Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Ökologisch und sozial shoppen

Etwa 25 Prozent der Verbraucher beklagen fehlende oder widersprüchliche Infos beim Kauf nachhaltiger Produkte. Rund 38 Prozent orientieren sich an Siegeln und Kennzeichnungen. Das ergab eine Umfrage der GfK im Auftrag des Rates für Nachhaltige Entwicklung. Der Rat listet glaubwürdige Siegel, die nachhaltige Produkte kennzeichnen.

Beim Kauf nachhaltiger Lebensmittel und Produkte orientieren sich die meisten Verbraucherinnen und Verbraucher an Siegeln und Kennzeichnungen. In einer repräsentativen Umfrage der GfK im Auftrag des Rates für Nachhaltige Entwicklung gaben 38,4 Prozent der Befragten an, beispielsweise auf Bio-Label oder das Fairtrade-Siegel zu achten. Rund 31,5 Prozent lesen Produktbeschreibungen, 17,7 Prozent kaufen ausschließlich bei nachhaltigen Anbietern, zum Beispiel in Reformhäusern.

Dagegen achten 37,4 Prozent der Deutschen beim Einkauf nie auf soziale oder ökologische Belange. Die Gründe sind vielfältig: Rund 25,2 Prozent fehlen oftmals die Informationen, um nachhaltige Angebote beurteilen zu können, bzw. sie beklagen widersprüchliche Aussagen. Bei 38,6 Prozent der Befragten verhindern Routinen, bei 37,2 Prozent der gefühlt höhere Preis den Griff zur nachhaltigen Alternative. Für 23,6 Prozent gibt es keine Hindernisse beim Kauf nachhaltiger Produkte.

Mit seinem Einkaufsratgeber „Der Nachhaltige Warenkorb“ (www.nachhaltiger-warenkorb.de) informiert der Nachhaltigkeitsrat über gängige Siegel und Kennzeichnungen. Er bewertet dabei sowohl nach sozialen als auch nach ökologischen Standards, namentlich den Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation sowie der EG-Öko-Verordnung als Mindeststandards. Glaubwürdige Siegel unterstützen beim Kauf nachhaltiger Produkte.

  • Der ökologische Mindeststandard bei Lebensmitteln ist im Nachhaltigen Warenkorb das staatliche sechseckige Bio-Siegel. Es kennzeichnet Produkte, die den Anforderungen der EG-Öko-Verordnung gerecht werden. Höhere Standards bei der Erzeugung von Lebensmitteln garantieren Label von Anbauverbänden wie demeter, Naturland und Bioland.
  • Kleidung aus Bio-Naturfasern tragen das blaue Siegel „Naturtextil IVN zertifiziert BEST“, das auch eine sozial verträglichere Herstellung garantiert. Die ökologischen und sozialen Kriterien beziehen sich auf die gesamte Produktionskette.
  • Produkte mit dem Siegel „BDIH kontrollierte Naturkosmetik“ werden ohne synthetische Farb-, Duft- und naturfremde Konservierungsstoffe hergestellt. Pflanzliche Rohstoffe sollen aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.
  • Das Fairtrade-Siegel kennzeichnet Produkte mit Mindestpreisen, die sich über Weltmarktniveau bewegen und  den Produzentenfamilien zugutekommen. Dieses Siegel gibt es für Lebensmittel, Textilien, Kosmetik und Blumen.
  • Der Blaue Engel steht für nützliche Dinge im Haushalt, die sich durch die Einhaltung ökologischer Kriterien von vergleichbaren Produkten unterscheiden. Dazu gehören zum Beispiel Haushaltsartikel, Elektrogeräte, Schuhe, Textilien, Farben, Tapeten, Möbel und Matratzen.
  • Das Europäische Umweltzeichen kennzeichnet Produkte, die im Vergleich zu konventionellen Produkten geringere Umweltauswirkungen haben. Es gilt ebenfalls für eine breite Produktpalette.
  • Das EU-Energielabel teilt Haushalts- und Elektrogeräte in sieben Energieeffizienzklassen von A (sehr sparsam) bis D und teilweise G (extrem hoher Verbrauch) ein. Bei vielen Geräten kennzeichnet A+++ den sparsamsten Verbrauch.

Detaillierte Bewertungen und weitere Siegel finden sich unter Nachhaltiger Warenkorb

Tags: Weihnacht, Nachhaltigkeit

Liam Gallagher am 25. Juli 2018 auf dem Marktplatz Lörrach

Jan 31, 2018
Liam Gallagher - ©ZVg
Der Ticket-Vorverkauf beginnt morgen, Donnerstag, 1. Februar 2018 Neun Jahre nach der Auflösung seiner Band Oasis kehrt Rock’n’Roll-Star Liam Gallagher mit seinem weltweit gefeierten Solo-Album…

1.000 Gärten-Projekt: Sojagärtner gesucht

Feb 19, 2018
Diesel - NOx Schleuder
Tofuhersteller Taifun und Uni Hohenheim testen ideale Sojasorten für Anbau in Deutschland / Gartenfans können sich bis 28. Februar 2018 anmelden unter www.1000gärten.de Nach dem großen Erfolg im Jahr…

72 Prozent der Deutschen fürchten Wetter-Extreme

Jan 26, 2018
Grafik
München, 26. Januar 2018 – Die Bundesbürger fürchten sich vor extremen Wetter-Ereignissen und drängen darauf, die kritischen Folgen mit Umwelt-City-Projekten einzugrenzen (72 Prozent). Insbesondere…

Unwetter Burglind - Vorgefundene Lage am Bodensee

Jan 03, 2018
Baum umgeweht
Die Freiwillige Feuerwehr Stockach hat aufgrund des Unwetters acht Einsatzstellen innerhalb drei Stunden abgearbeitet. Die erste Alarmierung für die Abteilung Stadt erfolgte um 12.03 Uhr. In…

„Patschifig“ unterwegs von Chur nach St. Moritz

Jan 10, 2018
AlvraGliederzug ©Rhätische Bahn Andrea Badrutt
München/Chur, 10. Januar 2018 (w&p) – Unter dem Motto „patschifig“, dem Bündner Ausdruck für gemütlich oder friedlich, sind ab sofort auf der Strecke Chur - St. Moritz - Chur spezielle…

Charta zur Verbesserung des Schutzes der Anrainer am Flughafen

Jan 19, 2018
Trinationale Umweltcharta zum Schutz vor Belastungen durch den expandierenden Flughafen Basel-Mulhouse
Der Fluglärm hat in den letzten drei Jahren massiv zugenommen. Mancherorts hat sich der Nachtfluglärm seit 2013 mehr als verdoppelt, an allen Messstationen hat er 2016 neue Höchststände erreicht. Zum…

Nanotechnologie: neue Möglichkeiten für die Medizin

Feb 16, 2018
Medikamente
Jahresthema 2018: Medizin und Nanotechnologie Die Nanotechnologie gehört zu den jüngeren Wissenschaftsgebieten und wird als eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts betrachtet. Ihre Bedeutung…

Mehr Urlaub für die Ohren

Jan 29, 2018
Logo Radio Sylt
Schwarzwaldradio, Antenne Sylt und Kultradio bringen neue Tourismus-Radiokombi Deutschland auf dem Markt. Bereits seit einigen Monaten fallen die DAB+-Programme Schwarzwaldradio (bundesweit), Antenne…

Albsteig Schwarzwald geht in erste volle Saison

Jan 30, 2018
AlbsteigSchwarzwald_Fondssitzung
Zur Mitgliederversammlung des Albsteigfonds konnte Landrat Dr. Martin Kistler Gemeinden, Touristiker und Projektpartner im Landratsamt begrüßen. Dabei dankte er den Gemeinden und insbesondere den…

Albsteig Schwarzwald jetzt Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Jan 15, 2018
Der Albsteig Schwarzwald ist der neueste Fernwanderweg im Schwarzwald. Die Überreichung der Zertifikatsurkunde fand auf der Outdoormesse im Rahmen der CMT in Stuttgart statt. Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbands übergab die Urkunde an Landrat Dr. Martin Kistler und den Tourismusbeauftragten Klaus Nieke. Der Schwarzwaldverein war vertreten durch Hauptgeschäftsführer Mirko Bastian. (Bild: Helmut Ulrich v.l.: Hans-Ulrich Rauchfuß, Martin Kistler, Klaus Nieke, Mirko Bastian)
Gemeinsam mit dem 2017 neu eröffneten Fernwanderweg Albsteig Schwarzwald vom Hochrhein bis zum Feldberg haben am vergangenen Wochenende auf der Outdoormesse im Rahmen der Messe CMT in Stuttgart…

Rätselhafte Krankheit bei Ameisen in der Nordwestschweiz

Jan 24, 2018
Kleine Lebewesen wie Ameisen haben oft wichtige Funktionen in Ökosystemen. Forscherinnen der Universität Basel konnten zeigen, dass Ameisen von verschiedenen am gleichen Standort vorkommenden Arten…

Dieselnachrüstung reduziert Stickoxidbelastung deutlich

Feb 20, 2018
Voreingestelltes Bild
Der nachträgliche Einbau von Abgas-Reinigungsanlagen mit einer Selective Catalytic Reduction (SCR)-Technologie kann den Ausstoß von Stickoxiden bei Dieselfahrzeugen der Schadstoffklasse Euro 5 im…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen