Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

UN Vertrag über « Verbot von Atomwaffen » angenommen

Heute, Freitag 7. Juli, kurz vor 11.00h Ortszeit, wurde an der UNO in New York die sog. « Nuclear Prohibition Treaty » von 122 Nationen formell angenommen, wobei trotz gewisser Bedenken auch die Schweiz zugestimmt hat. Damit werden Atom- waffen 72 Jahre nach ihrer Erfindung verboten. Der Vertrag steht für die Unter- zeichnung im September zur Verfügung.

Bis jetzt waren Nuklearwaffen die einzigen Massenvernichtungswaffen, die gemäss Völkerrecht noch nicht verboten waren. Dies obwohl ihre nicht diskriminierende Wirkung und die massiven humanitären Konsequenzen eines absichtlichen oder unbeabsichtigten Einsatzes allgemein bekannt waren. Biologische Waffen wurden 1972 und chemische Waffen 1992 verboten.

Auch wenn vorderhand die offiziellen Atommächte USA, Russland, China, England und Frankreich weiterhin an ihren Atomwaffen festhalten und auch Israel, Pakistan, Indien und Nordkorea sie momentan nicht aufgeben werden, wird der Vertrag zu einer weiteren Stigmatisierung dieser Massenvernichtungswaffen führen. Ebenfalls dürften die Interessen der beteiligten Rüstungsindustrie und die Milliardenbeträge welche bisher zum Unterhalt und zur Modernisierung der Atomwaffen notwendig waren jetzt hinterfragt werden.

Die « Nuclear Prohibition Treaty » wurde aufgrund des grossen Interesses der befürwortenden Nationen möglich. Sie sehen ihre Zukunft durch das Vorhandensein von Atomwaffen in einer ohnehin unsicheren Welt gefährdet und wissen, dass sie ihre Bevölkerungen bei einem Atomschlag nicht schützen könnten. Ebenfalls zeigen neue meteorologische Studien, dass selbst ein limitierter Nuklearkrieg bpsw. in Südasien durch enorme Rauchentwicklung und Staubaufwirbelung zu einer atmo- sphärischen Verdunkelung und durch Filterwirkung zu einer Lichtabsorption führen würde. Dies wiederum hätte einen signifikanten Temperaturabfall zur Folge mit einer Verkürzung der Wachstumsphase in Agrarländern der gesamten nördlichen Hemi- sphäre, was ein massive Hungersnot für bis zur einer Milliarde Menschen auslösen könnte.

Nachdem sich aber auch das Internationale Komitee vom Roten Kreuz als Institution für diese « Nuclear Ban Treaty » eingesetzt hat steht die Schweiz als Mutterland des Rotkreuzgedankens weiterhin dringend in der Pflicht, sich mit ihren diplomatischen Möglichkeiten für die Aechtung der Atomwaffen einzusetzen.

Die Internationalen Aerzte zur Verhütung eines Atomkriegs (IPPNW, International Physicians for the Prevention of Nuclear War, Friedens Nobelpreis 1985) haben sich seit ihrer Gründung 1980 für die Abschaffung der Atomwaffen engagiert und freuen sich über diesen Zwischenerfolg. Sie sehen sich mit diesem Vertrag ihrem Ziel näher, auch wenn es noch einige Jahre dauern wird, bis dieses erreicht sein wird.

Kommentare powered by CComment

Muslime und Nichtmuslime engagieren sich deutschlandweit gemeinsam

Jan 16, 2019
Reich gedeckte
Endspurt bei „Speisen für Waisen“: Muslime und Nichtmuslime engagieren sich deutschlandweit gemeinsam in der Weihnachts­zeit und im Neuen Jahr Köln - Die bundesweit einzigartige interkulturelle…

Internationales Schlittenhunderennen in Todtmoos

Jan 04, 2019
Schlittenhunderennen in Todtmoos
Ende Januar ist Todtmoos ein angesagtes Ziel für Schlittenhundeführer und Freunde von Huskies. Erwartet werden über 100 Musher mit ihren Tieren. Erstmalig starten auch Läufer mit ihrem Hund an der…

WestLotto steigert Umsatz um mehr als vier Prozent

Jan 02, 2019
In NRW wurde 2018 wieder häufiger Lotto gespielt. Foto WestLotto
Konsequente Kundenorientierung zahlt sich aus Der Traum vom großen Glück verbindet die Menschen, das beliebteste Mittel, um sich diesen zu erfüllen, ist Lotto. In NRW werden wieder häufiger Kreuzchen…

Weltspitze im Snowboard- und Skicross am Feldberg

Jan 11, 2019
FIS Snowboard Cross Weltcup©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Die weltbesten Snowboard- und Skicross-Athleten machen wieder Station am Feldberg. Bereits zum vierten Mal wird der FIS Snowboard Cross Weltcup (08. bis 10. Februar 2019) auf dem Höchsten in…

Heimisches Superfood: Kartoffel-Experten auf der Internationalen Grünen Woche

Jan 15, 2019
Ob gelb, braun, klein, groß, dick oder dünn: Mit der Kampagne „Die Kartoffel – Entdecke ihre Stärke“ zeigt das Nachtschattengewächs, was in ihm steckt. Quelle: KMG
Berlin - Mit Profikoch, Koch-Events und Verkostungen präsentiert sich der Landesverband der Kartoffelkaufleute Rheinland-Westfalen in diesem Jahr vom 18. bis 20. Januar 2019 auf der Internationalen…

Kindertheateraufführungen in der Mediathek der Stadt Wehr

Jan 06, 2019
Der Drache Otto mit der Lore!
Am Montag, 14. Januar ist das HappyEnd Figurentheater zu Gast mit dem Stück „Hexenzauber mit dem Drachen Otto“Ein Puppenstück mit frecher Hexe, knuddeligem Drachen und kleinen Zaubereien für Kinder…

Intueat sagt Diäten den Kampf an

Jan 03, 2019
Mareike Awe  die Gründerin der intuMIND
und startet zusammen mit tausenden Teilnehmern die Anti-Diät Bewegung #Wohlfühlrevolution2019 das neue Jahr beginnen viele mit guten Vorsätzen. Abnehmen steht hier oft ganz oben auf der Liste und…

Wo 13 eine Glückszahl ist - 70 Jahre Fußballtoto in NRW

Jan 16, 2019
Wo 13 eine Glückszahl ist - 70 Jahre Fußballtoto in NRW
Heimsieg, Unentschieden oder Auswärtssieg: TOTO wird an diesem Mittwoch 70 Jahre alt. Eingeschworene Fans und Gemeinschaften spielen seit Jahrzehnten. Aber Ergebniswette und Auswahlwette machen…

So entsteht Schnee

Jan 07, 2019
Damit Schnee entsteht, muss nicht nur die Temperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit stimmen. Bildnachweis: WetterOnline
Wie er sich bildet, welche Arten es gibt und warum Schnee eigentlich weiß istWenn der Winter vor der Tür steht und es draußen kälter wird, träumt man von schneebedeckten Dächern und Baumwipfeln. Ob…

Aus dem Krieg in den Konzertsaal

Jan 09, 2019
Außenansicht GRIMMWELT Kassel
Der als »Pianist in den Trümmern« international bekannte Aeham Ahmad wird am 26.01.2019 ein Konzert in der GRIMMWELT Kassel geben Der syrische Pianist Aeham Ahmad erlangte internationale Bekanntheit…

Flugverspätungs-Ranking: Auf diesen Strecken gibt es die meisten Probleme

Jan 08, 2019
Flugzeug
Berlin - Rund ein Drittel der europäischen Flugstrecken mit den meisten Verspätungen oder Ausfällen im letzten Jahr Jahr hatten ihren Start- oder Zielflughafen in Deutschland. Das ist das Ergebnis…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1479

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6406

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Megaphone
Aug 23, 2018 6349

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Jun 21, 2018 1832

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok