Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Erzbischof startet Tour durch das Erzbistum Freiburg

Burger unterwegs mit Fragen - ohne weitere Pastoral-Programme

Freiburg (pef). Erzbischof Stephan Burger wird im Jahr 2015 voraussichtlich 19 der 26 Dekanate des Erzbistums Freiburg besuchen. Dabei will er nach eigenen Worten „hören, was die Menschen umtreibt“ und sehen „wie Evangelisierung heute gelingen kann“. Wie die Pressestelle des Erzbistums am Mittwoch (14.1.) weiter mitteilte, wird der Erzbischof in den Gesprächen vor Ort keine weiteren Pastoralprogramme ankündigen oder Hausaufgaben verteilen, sondern vor allem zuhören und Fragen stellen: „Wo wollt ihr in ein paar Jahren stehen? Was tun wir, um das missionarische Gesicht einer Kirche, die einlädt, die um die Menschen wirbt, mehr zum Vorschein zu bringen?“

Mit seiner Tour durch die Dekanate setzt Erzbischof Stephan Burger auch eine Empfehlung der Diözesanversammlung um, die im Rahmen der Dialog-Aktivitäten in der Erzdiözese Freiburg mehr Möglichkeiten der Beteiligung für Verantwortungsträger und engagierte Gläubige angeregt hatte: „Dazu gehen der Erzbischof und das Domkapitel verstärkt vor Ort, nehmen Veränderungen und deren Auswirkungen im O-Ton der Basis wahr, um daraus zu lernen“ (Empfehlung, 5 vgl.: http://ebfr.de/html/themen.html). So geht es dem neuen Erzbischof in den Gesprächen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht um weitere Initiativen mit zusätzlichen Aktivitäten. Wichtig ist ihm eine Rückbesinnung auf die Beziehung zu Jesus Christus, die neue Freiräume brauche. Die Reihe der Dekanatsbesuche beginnt am Mittwoch (14.1.) mit der Dekanatskonferenz Rastatt, die in Gaggenau tagt.

Praxisorientierte Inventur: „Prüfet alles, das Gute behaltet“

Kirche braucht nach Überzeugung des Erzbischofs von Freiburg auch vor Ort die Bereitschaft und den Mut, festzulegen, was künftig eine kleinere Rolle spielt oder zurücktritt oder ganz wegfallen kann: „Bloß, weil wir Dinge bisher immer so gemacht haben, muss das nicht automatisch für die Zukunft gelten“. Erzbischof Burger zitiert den heiligen Paulus: „Prüfet alles, das Gute behaltet“. Dieses Prinzip könne helfen, „eine Art praxisorientierte Inventur hinzukriegen“. Dies sei wichtig - im Erzbischöflichen Ordinariat, in den Kirchengemeinden, den Pfarreien und für jeden in der Lebensgestaltung persönlich. Erzbischof Burger erklärte: „Wenn wir uns gänzlich in der alltäglichen Arbeit verlieren, wenn wir die Freude an unserem Dienst verlieren, wird das Gesicht unserer Kirche blass, es wird ein Beerdigungsgesicht. Das strahlt dann keine Hoffnung mehr aus. Da kann kein Funke auf andere mehr überspringen.“ Der Freiburger Erzbischof empfiehlt, bei Papst Franziskus in die Schule zu gehen: „Er verschafft der Botschaft des Evangeliums neue Ausstrahlungskraft – weit über die Kirche hinaus beeindruckt er Menschen weltweit. Er lässt sich von den schwierigen politischen, gesellschaftlichen und auch kirchlichen Gegebenheiten nicht bedrücken, sondern ruft den Menschen neu die prophetische Botschaft zu: Habt Mut, fürchtet euch nicht, nehmt wahr, dass das Angesicht Gottes täglich neu über euch leuchtet.“ Der Aufruf des Papstes, die Freude des Evangeliums neu zu entdecken, werde „zum Inbegriff für die derzeitige kirchliche Reform, die die Kirche neu ausrichtet auf ihr Ziel, dem Heil der Menschen zu dienen“.

Bischofsbesuche ohne „hochglanzpolierte und frisch getünchte Prunkfassaden“

Zugleich kennt Erzbischof Burger durch seine langjährige Seelsorge-Erfahrung viele der Sorgen und Probleme an der Basis: „Es ist immer eine schmerzliche Erfahrung, wenn trotz aller eigenen Bemühungen um eine ansprechende Liturgie die Gottesdienste in der Gemeinde weniger angenommen werden. Wir wissen um die Erfahrung, wenn Kinder nach der langen Vorbereitung auf die Erstkommunion und nach der Feier des Weißen Sonntags vom Leben der Gemeinde wegbleiben, als wäre nichts gewesen.“ Beim Neujahrsempfang für den Klerus hatte der Erzbischof von Freiburg zum Beispiel auch die Zukunft der Beichtstühle thematisiert: „Wenn wir sie zum Lagerplatz für Putzmittel, Liederhefte oder Sitzkissen umfunktionieren, wird für jeden optisch sichtbar, dass wir dieses Sakrament aufgegeben haben! Auch nicht gerade das beste Signal nach außen.“

Dienen für andere – ohne frisch getünchte Prunkfassaden

Bei den Besuchen des Erzbischofs in den Dekanaten geht es also nicht um „frisch getünchte Prunkfassaden, hinter der oftmals eine Ruine steckt“, wie es Dekan Christoph Neubrand (Dekanat Sigmaringen-Messkirch) formuliert hat. Wichtig ist nach Überzeugung des Dekans die normale Begegnung und Wertschätzung - und vor allem das, was der neue Erzbischof schon als Offizial „persönlich und stilprägend im Offizialat vorgelebt“ habe: „Eine Behörde, die nicht zuerst maßregelt, verwaltet, fordert, sondern die unterstützt, überlegt, fördert, die zuarbeitet“ und Fachwissen bereithalte: „Wenn dieser Stilwechsel gelingt, ist viel gewonnen.“ Stephan Burger war von September 2007 bis zu seiner Amtsübernahme als Erzbischof im Juni 2014 Offizial der Erzdiözese Freiburg. Er hatte bereits seinen Dienst im Offizialat „als Dienst an denen verstanden, die sich vor Ort in der Seelsorge einsetzen“ - als eine Dienstleistung für andere.  

Kommentare powered by CComment

Sperrung der Brücke über die Strecke der DB im Zuge der Feldbergstraße

Mär 15, 2019
Brückensanierung an der Bahnstrecke
Am Montag, dem 20. Mai 2019, wird mit den Bauarbeiten an der Brücke im Zuge der K 6561 begonnen. Die umfangreichen Brückensanierungsarbeiten können nur unter Vollsperrung ausgeführt werden. Die…

Vielseitiger Musikmix an fünf Festivaltagen

Jan 29, 2019
Von der Bühne
Stars in Town Jubiläum: Zum 10. Mal jährt sich Stars in Town in der Schaffhauser Altstadt und präsentiert vom 6. bis 10. August ein vielseitiges Programm. Mit Künstlern wie Scorpions, Amy Macdonald,…

In dieser Stadt gibt es die besten Chancen auf eine unbefristete Anstellung

Mär 06, 2019
- Stellenangebote im Deutschland-Vergleich Berlin - Laut Statistischem Bundesamt lag der Anteil an befristeten Arbeitsverträgen 2017 bei knapp über 12 Prozent. Doch bundesweit unterscheidet sich der…

DEUTSCHER Waldpreis kürt innovative Forstleute

Apr 04, 2019
Mit dem DEUTSCHEN Waldpreis, vergeben von den Forstmedien des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag, Deutscher Waldbesitzer, AFZ-Der Wald und Forst&Technik, werden Menschen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Forstbranche in Deutschland stark machen.
dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag ist der führende Verlag im Forstbereich und lobt den DEUTSCHEN Waldpreis mit Unterstützung von Partnern aus Wirtschaft und Verbänden in den drei Kategorien…

Hochwassergefahr steigt deutlich an

Mai 20, 2019
Anhaltende und kräftige Regenfälle können in den kommenden Tagen an Flüssen und Bächen zu Hochwasser führen. ©WetterOnline
Unwetter-Tief Axel hat in einigen Landesteilen heftige Gewitter im Gepäck. Besonders in der Mitte und im Süden droht anhaltender Starkregen mit Überschwemmungen. Gewaltige Regenmengen am Dienstag In…

Copy & Grill – Jetzt geht’s um die Wurst!

Apr 18, 2019
Logo - Copy & Grill
HITRADIO OHR , BRAUN Möbel Center und das E‐Center Offenburg bitten Hörer mit Grillgut an die Kopiergeräte. In einer nie da gewesenen Aktion machen wir Lust auf die neue Grillsaison und verschenken…

Wenn weniger mehr ist: die Reduktionsstrategie der Lebensmittelindustrie

Feb 27, 2019
Prof. Dr. Bianca Müller, Studiengangsleiterin Lebensmittelmanagement und -technologie an der SRH Fernhochschule
Wie viel Zucker soll ins Schokomüsli? Ein Discounter lässt seine Kunden abstimmen und wirbt mit zuckerreduzierten Lebensmitteln. Doch was steckt hinter dieser Aktion und dem geringeren Zuckergehalt?…

In diesen europäischen Schnellzügen sind Snacks und Drinks am teuersten

Jan 22, 2019
Bahn
Berlin, 22. Januar 2019 – Mit bis zu 330 km/h rasen die mehr als 260 deutschen ICEs über die Schienen. Auch in anderen europäischen Ländern wird mit solchen Schnellzügen gereist. Wer für längere…

Heil durch den Ski-Winter

Jan 17, 2019
Skifahrer - Foto: obx-medizindirekt
Regensburg - Zuerst die gute Nachricht: Die Häufigkeit der Unfälle im alpinen Skisport ist in den vergangenen 30 Jahren um rund die Hälfte zurückgegangen. Dennoch sind immer noch knapp 50.000…

Die Kraft der Farben: Rizzi, Hundertwasser und Gerstein in Mainz

Jul 08, 2019
David Gerstein in seinem Atelier in Jerusalem ©Atelier Gerstein
Friedensreich Hundertwasser schuf schon in den 1970er Jahren erste Drucke seiner Werke mit phosphoreszierenden oder fluoreszierenden Farben. Die von ihm selbst an gemischten Farben ließen seine Werke…

Azteken - Vortrag im Museum zu Allerheiligen im Februar

Feb 07, 2019
Sonnenstein
Donnerstag, 28. Februar 2019, 18:30 Uhr im Museum zu Allerheiligen SchaffhausenMenschenopfer bei den Azteken - alte Riten oder moderne Mythen?mit Dr. Peter Hassler, Altamerikanist in St. Gallen Immer…

Zeitreisen per Fahrrad: Erlebnistouren in die römische Vergangenheit

Feb 06, 2019
Auch der Donauradweg widmet sich in Ostbayern und Oberösterreich dem römischen Erbe. Er macht auf dem gut 350 Kilometer langen ostbayerisch-oberösterreichischen Abschnitt quasi im Vorbeifahren römische Geschichte zu einem hautnah spürbaren Erlebnis. Foto: Tourismusprojekt Römerspuren/Tourismusverband Ostbayern
Regensburg/Passau - Im Herzen Europas kann man auf zwei Rädern in die Vergangenheit radeln: Über 2.000 Jahre zurück in die Ära, als die Römer in Ostbayern noch die Außengrenzen ihres Riesenreiches…
Megaphone
Aug 23, 2018 13942

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 4735

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2977

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7706

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok