Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Sonderführung durch die Themenwerkstatt Transformationsgebiete

Am Mittwoch, 14. September um 19 Uhr führt Wirtschaftsförderin Marion Ziegler-Jung im Rahmen der Ausstellung „Reiches Erbe – Industriekultur im Dreiland“ durch die Themenwerkstatt Transformationsgebiete im Dreiländermuseum. Transformationsgebiete sind Industrieareale, die bereits heute oder in naher Zukunft nur noch zum Teil oder gar nicht mehr industriell genutzt werden. Das Spektrum möglicher Folgenutzungen ist breit, die damit verbundenen Interessen sind sehr unterschiedlich.

In der Ausstellung werden exemplarisch sechs Areale aus allen drei Teilregionen des Dreiländerecks vorgestellt, die ganz unterschiedliche kreative Lösungen gefunden haben. Sehr erfolgreiche Beispiele in Lörrach sind das Innocel-Quartier und die Alte Spinnerei in Haagen. Auf drei weiteren ehemaligen Industriearealen in Lörrach zeichnen sich in naher Zukunft große Veränderungen ab. Unter dem Titel „Den Wandel gestalten“ erläutert Wirtschaftsförderin Marion Ziegler-Jung die Geschichte und die Nutzungsperspektiven für Conrads Nachfolger/MMZ-Gelände, Sarasin/Postareal und Großmann/Schöpflin-Areal in Brombach.

Die Wirtschaftsförderung bittet um Anmeldung bis zum 9. September - telefonisch unter +49 7621 5500-102 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Ausstellung "Reiches Erbe - Industriekultur im Dreiland", ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderung der Stadt Lörrach und des Dreiländermuseums im Rahmen der IBA Basel, ist bis zum 27. November 2016 im Dreiländermuseum, Basler Straße 143 in Lörrach zu sehen.

Am Mittwoch, 14. September um 19 Uhr führt Wirtschaftsförderin Marion Ziegler-Jung im Rahmen der Ausstellung „Reiches Erbe – Industriekultur im Dreiland“ durch die Themenwerkstatt Transformationsgebiete im Dreiländermuseum.

 

Transformationsgebiete sind Industrieareale, die bereits heute oder in naher Zukunft nur noch zum Teil oder gar nicht mehr industriell genutzt werden. Das Spektrum möglicher Folgenutzungen ist breit, die damit verbundenen Interessen sind sehr unterschiedlich.

 

In der Ausstellung werden exemplarisch sechs Areale aus allen drei Teilregionen des Dreiländerecks vorgestellt, die ganz unterschiedliche kreative Lösungen gefunden haben. Sehr erfolgreiche Beispiele in Lörrach sind das Innocel-Quartier und die Alte Spinnerei in Haagen.

 

Auf drei weiteren ehemaligen Industriearealen in Lörrach zeichnen sich in naher Zukunft große Veränderungen ab. Unter dem Titel „Den Wandel gestalten“ erläutert Wirtschaftsförderin Marion Ziegler-Jung die Geschichte und die Nutzungsperspektiven für Conrads Nachfolger/MMZ-Gelände, Sarasin/Postareal und Großmann/Schöpflin-Areal in Brombach.

 

  Die Wirtschaftsförderung bittet um Anmeldung bis zum 9. September - telefonisch unter +49 7621 5500-102 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Die Ausstellung "Reiches Erbe - Industriekultur im Dreiland", ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderung der Stadt Lörrach und des Dreiländermuseums im Rahmen der IBA Basel, ist bis zum 27. November 2016 im Dreiländermuseum, Basler Straße 143 in Lörrach zu sehen.

Tags: Ausstellung

Drucken

Erste Hilfe am Hund Kurs bei den Johannitern in Freiburg

Jan 11, 2018
Hund und Katze
Wie man einen Mensch bei einem Notfall retten und betreuen kann, erlernt jeder…

Forscher entdecken Medikament gegen Varroa-Milbe

Jan 12, 2018
Eine von Varroa-Milben befallene Jungbiene. | Bildquelle: Universität Hohenheim / Bettina Ziegelmann
Lithiumchlorid verspricht Durchbruch im Kampf gegen gefährlichen Bienen-Parasiten /…

Next Kraftwerke verzeichnet starkes Portfoliowachstum in 2017

Jan 10, 2018
BU: Rund vier Gigawatt aus dem Virtuellen Kraftwerk Next Pool vermarkten die Stromhändler von Next Kraftwerke europaweit über den hauseigenen Trading Floor.
Das Virtuelle Kraftwerk Next Pool ist im Jahr 2017 insgesamt um 1,35 Gigawatt (GW) auf…

Unwetter Burglind - Vorgefundene Lage am Bodensee

Jan 03, 2018
Baum umgeweht
Die Freiwillige Feuerwehr Stockach hat aufgrund des Unwetters acht Einsatzstellen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen