassik – die schönsten Rallyes im Norden und Süden, ausgerichtet von…

Nanotechnologie: neue Möglichkeiten für die Medizin

Feb 16, 2018
Medikamente
Jahresthema 2018: Medizin und Nanotechnologie Die Nanotechnologie gehört zu den jüngeren Wissenschaftsgebieten und wird als eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts betrachtet. Ihre Bedeutung…

Verkehrsfreigabe der Albtalstrecke mittelfristig geplant

Jan 25, 2018
Adrian Probst, BM St. Blasien, Stefan Kaiser, BM Albbruck, Carsten Quednow,  BM Görwihl, Dominik Schulze, Mitarbeiter Büro Schwarzelühr-Sutter MdB, Ministerialdirektor Professor Lahl, Verkehrsministerium , Daniel Bücheler, BM-Stellvertreter Dachsberg, Reinhold Pix MdL, Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, Staatssekretär Andre Baumann, Umweltministerium, Felix Schreiner MdB, Sabine Hartmann-Müller MdL, Landrat Dr. Martin Kistler
L 154 im Landkreis Waldshut – Kostenzusage des Landes für die Sanierung Ein guter Tag für den Landkreis Waldshut und seine Bürgerinnen und Bürger: Die Baumaßnahmen im Bereich der Landesstraße L 154…

Statement World Vision zur Politik der Koalition für geflüchtete Kinder

Jan 26, 2018
Flüchtlingspolitik
Geplante Aufnahmezentren für Flüchtlinge verstoßen gegen Kinderrechte UN Kinderrechtskonvention muss in Koalitionsverhandlungen berücksichtigt werden Friedrichsdorf/Berlin, (26.01.2018) - World…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen