Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
  • 07. März 2016

NeuSTART für Zuwanderer und Flüchtlinge

Von Julia Riedel | Gemeinnützige Hertie-Stiftung

ab 15. März Bewerbung um START-Stipendien möglich

200 Stipendienplätze für Jugendliche, die seit max. fünf Jahren in Deutschland leben - vom 15. März bis zum 20. Mai 2016 online bewerben unter www.start-stiftung.de

Düsseldorf, 7. März 2016. START schreibt rd. 200 Stipendienplätze für Schülerinnen und Schüler aus, die seit Kurzem in Deutschland leben (bis zu 5 Jahre). Das START-Schülerstipendienprogramm ist die größte deutsche Förderinitiative für Jugendliche mit Migrationshintergrund. Ziel ist die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen für die schulische und berufliche Laufbahn sowie für eine aktive Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland. START richtet sich an motivierte Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und bietet ein zweijähriges Stipendienprogramm auf dem Weg zu einem qualifizierten Schulabschluss. Das Programm wird von der START-Stiftung – ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – gGmbH in 14 Bundesländern (alle, außer Bayern und Baden-Württemberg) durchgeführt und von über 120 Kooperationspartnern mitgetragen. In Nordrhein-Westfalen sind es das Ministerium für Schule und Weiterbildung und das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales und 27 weitere Partner.

Ankommen und Weiterkommen

START reagiert auf die neuen gesellschaftlichen Herausforderungen einer langfristigen Integration der neu zugewanderten jungen Menschen. „Wir legen unseren zukünftigen Fokus auf neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler, da für ihre Integration frühzeitige Orientierung und Zugang zu unserem Bildungssystem sehr wichtig sind. Deshalb bieten wir ihnen nach dem Motto „Bewährtes Programm – neue Zielgruppe“ individuelle Beratungsmöglichkeiten, Bildungsseminare sowie Austausch- und Integrationsangebote im Rahmen von START. Wir möchten, dass möglichst viele Zuwanderer gut in Deutschland ankommen und ihren Bildungs- und Lebensweg bewusst und selbstbestimmt weitergehen können. Unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten unterstützen wir bei der Stärkung ihrer sozialen Kompetenzen, die nicht nur für die eigene Persönlichkeitsentwicklung wichtig sind, sondern auch für die gesellschaftliche Teilhabe der Jugendlichen und ihren aktiven Einsatz für andere. Das Stipendium ist eine tolle Chance für junge Zuwanderer, daher freue ich mich, wenn möglichst viele Lehrer, Betreuer, Ehrenamtliche, etc. interessierte Jugendliche auf das neue START-Programm aufmerksam machen!“, so Robert Hasse, Geschäftsführer der START-Stiftung gGmbH.

Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen: „Eine gute Bildung ist der Schlüssel für Integration und für aktive gesellschaftliche Teilhabe. Viele der neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler sind in hohem Maße motiviert und haben viel Potential. Mit dem Stipendium können sie ihre Talente entfalten und sie sind gleichzeitig auch eine Ermutigung für andere junge Menschen, Chancen zu ergreifen und in ihrer neuen Heimat eine erfolgreiche Bildungsbiographie zu schreiben.“

START-Programminhalte

Das Programm besteht aus einer materiellen und einer ideellen Förderung. Die materielle Unterstützung umfasst 100 Euro Bildungsgeld monatlich, einen Laptop und Drucker sowie weitere finanzielle Unterstützung bei Bedarf. Die ideelle Förderung besteht aus einem breit gefächerten Bildungsprogramm, das die Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikationsfähigkeit sowie Verständnis der modernen Vielfaltsgesellschaft stärkt und die Integration der Jugendlichen in Deutschland fördert. Darüber hinaus bietet START den Neuankömmlingen ein großes, aktives Netzwerk aus über 2000 Stipendiaten und Alumni, das viel Austausch, Kontaktmöglichkeiten und auch konkrete Unterstützung, wie beispielsweise Nachhilfe, bietet.

Sayed Elyas Hashemi, der zu den aktuell rund 630 Schülerinnen aus etwa 80 Herkunftsländern zählt, die von START gefördert werden, unterstreicht: „Ich habe viele neue Freunde gefunden, die super nett sind und die ich immer fragen kann, wenn ich Hilfe brauche. Außerdem habe ich viel gelernt und Erfahrungen gesammelt, ich kann mich besser einschätzen und sehen, wo ich gerade bin und wo mein Ziel ist.“

Bewerben – wer und wie?

Bewerben können sich motivierte Jugendliche mit eigener Zuwanderungsgeschichte (bis zu 5 Jahre in Deutschland), die neugierig sind und sich weiterbilden und weiterentwickeln möchten. Es werden alle Schulformen zugelassen. Zum Bewerbungszeitpunkt sollten die Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 21 Jahren alt sein, mindestens die 8. Klasse besuchen und noch mindestens zwei weitere Schuljahre vor sich haben.  

Die Bewerbung ist vom 15. März bis zum 20. Mai 2016 online unter www.start-stiftung.de möglich. Die finale Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten wird nach persönlichen Gesprächen getroffen. Die Aufnahme in das Stipendium erfolgt zum Herbst 2016.


Ressort: Bildung und Kultur

Kommentare powered by CComment

Museen am Hochrhein

Glossar
Energiemuseum
Wissenswertes zum Thema Energie Das Energiemuseum bei Rickenbach überrascht den Besucher…

Hochrhein

Glossar
Storchenturm
Berg und Tal am Hochrhein Die Landschaft beinhaltet für Touristen einen hohen Freizeit…

Aussichtstürme

Glossar
Gugelturm g
Da die umfangreiche und dichte Bewaldung vom Staat vorgegeben wurde, forderten Verbände…

Burg Rötteln

Glossar
Burg Rötteln
Neben den viele anderen Burgen wie z.B. die Burgruine Wieladingen oder Küssaberg ist die…

Wandern am Hochrhein

Glossar
Wanderlandschaft
Fit durch Wandern in traumhafter Umgebung Wandern erfreut sich einer allseitigen…

Burgruine Wieladingen

Glossar
Burgruine Wieladingen
Ritter haben sich zuweilen recht wohl gefühlt am Hochrhein. Davon zeugen diverse Ruinen…

Medienlandschaft Hochrhein

Glossar
hitradio ohr
Geprägt duch das Drei-Länder-Eck ist natürlich das Angebot an Radio, Zeitungen und…

Ausflüge am Hochrhein

Glossar
Gegen die Langeweile Frei nach dem Motto: "Urlauben wo andere auch arbeiten müssen"…

Weitere Nachrichten


Trekking-Saison erfolgreich beendet

Nov 22, 2022
Trekking Schwarzwald Sebastian Schroeder-Esch: Die Zelte und Rucksäcke sind bereits wieder eingepackt, doch schon im Mai beginnt wieder eine neue Saison für die zahlreichen Trekking-Camps im Schwarzwald, die in diesem Jahr Besucher aus ganz Europa beherbergten
Camps 2022 nahezu ausgebucht Schwarzwald – Das Gemeinschaftsprojekt der Schwarzwälder Naturparke und des Nationalparks ist bei Übernachtungsgästen im In- und Ausland weiterhin beliebt. Eine Nacht im…

Countdown zum ADAC Supercross Stuttgart

Nov 02, 2022
Spannende Rennen, Freestyle-Action, Stars hautnah erleben: Die Vorfreude steigt auf das 38. ADAC Supercross Stuttgart. Die Hanns-Martin-Schleyer-Halle ist am Samstag bereits ausverkauft. Auch per…