Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Absicherung Helikopterlandung

AgustaWestland Da Vinci

Der gemeinsame Klinikneubau des Vincentius und des Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz ist in den letzten Zügen. Maler, Elektriker und Handwerke aus vielen anderen Gewerken schließen ihre letzten Arbeiten ab. Dazu muss alles eingerichtet und getestet sein.

Gestern Vormittag waren wir zur Absicherung der ersten Helikopterlandung auf dem neuen Hubschrauberlandeplatz dabei. Der Landeplatz ist nun auf dem Dach des Neubaus. Angestellte des Klinikums, Mitarbeiter des Regierungspräsidiums und wir als Feuerwehr waren dabei als ein Helikopter der Rega zur ersten Landung ansetzte. Die Maschine des Typs AgustaWestland Da Vinci mit einem Gewicht von über 2, 2 Tonnen landete ohne die geringsten Probleme auf der vorgesehenen Stelle.

Der Landeplatz ist mit 2 ferngesteuerten Löschmonitoren ausgestattet. Hiermit ist neben dem Löschen mit Wasser auch ein Schaumangriff möglich. Bei jedem Flugmanöver wird der Landeplatz durch einen Techniker des Klinikums besetzt. Dieser übernimmt dort unter anderem die Steuerung der Löschmonitore und die Lichtbefeuerung. Dass die Feuerwehr zur Absicherung dabei war, ist nur eine Ausnahme, bis die Neubauten wirklich in Betrieb sind.

Kommenden Samstag von 10 – 16 Uhr ist der Tag der offenen Tür mit Besichtigung der Klinikneubauten. Gegen 11 Uhr ist geplant, dass erneut die Rega und dann der Rettungshubschrauber der DRF „Christoph 45“ aus Friedrichshafen die Landungen proben. Natürlich nur, wenn kein Einsatz dazwischenkommt.Der gemeinsame Klinikneubau des Vincentius und des Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz ist in den letzten Zügen. Maler, Elektriker und Handwerke aus vielen anderen Gewerken schließen ihre letzten Arbeiten ab. Dazu muss alles eingerichtet und getestet sein.
Gestern Vormittag waren wir zur Absicherung der ersten Helikopterlandung auf dem neuen Hubschrauberlandeplatz dabei. Der Landeplatz ist nun auf dem Dach des Neubaus.
Angestellte des Klinikums, Mitarbeiter des Regierungspräsidiums und wir als Feuerwehr waren dabei als ein Helikopter der Rega zur ersten Landung ansetzte.
Die Maschine des Typs AgustaWestland Da Vinci mit einem Gewicht von über 2, 2 Tonnen landete ohne die geringsten Probleme auf der vorgesehenen Stelle.
Der Landeplatz ist mit 2 ferngesteuerten Löschmonitoren ausgestattet. Hiermit ist neben dem Löschen mit Wasser auch ein Schaumangriff möglich. Bei jedem Flugmanöver wird der Landeplatz durch einen Techniker des Klinikums besetzt. Dieser übernimmt dort unter anderem die Steuerung der Löschmonitore und die Lichtbefeuerung. Dass die Feuerwehr zur Absicherung dabei war, ist nur eine Ausnahme, bis die Neubauten wirklich in Betrieb sind.

Kommenden Samstag von 10 – 16 Uhr ist der Tag der offenen Tür mit Besichtigung der Klinikneubauten. Gegen 11 Uhr ist geplant, dass erneut die Rega und dann der Rettungshubschrauber der DRF „Christoph 45“ aus Friedrichshafen die Landungen proben. Natürlich nur, wenn kein Einsatz dazwischenkommt.

Tags: Kollision

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 49867

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 15845

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 11780

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.