Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 
  • Startseite
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Ostbayerns größtes Kontaktforum der Karrierechancen: Händeringende Suche nach Fachkräften - Innovative Allianz lindert den Mangel

Ostbayerns größtes Kontaktforum der Karrierechancen: Händeringende Suche nach Fachkräften - Innovative Allianz lindert den Mangel

Eine ostbayerische Initiative macht erfolgreich vor, wie innovative Netzwerke die Nachwuchssuche erleichtern: die Jobbörse der Eckert Schulen. Rund 60 Unternehmen aus ganz Bayern nutzten die Chance, rund 1.200 Fachkräfte über die Karrierechancen von morgen zu informieren ©Eckert Schulen

Immer mehr Unternehmen aus dem Raum Regensburg und Bayern setzen bei den Talenten von morgen auf eine enge Partnerschaft mit den Eckert Schulen als heute größten privaten Bildungscampus in Bayern. / Rund 1.200 Besucher bei Ostbayerns größter Jobmesse nach zwei Jahren Pandemie-Pause

Regenstauf - Es ist eine Entwicklung, die sich in vielen Unternehmen in den zwei Jahren der Corona-Pandemie sogar noch verschärft hat: Nicht nur, aber gerade in technischen Berufen können sich Bewerber mittlerweile aussuchen, wohin sie gehen. Immer mehr Unternehmen versuchen deshalb besonders frühzeitig die Talente von morgen an sich zu binden. Eine ostbayerische Initiative macht erfolgreich vor, wie innovative Netzwerke die Nachwuchssuche erleichtern: die Jobbörse der Eckert Schulen. Rund 60 Unternehmen aus ganz Bayern nutzten die Chance, rund 1.200 Fachkräfte über die Karrierechancen von morgen zu informieren.

Die Jobmesse der Eckert Schulen hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Die Zahl der Betriebe, die sich mit eigenen Ständen und Personalexperten in der Bibliothek der Eckert Schulen präsentieren, stieg in den vergangenen Jahren um mehr als die Hälfte. 2020 und 2021 musste die Veranstaltung pandemiebedingt dann aber ausfallen. "Umso größer war das Interesse in diesem Jahr", sagte Andrea Radlbeck, die Marketingleiterin des größten Bildungscampus in Bayern, in einer Bilanz. Die Eckert Schulen spürten, dass es nicht nur für mittelständische Unternehmen immer schwieriger werde, freie Stellen zu besetzen, betonte sie. 

Unternehmen suchen den direkten Kontakt zu Absolventen

"Der persönliche Kontakt zu den Bewerbern, der in den vergangenen beiden Jahren praktisch unmöglich war, wird daher zu einem immer wichtigeren Schlüssel", betont Radlbeck. "Das Netzwerk und die enge Partnerschaft mit der Wirtschaft trägt immer stärker, weil der Fachkräftebedarf in der Region Regensburg und in Bayern enorm ist und die Eckert Schulen für eine solide und qualitativ hochwertige Ausbildung stehen", sagte die Organisatorin. 

Auch deshalb setzen mittlerweile viele Unternehmen auf eine besonders enge Kooperation mit den Eckert Schulen - unter anderem die CSA Group Bayern, die 2021 in Plattling bei Deggendorf ihre neue Europazentrale eröffnete. Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Mechatronik: Das seien die Bereiche, in denen das weltweit tätige Prüflabor nach den Worten von Personalerin Selina Einhell Fachkräfte sucht. "Der Fachkräftemangel ist eine konstante Herausforderung und die direkte Interaktion mit den Studierenden unglaublich wichtig", sagte sie. Deshalb sei das Unternehmen bereits seit fünf Jahren Exzellenzpartner. In den vergangenen Jahren habe die CSA Group bereits mehrere Absolventen der Eckert Schulen eingestellt.

Vom Fitnessstudio bis Fahrradleasing: 

Unternehmen setzen auf attraktive Arbeitsbedingungen

Wie groß die Herausforderung durch den Mangel gerade an technischen Fachkräften ist, spüren auch die Verantwortlichen bei Ferchau, einer der führenden europäischen Plattformen für Technologie-Dienstleistungen. Ferchau vermittelt an mehr als 70 Standorten in Deutschland Experten und ganze Projektgruppen an Unternehmen. "Allein an unserem Standort Regensburg könnten wir 80 Stellen sofort besetzen", sagte Christian Kramm, Niederlassungsleiter in Regensburg. "Noch nie hatten wir so viele Anfragen von Unternehmen wie aktuell", betonte er. Diesen für viele Unternehmen Besorgnis erregenden Trend bestätigte auch Benjamin Mayer, HR-Recruiter bei Sehlhoff, großes Generalplanungsbüro für Ingenieur- und Architekturleistungen in den Bereichen Hoch- und Industriebau, Umwelt, Infrastruktur und technische Ausrüstung mit rund 300 Mitarbeitern. "Der Flaschenhals wird dünner", beobachtet er. 

Ähnlich ist das Bild bei den Spezialisten von Haas Fertigbau aus dem niederbayerischen Falkenberg (Kreis Rottal-Inn). "Wir wirken mit Aktionen wie unserem heutigen Besuch dem Fachkräftemangel entgegen", sagte Lena Weidenhiller aus der Personalabteilung. Das Unternehmen, das moderne Fertighäuser, Industrie- und Gewerbebauten, landwirtschaftliche Gebäude, Reitsportanlagen, mehrgeschossige Wohnungsbauten und komplexe Dachkonstruktionen aus Holz umsetzt, sucht aktuell unter anderem technische Fachkräfte, aber auch Mitarbeiter für die Verwaltung. Dabei wirbt das Unternehmen mit Vorteilen wie einem eigenen Fitnessstudio, Möglichkeiten zum Fahrradleasing oder auch dem Arbeiten von zuhause, wie Personalerin Lena Weidenhiller deutlich machte. 

Fachkräfte fehlen auch in Gastronomie und Hotellerie

Eine große Herausforderung ist der Mangel an Mitarbeitern auch in der Hotellerie und Gastronomie. "Die Pandemie hat unserer Branche schwer zugesetzt", sagte Carolin Hoffmann, Assistentin der Geschäftsführung im Regensburger Hotel und Restaurant "Bischofshof am Dom" bei der Jobbörse der Eckert Schulen. Zum Campus vor den Toren Regensburgs gehört auch eine von Bayerns führenden Hotelfachschulen. Der "Bischofshof am Dom" will mit neuen, attraktiven und flexiblen Arbeitsmodellen Bewerber für eine Karriere als Gastgeber oder in der Gastronomie begeistern. "Eine Drei-Tage-Woche, eine Vier-Tage-Woche, Vollzeit oder Teilzeit, alles ist möglich", sagte die Personalverantwortliche des Traditionshauses in der Regensburger Altstadt. 

Neues Jobportal als Plattform für Karrierechancen

Mit einer weiteren Initiative wollen die Eckert Schulen künftig zusätzlich zur Jobbörse ganzjährig Unternehmen und Talente zusammenbringen: Ein digitales Jobportal soll zur Drehscheibe für die Karrierechancen von morgen werden. Eine wesentliche Motivation für das neue Angebot: Allein im vergangenen Jahr erreichten den Campus nach Worten von Marketingleiterin Andrea Radlbeck rund 500 Anfragen von Unternehmen, ob die Eckert Schulen nicht bei der Bewerbersuche für offene Stellen helfen können. Im Rahmen der Jobbörse gaben die Bildungsexperten jetzt offiziell den Startschuss für die Pilotphase der neuen Plattform. "Unternehmen, die sich für das neue Portal interessieren, können sich gerne melden und an einem der Info-Webinare teilnehmen", sagt Radlbeck. Dort erhalten Interessenten dann auch die Zugangsdaten. Unternehmen sollen das neue Angebot nach Angaben der Eckert Schulen in diesem Jahr sogar zunächst kostenlos nutzen können. Erreichbar sein wird das neue Portal künftig unter der Adresse: www.eckert-jobportal.de.

Kommentare powered by CComment

Suchfix - die Suchmaschine die es nicht gibt! ©Gerald Kaufmann
638
Mai 10, 2021

Grundlagen Online Marketing: Die wichtigsten Maßnahmen

Für Unternehmen ist es in diesen Tagen wichtiger denn je, im Web gefunden zu werden. Einer der wichtigsten Schritte, um das Potenzial im Internet zu erhöhen, ist die SEO-Optimierung. Mit ihr geht die Frage einher, welche Maßnahmen wirklich dazu geeignet sind,…
rakete sceene
22813
Aug 09, 2017

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für permanenten Wandel . Unterstützung für die eigene Webseite! Trotz social Media:Eigene Inhalte auf eigenen Seiten pflegen! Angebot! Aktualisierung und Ergänzung von Text und…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
26021
Jun 21, 2018

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und arbeiten an unterschiedlichen Orten können am Hochrhein schnell zu langen Fahrten führen. Hinzu kommen die am Hochrhein wegen Fehlens einer Umgehungsstraße, die überfüllten…
Megaphone
111327
Aug 23, 2018

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege, durch die man aufmerksamkeit erlangt nicht vorhersagen. Und wie kann man besser Interesse wecken, als durch einen packenden Text. Wenn damit beim Leser schon gleich der…