Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Erfolgreiche zweite Auflage des RoboRAVE Germany

RoboRAVE in Action

Der internationale Roboterwettbewerb RoboRAVE 2017 wurde am 17. und 18. November 2017 in Lörrach vom phaenovum Schülerforschungszentrum Lörrach-Dreiländereck e.V. in der neuen Halle Tumringen ausgetragen.

Beim Wettbewerb sind 71 Jugendliche in der Altersgruppe zwischen 10 und 20 Jahren in Zweier- bis Vierer-Teams mit selbst entwickelten, gebauten und programmierten Robotern in sogenannten Challenges gegeneinander angetreten. Trotz des Wettbewerbscharakters war die Veranstaltung von der Grundidee des RoboRAVE „Spaß am Spiel, Fairness und Kooperation“ geprägt. Zahlreiche Besucher konnten sich am Samstag von der Kreativität der jungen Forscher überzeugen und staunten über die vielen kunstvoll gebauten Robotermodelle.

Oberbürgermeister Jörg Lutz eröffnete den Wettbewerb gemeinsam mit Sami Busch, Busch Vakuumpumpen und Systeme. Beide freuten sich über die wachsenden Teilnehmerzahlen und ganz besonders, dass sich auch mehr Mädchen angemeldet hatten, diesmal mit ca. 21% fast ein Viertel der Teilnehmer Das Ziel der internationalen Ausrichtung des Wettbewerbs wurde mit der deutlichen Zunahme von Teams aus der Schweiz und Frankreich und der Teilnahme eines Teams aus Ägypten erreicht.

Jesse Wilkinson von der Gründerorganisation RoboRAVE international war aus den USA angereist und stimmte den ganzen Saal mit dem „1,2,3 …. WWOOOOW“ auf den Wettbewerb ein. Für die Fire Fighting Challenge lobte Jesse Wilkinson kurzerhand einen zusätzlichen Preis aus in Höhe von 100 Euro, den das Team „Le petit moucheur“ vom KidsLab Mulhouse gewann.

Bei den Challanges (Wettbewerbsaufgaben) wurden verschiedene Aufgaben gelöst: Einer Linie folgende autonome Roboter füllen möglichst viele Pingpongbälle in einen Turm – Schnellster auf einer Rennstrecke aus gewinkelten Holzbrettern sein – Ritter (hier zwei Roboter) versuchen beim Lanzenstechen den Gegner hinunterzustossen – Kerzen müssen innerhalb einer vorgegebenen Zeit von Robotern gelöscht werden.

Teams aus vier Ländern – Ergebnisse
Sieger in der Challenge Jousting für die Altersgruppe 10 – 13 Jahre ist das Team „FRO1“ aus Gengenbach mit Noa Barrileau und Björn Seger; den zweiten Platz belegte das Team „La suite royale“ aus Mulhouse mit Stella Imadjadj, Arthur Bernet und Clément Gross. Den dritten Platz sicherte sich das Team „fusion knights“ mit Julian Kehm, Fred Geier und Balint Korasz.

Bei der Challenge „A-MAZE-ing“ für die Altersgruppe 10 – 13 Jahre siegten die „cLever Bots“ mit Pieter Zuideveld, Marius Neidlinger und Yves Jeanisch aus Lörrach vor dem Team aus Mulhouse „La suite Royale“ mit Stella Imadjadj, Arthur Bernet und Clément Gross, auf den dritten Platz hatten sich die „Schlaubis“ mit Yael Arn und Oscar Schuppe aus Riehen positioniert.

In der zweiten A-MAZE-ing – Gruppe im Alter von 14 – 17 Jahren waren „Die Tüftler“ aus Grenzach-Wyhlen mit Aaron Kuck und Stephan Bartelmus siegreich vor dem Team 2 des Theodor-Heuss-Gymnasiums aus Schopfheim mit Fabian Girod und Rebecca Fluri; an dritter Position landete das Team 4 des Lise-Meitner-Gymnaisums ebenfalls aus Grenzach-Wyhlen mit Rebecca Fluri, Natascha Hohler und Charlotte Lindemann.
Die Line-Following-Challenge der Altersgruppe 10 – 13 Jahre gewannen „Die Schlaubis“ von der Primarschule Riehen mit Yael Arn und Oscar Schuppe vor den „cLever Bots“ mit Pieter Zuideveld, Marius Neidlinger und Yves Jaenisch vom Hebel-Gymnasium Lörrach vor dem Team „N(x)T“ mit Nils Hermann und Timo Weiss ebenfalls aus Riehen.

In der Altersgruppe 14 – 17 Jahre waren in der Challenge Line-Following das Team 1 des Theodor-Heuss-Gymnasiums, Schopfheim mit Max Gölz und Linus Fischer erfolgreich vor dem Team „Harray“ mit Jannick Zettel, Jakob Weber und Noah Dörflinger vom Oberrhein-Gymnasium Weil am Rhein; auf dem dritten Rang landeten die „iBoyz“ mit Ramakrishnan und Balakrishnan Mani vom Bäumlihof-Gymnasium in Riehen.
Die Fire-Fighting Challenge für die Altersgruppe 10 – 17 Jahre war „heiß“ umkämpft und es konnte sich das Team „Sab-BOT-age“ mit Leo Grossmann und Yannick Resch vom Hans-Thoma-Gymnasium Lörrach durchsetzen vor den „Le petit moucheur“ aus Mulhouse mit Hippolyte Melica und Antoine Beaumert, noch vor den „cLever Bots“ mit Pieter Zuideveld, Marius Neidlinger und Yves Jaenisch aus Lörrach.
Für alle Plätze hatte das phaenovum Preise im Gesamtwert von 1.200,- Euro ausgelobt.

Finanziell unterstützt wird der Wettbewerb durch die Unternehmen Busch Vakuumpumpen und Systeme, die den Roboterwettbewerb in Lörrach seit Beginn als Hauptsponsor fördern. Weitere fördernde Unternehmen sind vor allem die BBBank sowie Endress+Hauser Infoservice, Reissner Supply Logistic und Energiedienst.

Der zweite RoboRAVE Germany wurde in Kooperation mit dem Netzwerk RoboRAVE international und connect Dreiländereck – das IT-Netzwerk der Regionen Lörrach und Waldshut durchgeführt.

Drucken

Kommentare powered by CComment

Frühlingstipps für Schwarzwaldurlauber

Apr 09, 2019
Sonnenuntergang-in-Schluchsee - ©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Die Reben treiben frisches Grün, Kirschen, Äpfel, Zwetschgen, Birnen und Mandeln blühen. In den Bäumen zwitschern Vögel und bunte Frühlingsblumen zaubern Farbkleckse in die Wiesen. Die Monate April…

„Sri Lankas Christen brauchen mehr als nur Mitgefühl“

Apr 25, 2019
Christen in Asien
NEU DELHI/KOLOMBO – Nach den Anschlägen auf Kirchen und Hotels am vergangenen Ostersonntag, bleiben die Kirchen aus Angst vor neuen Anschlägen kommendes Wochenende vorerst geschlossen. Viele…

Pressestatement zur Aktion Fryday for Futur in Lörrach

Feb 22, 2019
Demo in Lörrach
hier ein Statement vom Bundestagsabgeordneten Gerhard Zickenheiner zum heutigen "Fryday for Futur" in Lörrach "Zu der heute in Lörrach stattfindenden Friday for Future-Demonstration kommentiert…

Osterhasen können bei über 20 Grad hoppeln

Apr 15, 2019
Das Wetter an Ostern sieht mild und oft freundlich aus. ©WetterOnline
Für Ostern deutet sich richtig freundliches T-Shirt-Wetter an. Schon am Gründonnerstag wird die 20-Grad-Marke geknackt. An den Osterfeiertagen sieht es nach dem jetzigen Stand sogar noch etwas milder…

Unwetter hält die Feuerwehr Konstanz stundenlang in Atem

Jun 16, 2019
Unwetter im Gesamten Stadtgebiet und Ortsteile
Am Abend des 15. Juni gegen 21 Uhr zog eine Gewitterfront über Konstanz und sorgte für zahlreiche vollgelaufene Keller, überflutete Straßen und umgestürzte Bäume. Im gesamten Stadtgebiet musste die…

Bildvortrag mit Erzählungen von Nadine Kiefer

Mai 13, 2019
Nadine Kiefer mitten im Canyon
Weltnomadin auf Reisen - 15 Monate um die Erde (Teil II) Wehe — Nadine Kiefer aus Gersbach machte sich im September 2014 auf zu einer Weltreise: 15 Monate durch über 16 Länder nur mit einem kleinen…

2019: Diese Heizungen müssen raus

Jan 07, 2019
Eine Gebäudeenergieberatung zeigt auf, welche Optionen bei einem Heizungstausch sinnvoll sind. Foto: Zukunft Altbau
Hauseigentümer müssen Ü30-Heizkessel erneuern Zukunft Altbau rät, bei einem Tausch möglichst auf Ökoheizungen umzusteigen. Ein Heizkessel muss nach 30 Jahren Betrieb in der Regel ersetzt werden. So…

Thema Energie auf der Messe in Freiburg

Feb 10, 2019
Ökologische Holzbaustoffe: ein vielgefragtes Thema der GETEC 2019
Thema Energieeffizienz bleibt auch im zwölften Jahr der Gebäude.Energie.Technik ein Dauerbrenner Freiburg – Bei der heute zu Ende gegangenen zwölften Gebäude.Energie.Technik (GETEC) auf dem…

Verkehrsunfall Radolfzellerstraße

Jan 18, 2019
Verkehrsunfall Radolfzellerstraße
Fünf Personen wurden bei einem Verkehrsunfall am Nachmittag des 17. Januar in der Radolfzellerstraße verletzt. Bei einem von drei beteiligten Fahrzeugen wurde, für eine möglichst schonenden…

Grüne Woche ignoriert kritische Fragen in sozialen Medien - Facebook stellt Bewertung ab

Jan 19, 2019
Schwein
Berlin, 18.01.2018. Die am heutigen Freitag startende Internationale Grüne Woche stellt sich keinem kritischen Dialog auf dem sozialen Netzwerk Facebook. In den letzten Tagen tauchten in der…

EU-Energielabel für neue Heizungen: 2019 kommt geänderte Skala

Jan 21, 2019
In der Mitte des Labels steht die jeweilige Effizienzklasse. Ab 26. September wird die neue Effizienzklasse A+++ eingeführt, die Stufen E bis G entfallen.
Zukunft Altbau: Die Bewertung von Brennwertkesseln ändert sich von Effizienzklasse A+ auf A bis B. Label ermöglicht keine Ermittlung der Heizkosten. Fachleute geben Rat. Das EU-Energielabel für neue…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2941

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2709

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7470

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 12519

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok