Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Volkmar Staub ruft Europäische Republik von Balkon aus

Balkon des Restaurants Drei König -  Copyright (c)  2018  Alexandros Panagiotopoulos. This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Share Alike License. To view a copy of this license, visit

Über 100 Personen fanden sich am Samstag um 16 Uhr ein, als auch in Lörrach auf Initiative der Freunde des Nellie Nashorn e. V. die Europäische Republik ausgerufen wurde. Zeitgleich und gemeinsam mit Europäerinnen und Europäern in 150 weiteren Städten setzte das European Balcony Project symbolisch ein starkes Zeichen für die Zukunft der europäischen Idee.

Die Kunstaktion begann von der Freitreppe der Kulturvilla Nellie Nashorn aus mit der Ausrufung durch den Kabarettisten Volkmar Staub:

»Es ist Zeit, das Versprechen Europas zu verwirklichen und sich an die Gründungsidee des europäischen Einigungsprojekts zu erinnern. […] Das Europa der Nationalstaaten ist gescheitert. Die Idee des europäischen Einigungsprojekts wurde verraten. Der Binnenmarkt und der Euro konnten ohne politisches Dach zur leichten Beute einer neoliberalen Agenda werden, die der Idee der sozialen Gerechtigkeit widerspricht. […] An die Stelle der Souveränität der Staaten tritt hiermit die Souveränität der Bürgerinnen und Bürger. Wir begründen die Europäische Republik auf dem Grundsatz der allgemeinen politischen Gleichheit jenseits von Nationalität und Herkunft. Die konstitutionellen Träger der europäischen Republik sind die Städte und Regionen.«

Ensemblemitglieder des Jazzchors Flat & Co, verstärkt durch einige kurzfristig Dazugestoßene, stimmten die Europahymne an, die Ode an die Freude. Dann setzte sich ein Demonstrationszug zum Alten Markt mit Transparenten und vielen Europafahnen in Bewegung. Dort wurden die Demonstrierenden von einer Aktion des Theaters Tempus fugit empfangen: Die Theaterleute luden Passantinnen und Passanten ein, sich auf bereitgestellten Stühlen niederzulassen und sich über die Europäische Idee auszutauschen. Vom Balkon des Restaurants Drei König verlas Volkmar Staub erneut das Manifest. Was Europa heute schon ermöglicht, verdeutlichte die Ausrufung der Europäischen Republik auf Französisch und Griechisch durch zwei derzeit im Nellie Nashorn tätige Praktikanten. Spontan fanden sich Teilnehmerinnen, die die Europäische Republik auch auf Spanisch und Englisch proklamierten. Mit Blick auf die Europawahl im Mai 2019 werde sich Pulse of Europe für die europäische Sache einsetzen, wie Hartmut Schäfer verdeutlichte. Das nächste Treffen sei am 13. Januar 2019 geplant. Stimmungsvoll leuchteten zum Abschluss Wunderkerzen vom Balkon, als Mitglieder des Jazzchors in der Dämmerung erneut die Europahymne anstimmten.

Organisatorin Cornelia Kneser freute sich: »Die demokratische Tradition in Lörrach setzt sich fort: Obwohl das European Balcony Project erst vor zehn Tagen bei uns bekannt wurde, ließen sich so viele Menschen dafür begeistern. Nach 1848 und 1918 zeigt die rege Beteiligung, dass die Weiterentwicklung der Demokratie in Richtung Europa in Lörrach viele Unterstützerinnen und Unterstützer hat. Den zentrifugalen Tendenzen in Europa setzen wir eine starke Vision entgegen.«

Drucken

Kommentare powered by CComment

joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 29755

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
rakete sceene
Aug 09, 2017 14629

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 10396

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 37625

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.