Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Ökonomiem auch jenseits vom Hochrhein . . .

IHK

Unklar, unnötig, unverständlich!

Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee reagiert mit Enttäuschung auf die Entscheidung zur Grenzöffnung

Die Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee ist alles andere als zufrieden mit der gestrigen Entscheidung von Bundesinnenminister Horst Seehofer, die Öffnung der Grenzen zu den Benelux-Ländern schon am Samstag zu vollziehen, zur Schweiz und zu Österreich aber gerade einmal für Mitte Juni in Aussicht zu stellen.

„Wir freuen uns über das Licht am Ende des Tunnels, können unsere Enttäuschung über die Länge dieses Tunnels aber nicht verbergen“, sagt Claudius Marx, Hauptgeschäftsführer der Wirtschaftskammer. „Der Innenminister hat mit keinem Wort erwähnt, geschweige denn begründet, warum wir an der Grenze zur Schweiz, anders als an der zu Luxemburg oder zu den Niederlanden, weitere vier Wochen zuwarten sollten.“

Weiterlesen

Barguette ©Gerald Kaufmann

Subway investiert auch in der Krise

- Eröffnung eines neuen Restaurants in Schaffhausen

Subway setzt trotz den aktuellen Herausforderungen der Gastronomiebranche den Expansionskurs in der Schweiz fort. Im Mai dieses Jahres eröffnet Subway drei neue Restaurants in Schaffhausen, Pfäffikon (SZ) und Kriens. Das unternehmerisch geprägte Franchisemodell zeigt sich gerade in anspruchsvollen Zeiten als besonders krisenresistent.

11. Mai 2020 Restaurants in der Schweiz dürfen ab heute wieder öffnen. Auch in allen landesweit 53 Subway Restaurants lassen sich die massgeschneiderten Sandwiches unter dem von den Behörden definierten Auflagen wieder konsumieren.

Weitere Expansion trotz Krise

Im Mai öffnen zudem drei neue Subway Restaurants. Damit schafften die Franchisenehmer weitere rund 20 Arbeitsplätze in der Schweizer Gastronomie. Heute arbeiten rund 500 Mitarbeitende bei den 27 Franchisenehmern von Subway. Ein Abbau von Stellen steht trotz der anspruchsvollen Zeit nicht auf der Agenda. Im Gegenteil: die Betreiber der Restaurants investieren aufgrund des Erfolges der letzten Jahre weiter in den Ausbau. So werden in den kommenden Wochen fast gleichzeitig Restaurants in Schaffhausen, Pfäffikon (SZ) und Kriens eröffnet.

Weiterlesen

Kryptowährung

Kryptowährungen - welche Bedeutung hat Cybergeld als Kapitalanlage?

Für Kapitalanlagen und Vermögensaufbau gibt es viele Gründe. Häufig sind Motive wie die finanzielle Absicherung, Flexibilität sowie die Altersvorsorge ausschlaggebend, um sich näher mit dem Thema zu beschäftigen.

Im Umgang mit virtuellen Währungen auf jedes Detail achten

Der Erwerb von Wohneigentum, die Bildung von Rücklagen und die finanzielle Sicherheit im Alter erfordern unterschiedliche Maßnahmen. Um sich vor Fehlinvestitionen zu schützen, wird empfohlen, sich zunächst über die verschiedenen Anlagemöglichkeiten zu informieren und eigene Anlageziele festzulegen. Darüber hinaus ist es wichtig, sich beim Anlegen von Kapital nicht verunsichern zu lassen. Da bei jeder Form der Geldanlage grundsätzlich mit Vorteilen und Nachteilen zu rechnen ist, sollten Entscheidungen nur nach gründlicher Recherche getroffen werden. Neben klassischen Anlagemöglichkeiten wie Sparbuch oder Festgeld kann auch in Wertpapiere oder Aktien, Fonds oder Sachwerte wie Immobilien oder Gold investiert werden. Mittlerweile werden auch Kryptowährungen wie der Bitcoin im Zusammenhang mit der Kapital- und Vermögensbildung erwähnt. Obwohl Bitcoins oft als Münzen visualisiert werden, wird das Cybergeld anders als herkömmliche Währungen weder gepresst noch gedruckt. Die dezentrale, digitale Kryptowährung, die auf der Blockchain-Technologie basiert, gilt dennoch als inflationssicher, da diese nicht durch staatliche Instanzen oder durch Zentralbanken reguliert wird.

Weiterlesen

Handel

IHK fordert Anpassung nach dem Vorbild des Saarlandes

Reopening: Lob für schnelle Reaktion, Kritik an der 800 Quadratmeter-Begrenzung

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und das Ministerium für Soziales und Integration in Baden-Württemberg haben ihre gemeinsame Richtlinie zu Öffnungen im stationären Einzelhandel veröffentlicht.

In einem ersten Schritt wird ab dem 20. April - zusätzlich zu den bereits in den letzten Wochen zulässigen Öffnungen – die Wiedereröffnung von Ladengeschäften mit einer Verkaufsfläche von nicht mehr als 800 Quadratmetern wieder erlaubt. Für Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen und auch für alle schon bislang geöffneten Geschäfte gilt die Flächenbegrenzung nicht. Hygienevorgaben und Abstandsregelungen sind einzuhalten. Die zuletzt erweiterten Sonntagsöffnungen werden wieder aufgehoben. Gaststätten, Cafés, Eisdielen, Bars, Shisha-Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen bleiben geschlossen. Den drei Erstgenannten ist allerdings der Außer-Haus-Verkauf gestattet.

Weiterlesen

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11799

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 50035

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15863

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.