Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

FlexModul

Geldvernichtungsmaschine: Beratung

Bildunterschrift: Lothar Grünewald, Geschäftsführer der Lean Search (Grünewald Consulting GmbH). Foto: Privat
Bild: Lothar Grünewald, Geschäftsführer der Lean Search (Grünewald Consulting GmbH). Foto: Privat

Seit vielen Jahren wächst der deutsche Consulting-Markt ungebrochen und ist aktuell der drittgrößte Beratermarkt der Welt - nach den USA und Großbritannien. Der Umsatz im Consultingmarkt in Deutschland betrug im Jahr 2016 rund 29 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Jahr 2006 ist der Umsatz um fast 100 Prozent gestiegen. 140.000 Mitarbeiter arbeiten in ca. 16.000 Beratungshäusern. Quelle: Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) Studie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2016/2017

Auch 2017 ist wieder ein bombiges Jahr für die Beratungsbranche. Die Umsatzprognose 2017 liegt bei 31,4 Mrd. EURO (+ 8,3%).

Womit verdienen Beratungsunternehmen das meiste Geld?
Antwort: Vor allem mit der Vermarktung von Trends:

Begriffe wie Agilität, Digitalisierung, Disruption etc. erfahren eine ungeahnte Hochkonjunktur. Diese Must-haves wirken wie ein Mahnmal. Die meist gestellte Frage lautet: Ist Ihr Unternehmen fit für die Zukunft? Nein, ist es nicht – oder?! Wir machen Sie fit! Das Geschäft mit der Angst floriert! Gerne werden auch Zukunftstrends aus dem Silicon Valley nach Deutschland importiert und als Heilsbringer für die deutsche Wirtschaft kolportiert. Auch sehr beliebt: Zertifizierungen (Qualität, Umwelt Gesundheit), die den Unternehmen Jahr für Jahr immer höhere Anforderungen abverlangen. Kolporteure und Profiteure dieser Trends sind nicht zuletzt Consulting-Unternehmen.

Was bedeutet das für die hiesige Unternehmerschaft?

Viele Unternehmener lassen sich ein schlechtes Gewissen einreden und beauftragen Beratungshäuser, deren primäres Ziel ist, Standardprodukte an den Mann zu bringen. Die Folge: Unternehmen überfrachten sich mehr und mehr mit diesen verordneten Must-haves und vernachlässigen die Weiterentwicklung der eigenen strategischen Wettbewerbsvorteile (USP).

Was ist zu tun?

Eine fokussierte, zukunftsorientierte Ausrichtung setzt bei den unternehmensspezifischen Kompetenzen, Stärken und Charakteristiken eines Unternehmens an. Diese müssen immer wieder geschärft und entsprechend der Marktveränderungen neu justiert werden.

„Selbstbewusste Unternehmen“ erkennen und spüren das ihnen innewohnende Potential, machen sich frei von fremdformulierten Lösungen und entwickeln ihre eigenen Lösungsansätze.

Tags: Arbeitswelt

Kommentare powered by CComment

Kurzkettige Fettsäuren als neue Hoffnung für Diabetiker

Mai 15, 2018
Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung analysiert Fettsäuren in Plasmaproben. Foto: Till Budde/DIFE
Neue Forschungsergebnisse sprechen dafür, dass sich das Mikrobiom im Darm durch eine ballaststoffreiche Ernährung oder die gezielte Zufuhr kurzkettiger Fettsäuren positiv beeinflussen lässt - und…

Medizinerin rät von Intervallfasten ab

Jun 08, 2018
Ernährungstrends gibt es viele. Doch einer hält sich besonders hartnäckig: Intervallfasten gilt als gesund und hocheffektiv im Kampf gegen die Kilos. Bei dieser Form der Diät wechseln sich Essens-…

Nächste Generation des Rap: Anderson .Paak

Apr 23, 2018
Anderson .Paak
Der neue Schützling von Westcoast-Übervater Dr. Dre Zwei neue Alben für dieses Jahr angekündigt Im Juli live in Berlin und Köln Hinter dem eigenwilligen Pseudonym Anderson .Paak verbirgt sich der…

Erste Hilfe am Hund Kurs bei den Johannitern in Freiburg

Jan 11, 2018
Hund und Katze
Wie man einen Mensch bei einem Notfall retten und betreuen kann, erlernt jeder Führerscheinanwärter. Und auch im weiteren Leben gibt es immer einen guten Grund einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen.…

Vorräte an Blut und Blutpräparaten schmelzen aufgrund der Grippewelle rasch

Feb 26, 2018
Die Fastnachtstage und vor allem die zunehmenden Grippe- und Erkältungsfälle haben Auswirkungen auf die Blutversorgung. Auch zahlreiche Blutspender in Baden-Württemberg und Hessen sind erkrankt und…

Digitalisierung im Bauwesen: Internationale Konferenz betrachtet Vorzeigeprojekte

Feb 05, 2018
Bau Digital!
Fachwelt für digital basiertes Bauen tagt am 14. und 15. Mai in Konstanz Fachwelt für digital basiertes Bauen tagt am 14. und 15. Mai in Konstanz Digitalisierung revolutioniert auch das Bauwesen: Zum…

Neue Rentenkommission darf Steuern nicht vernachlässigen!

Jun 05, 2018
Steuern von der Rente
… denn immer mehr Senioren zahlen Einkommensteuer Zum Auftakt der Rentenkommission am morgigen Mittwoch appelliert der Bund der Steuerzahler (BdSt) an die Politik, das Thema Steuern nicht zu…

Doris Leuthard will das AKW Beznau retten

Feb 01, 2018
AKW Beznau©axpo
Damit das Atomkraftwerk Beznau trotz fehlender Erdbebensicherheit weiterlaufen kann, will der Bundesrat die Grenzwerte lockern. «Die Kernkraftwerke laufen so lange wie sie sicher sind». Mit dieser…

„Das Glücksgefühl fließt in die Musik“

Feb 06, 2018
Albert Würsch, 44, aufgewachsen in Guatemala und der Schweiz,  ist der Kopf der Band „Al-Berto & The Fried Bikinis“. Der Elektrotechnik Ingenieur ist jeweils ein halbes Jahr auf Reisen, zum Surfen oder zum Bouldern. Dort am rauschenden Meer oder in spannender Höhe mit bester Aussicht entsteht seine Musik, die nichts anderes ist, als die Wiedergabe des jeweiligen Glücksmoments.
Interview mit mit dem Guatemala-Schweizer Albert Würsch von „Al-Berto & The Fried Bikinis“ anlasslich des Folktreff Bonndorf Beim Folktreff spielt am 23. Februar eine Band namens „Al-Berto & The…

Klimafreundliche Mobilität bewegt die Menschen auf beiden Seiten des Hochrheins

Jun 13, 2018
Klemens Ficht (Regierungsvizepräsident, Regierungspräsidium Freiburg), Vanessa Edmeier (Hochrheinkommission), Stephan Attiger (Regierungsrat, Kanton Aargau), Kristin Haub (Moderatorin), Remo Lütolf (Vorsitzender der Geschäftsleitung ABB Schweiz), Christine Trautwein-Domschat (Bürgermeisterin, Gemeinde Schwörstadt), Dr. Thomas Heim (Professor an der Fachhochschule Nordwestschweiz) diskutieren am Forum „Perspektiven für klimafreundliche Mobilität im deutsch-schweizerischen Grenzraum“ im Hightech Zentrum Aargau in Brugg über umweltfreundliche Mobilität.
Brugg, 11.06.2018 Über 60 Fachpersonen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung besuchten am Montag auf Einladung der Hochrheinkommission das Forum «Perspektiven für klimafreundliche Mobilität im…

Landkreis Waldshut stellt Pressekonzept zur Einführung der Biotonne vor

Mär 01, 2018
Abfallwirtschaft
Am 01.03.2018 stellte der Landkreis Waldshut den Vertretern der Presse das Pressekonzept zur Einführung von „BEN – die Biotonne“ vor. Der Landkreis Waldshut wird durch ein umfassendes Pressekonzept…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok