Skip to main content
Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Brillantring und Halsketten geschmuggelt
Symbolbild Schweiezr Grenzwächter am Grenzübergang Basel-Weil Autobahn
  • 13. Februar 2017

Brillantring und Halsketten geschmuggelt

Von Super User

Schweizer Grenzwächter haben vergangene Woche am Grenzübergang Basel-Weil/Autobahn zwei grössere Schmuggelfälle aufgedeckt. In einem Fall führte eine Frau einen nicht deklarierten Brillantring im Wert von über 15 000 Franken mit sich. Im anderen Fall haben die Grenzwächter einen Mann entlarvt, welcher versuchte drei Halsketten im Wert von über 10 000 Franken zu schmuggeln. In beiden Fällen kommt der Schmuggel teuer zu stehen.

Basel: Eine Frau versuchte vergangene Woche einen nicht deklarierten Brillantring im Wert von rund 15 600 Franken zu schmuggeln. Schweizer Grenzwächter stellten fest, dass die Frau, trotz vorheriger Befragung, den im Ausland gekauften Schmuck bei der Ersteinfuhr nicht verzollt hatte. Daraufhin wurde ein Strafverfahren gegen die Schweizerin eingeleitet. Sie musste an Ort und Stelle für die Busse und die nachträglichen Abgaben mehrere tausend Franken hinterlegen.

In einem weiteren Fall versuchte ein Deutscher beim Verlassen der Schweiz, drei Halsketten im Wert von rund 10 500 Franken nicht zu deklarieren. Abklärungen der Grenzwächter ergaben, dass der Deutsche mit Wohnsitz in der Schweiz, den im Ausland gekauften Schmuck bei seiner Ersteinreise nicht deklariert hatte. Er musste an Ort und Stelle über tausend Franken hinterlegen und die nachträglichen Abgaben begleichen. In beiden Fälle wurde aufgrund der hohen Beträge die Zollfahndung beigezogen.


Ressort: Basel

Comments powered by CComment

Weitere Nachrichten