Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Regionalportal für redaktionell geprüfte Pressemeldungen
aus dem Gebiet zwischen Konstanz und Basel.
Unsere Adresse für Ihre Pressemeldung finden Sie im Impressum.

Sport und Geld

Mehr als 10 Mio. Euro Soforthilfe für den Sport in Baden-Württemberg

Stuttgart - Die Landesregierung Baden-Württemberg spannt einen umfänglichen Rettungsschirm für den Sport im Land auf. Darauf verständigte sich das Landeskabinett am heutigen Dienstag. Rund 12 Millionen Euro stehen nun für ein Soforthilfeprogramm zur Verfügung. Insbesondere für den ideellen Bereich der über 11.325 Sportvereine ist diese Zusage der Politik ein positives Signal. Soforthilfe-Anträge können voraussichtlich ab 25. Juni direkt bei den Sportbünden gestellt werden.

Am Dienstag spannte die Landesregierung Baden-Württemberg einen Rettungsschirm, der sich über in ihrer Existenz bedrohte Sportvereine und -verbände legt. Die „Soforthilfe“ bewertet Elvira Menzer-Haasis, Präsidentin des Landessportverbandes Baden-Württemberg (LSVBW), als einen großen Erfolg für den Sport im Land: „Es war das versprochene Signal unserer Landesregierung, den Sport und das Ehrenamt nicht im Stich zu lassen. Wir sind sehr froh über diese Entscheidung, denn die Auflage eines Soforthilfefonds zeigt den Stellenwert, den der organisierte Sport hat, und welch große gesellschaftliche Kraft ihm beigemessen wird.“ Die Corona bedingte „Soforthilfe Sport“ stellt rund 12 Millionen Euro für den Sport, als Zuschuss für das Vereinswesen in Baden-Württemberg zur Verfügung. Sportfachverbände und Sportvereine, die durch die Corona-Pandemie in finanzielle Existenznotlagen geraten sind, will das Land unbürokratisch unterstützen. Die Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Dr. Susanne Eisenmann bekräftigte erneut: „Die Vereine und insbesondere auch die Sportvereine sind Eckpfeiler unserer Gesellschaft. Mit der Soforthilfe Sport unterstützen wir sie und wollen die Folgen der Corona-Pandemie abmildern.“

Weiterlesen

(vlnr): Übergabe der Visiere an das „Eli“-Krankenaus, Chefarzt Dr. Falko Harm, St. Elisabethenkrankenhaus, Moritz Neu, Kursleiterin Christina Neu, Jona Walpert, Dr. Harm, Kursleiter Stephan Laage-Witt, Karina Whitehead, Josef Kassubek

phaenovum-Schüler*innen unterstützen das „Eli“-Krankenhaus

Voller Stolz überreichten am Montag, 15. Juni 2020 Schüler*innen des phaenovums dem St. Elisabethen-Krankenhaus Schutzschilde, die sie selbst mit 3D-Druckern hergestellt haben. Die Visiere als Gesichtsschutz für das Personal der Anästhesie nahm Chefarzt Dr. Harm gerne entgegen und freut sich über die Idee des phaenovums, die Schilde zu drucken. Die Visiere sind zum Schutz des Krankenhaus-Personals sehr hilfreich.

(vlnr): Übergabe der Visiere an das „Eli“-Krankenaus, Chefarzt Dr. Falko Harm, St. Elisabethenkrankenhaus, Moritz Neu, Kursleiterin Christina Neu, Jona Walpert, Dr. Harm, Kursleiter Stephan Laage-Witt, Karina Whitehead, Josef Kassubek

Vom Design zur Herstellung“ teil und lernten, wie Teile konstruiert und auf einem 3D-Drucker gedruckt werden. Als die Idee aufkam, im phaenovum Schutzschilde für Krankenhaus-Personal zu drucken, wurde sie mit Begeisterung verfolgt, da die die Möglichkeit gab, das erlernte Know-How sogleich sinnvoll in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig freuten sich die Kursteilnehmer*innen, Ärzt*innen während der Corona Pandemie helfen zu können.

Weiterlesen

Luftaufnahme Feldberg©Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Kooperation Hochschwarzwald Card und Liftverbund Feldberg wird nicht fortgesetzt

Kooperation zwischen der Hochschwarzwald Card und dem Liftverbund Feldberg wird 2021 nicht fortgeführt

Die Hochschwarzwald Card bietet im kommenden Winter nur bis Jahresende 2020 den kostenlosen Skipass im Liftverbund Feldberg an, eine weitere Kooperation hat der Liftverbund abgelehnt. Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH hatte bereits Anfang Februar 2020 ein neues Angebot vorgelegt, am 9. Juni stimmte die Gesellschafterversammlung des Liftverbunds nun dagegen. Aktuell bieten mehr als 500 Gastgeber die beliebteste Gästekarte im deutschsprachigen Raum an. Mit knapp 1,5 Millionen Übernachtungen im Jahr verzeichnen die Card-Gäste mehr als ein Drittel der gesamten Nächtigungen im Hochschwarzwald. Für die Pisten außerhalb des Liftverbunds erhalten Card-Urlauber auch im kommenden Jahr den Skipass täglich kostenfrei.

Weiterlesen

Bild © Rolf Gruber (vlnr: Clemens Menge – Vorsitzender DLRG Konstanz e.V., Peter Augustyniak – Leiter Einsatz DLRG Konstanz e.V., Christopher Fuhrhop – Geschäftsführer RESTUBE GmbH, Karl Langensteiner-Schönborn – Konstanz Bürgermeister Baudezernat, Robert Grammelspacher – Geschäftsführer Konstanzer Bädergesellschaft, Christian Lang – Björn Steiger Stiftung Projektentwicklung, Andreas Mihm – Björn Steiger Stiftung Projektmanager Notrufsäulen)

SOS-Säulen am Bodensee werden mit Restube automatic ausgestattet

- Für den Notfall im Wasser:

Seit Sommer 2019 stellt die Björn Steiger Stiftung in Zusammenarbeit mit der DLRG testweise Notrufsäulen am Bodensee auf. Die Probephase war erfolgreich - jetzt wird das System ausgebaut. Zehn weitere Säulen wurden gestern (9. Juni 2020) als Leuchtturmprojekt in der Stadt Konstanz, der größten Stadt am Bodensee mit rund 34 km Uferlänge, platziert und um das Rettungssystem Restube automatic ergänzt. Die Säulen sind gut sichtbar und nah am Wasser zu finden. Wird eine kritische Situation erkannt, kann man mit einem Knopfdruck direkt die Rettungsleitstelle erreichen, der Standort wird dabei automatisch übermittelt. Handelt es sich um einen Ertrinkungsnotfall, kann Restube automatic aus der Säule entnommen und zur Person geworfen werden. Die gelbe Boje bläst sich bei Wasserkontakt selbst auf und bietet für in Not geratene Schwimmer schnelle erste Hilfe.

Weiterlesen

Attraktionen und Sehenswürdigkeiten entlang des Hochrheins!


rakete sceene
Aug 09, 2017 15835

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11776

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 49841

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Solaranlagen
Aug 09, 2018 3379

Solar am Hochrhein

Perfekte Bedingungen für Photovoltarik und Solarthermie! Energieversorgung ist wie das…
verlegte Glasfaser
Feb 07, 2019 3334

Internet am Hochrhein!

Neue Technologien verändern die Welt. Keine Region kann es sich leisten das Thema…
Energiemuseum
Mai 27, 2006 9338

Energiemuseum

Wissenswertes zum Thema Energie Das Energiemuseum bei Rickenbach überrascht den Besucher…
Kunst am Hochrhein
Nov 01, 2006 29858

Kunst am Hochrhein

Besondere Orte für die Kunst Eine gewisse Abgelegenheit vom Rest der Welt aber auch die…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.