Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Ostern – Da kann doch jeder etwas lernen…

Kommentar

Vor allem für die protestantischen Christen ist es der höchste Feiertag im Kirchenjahr: Ostern ist wie kein anderes Ereignis mit einer wundersamen Bedeutung verbunden – und hat eine entsprechend große Aussagekraft für die Gläubigen. Nur für die Gläubigen? Nein, ich denke, wir können vom Osterfest alle etwas lernen. Dazu braucht es nicht zwingend ein christliches Bekenntnis, sondern lediglich ein wenig Verständnis für das menschliche Leben. Und vielleicht ist es gut, wenn sich nicht nur Christen mindestens einmal im Jahr Zeit dafür nehmen, sich der Botschaft bewusst zu werden, die von diesen biblischen Tagen auszugehen vermag.

Ich gebe zu: Die Auferstehung Jesu war für mich ein wesentlicher Grund, von meinem christlichen Glauben abzufallen. Ich kann mir nicht vorstellen, was dort geschrieben steht, von einem weggerollten Stein und einem leeren Grab. Möglicherweise war Jesus gar nicht „tot“, wäre es durch wissenschaftliche Belege doch gut denkbar, dass er trotz der schweren Verletzungen, die er durch die zweifelsohne glaubwürdige Kreuzigung, die für „Straftäter“ damals ja gängig war, erlitten hatte, „nur“ das Bewusstsein verlor. Den Tod wirklich feststellen, das war zu den damaligen Zeiten schwierig. Aber spielt das letztlich für die Parabel überhaupt eine Rolle, die uns diese „Heilige Schrift“ – ob wir sie nun als Gottes Wort oder als Märchenbuch verstehen – vermitteln will?

Für mich ist die Lebensgeschichte von Jesus beeindruckend. Ich glaube nicht an seine Wunder, ich glaube auch nicht daran, dass er ein „auserwählter Sohn“ war. Aber sicherlich war er jemand, der mitreißen konnte, der zu predigen wusste und der Menschen in seinen Bann ziehen konnte. Und ich meine, er hat damit nichts Schlechtes getan, im Gegenteil. Hoffnung mag etwas für die Seele sein, das ist nichts für Vernunft und Rationalität. Und doch brauchen wir Emotionen und Gefühle, Perspektiven und verlässliche Parameter, um zu überleben. Der Mensch ist eben doch nicht nur Fleisch allein, um auch mit diesem Vergleich wieder religiös zu werden.

Jesus hat während der Ostertage in kurzer Zeit das durchschritten, wovon unser Leben ständig geprägt ist: Höhen und Tiefen. Dort, wo er das Kreuz getragen hat, lasten auch auf uns tägliche Sorgen, Ängste, Nöte. Und selbst derjenige, der nicht an Gott glaubt, fragt sich manches Mal, warum er so verlassen dasteht. Wenn wir uns alleine vorkommen, zurückgesetzt und mit der Schwere der vielen Anforderungen übermannt, dann ringen auch wir. Da verschwindet Vertrauen – in uns selbst, in unsere Mitmenschen, bei Manchen eben auch in Gott. Wie oft kam auch ich mir schon so ausgeliefert vor, dass ich überzeugt war, man habe sich gegen mich verschworen. Doch genau dann ächze auch ich: Woher kommt mir die Hilfe, die ich bräuchte?

In Gott erwarte ich sie nicht mehr. Dazu wurde ich zu oft von ihm enttäuscht. Bei mir erwächst sie dann eher aus dem Wissen heraus, dass ich auch schon diverse andere Situationen gemeistert habe. Es ist also die Gewissheit auf eine Wendung. Biblisch gesehen vollzieht sich diese an Ostern durch ein Wunder. Hängen wir die Latte nicht ganz so hoch, so ist es zumindest die Aussicht auf bessere Zeiten. Wer schon einmal tiefe seelische Krisen überstanden hat, der weiß, dass der schwarze Tunnel lang sein kann – länger als der zwischen Karfreitag und Ostersonntag. Doch die Erfahrung, dass sich dann auch wieder Licht auftut, ist tatsächlich ein wundersames Erlebnis, auch wenn dieses wenig mit überirdischen Mächten zu tun hat.

Sich bewusst zu machen, dass die Kraft gegen unser Verzagen dadurch entsteht, in den schwierigsten Momenten auf sich selbst setzen zu können – das ist für mich wahrer Humanismus. Und gleichzeitig lehrte mich diese Einsicht die Moral der Ostererzählungen. Anzunehmen, dass zur menschlichen Existenz auch das Leid gehört, ist eine Mahnung und Aufforderung zugleich. Denn in einer Zeit, in der wir versuchen, möglichst viel davon von uns fernzuhalten, ist es ein Wagnis, uns solche Tiefschläge auch zuzumuten. Wenn wir bestrebt sind, uns nicht länger mit Schmerz und anderen bedrückenden Gefühlen konfrontieren zu wollen, sind wir auch nicht gerüstet für die „Auferstehung“, für das Spüren von Lebendigkeit.

Manchmal kann es wirklich ganz aufbauend sein, sich zwischenzeitlich mal wieder klar darüber zu werden, wie wertvoll unser Dasein eigentlich ist. Uns trotz menschlichem Egoismus eine gewisse Demut anzueignen. Nicht, weil wir uns einem Gott unterordnen müssten, sondern weil solch eine Einstellung neue Gelassenheit gibt, eben gerade mit den Niederlagen umzugehen, Schicksale anzunehmen und daraus Trost zu entwickeln. Denn egal, ob wir am Karfreitag bedächtig sind oder tanzen wollen, kommt für jeden unter uns wieder derjenige Zeitpunkt, an dem wir wirklich gefordert sind. Und wie gern erinnern wir uns dann daran, am Ostersonntag den Gottesdienst besucht – oder eben auch den Schokoladen-Hasen verdrückt zu haben…

Kommentare powered by CComment

Gedämmte Fassaden geben bis zu 15 Mal weniger Wärme ab: Schimmelgefahr sinkt

Jan 29, 2019
Auszug vom Merkblatt
Wärmegedämmte Gebäude schonen den Geldbeutel, erhöhen den Wohnkomfort und beugen gesundheitsschädlicher Schimmelbildung vor. Außerdem sind sie gut für das Klima. Den Vorteilen stehen in der Praxis…

DVDs kommen jetzt per Post

Jun 04, 2019
Mediales
Das Kreismedienzentrum Waldshut stellt nach den Pfingstferien den Kurierdienst per PKW ein Der Medien-Kurierdienst des Kreismedienzentrums Waldshut mit wöchentlichen Zufahrten an ausgewählte…

VIER PFOTEN nimmt Opfer von Europas Handel mit Wildkatzen in ihre Obhut

Jan 31, 2019
Pumawelpe
Hamburg/Maßweiler, 31.01.2019 – Behörden haben kurz vor Weihnachten 2018 einen männlichen Pumawelpen in einer Privatwohnung in der deutschen Stadt Lahr entdeckt und beschlagnahmt. Das zu dem…

Diskussion über den Fahrradhelm lohnt sich

Mär 25, 2019
Mit diesem und weiteren Motiven wollen der DVR und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur junge Menschen ermutigen, einen Fahrradhelm zu tragen.
(DVR) – Ob die derzeit heiß diskutierte Kampagne „Looks like shit. But saves my life.“ dazu führen wird, dass mehr Radelnde in Deutschland einen Helm tragen, bleibt abzuwarten. Was aber jetzt schon…

Ford Escort-Modellauto aus Gold, Diamanten und Silber

Apr 25, 2019
Britischer Juwelier arbeitete 25 Jahre lang an einem Ford
voraussichtlich hoher Erlös bei Online-Auktion Ein Ford Escort-Modellauto im Maßstab 1:25 wird in Kürze im Internet versteigert. Es ist ein Vermögen wert. Denn es wurde vom britischen Juwelier…

SVP reicht Strafanzeige gegen Hassprediger ein

Jun 12, 2019
Moschee ©Hochrhein-Zeitung
Am vergangenen Wochenende berichtete die „SonntagsZeitung“ über einen Imam, der Mitte Mai in der König Faysal-Moschee in Basel zum Jihad und zum bewaffneten Kampf gegen Ungläubige aufgerufen hat. Die…

Wie ernst ist es den Parteien mit dem Klimaschutz?

Mai 07, 2019
Freitagsproteste
Wahlprüfsteine der „Parents for Future“ sollen vor der Europawahl Aufschluss geben Seit 2018 demonstriert die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg für eine konsequentere Klimapolitik. Die von…

Team der Kreisbrandmeister wieder komplett

Apr 02, 2019
Landrat Dr. Kistler, stellvertretender Kreisbrandmeister Clemens Huber, Kreisbrandmeister Dominik Rotzinger
Landrat Dr. Martin Kistler hat am 01. April 2019 Kreisbrandmeister-Stellvertreter Clemens Huber, St. Blasien, zu einer weiteren Amtszeit von 5 Jahren bestellt. Clemens Huber ist seit 2014 als…

Lörrach kommt zu Wort – Diskussionen an der Regio­Messe

Mär 07, 2019
Noch knapp eine Woche bleibt noch bis die REGIO­Messe wieder Ihre Tore öffnet. In diesem Jahr findet sie vom Samstag, den 16. März bis Sonntag den 24. März statt. Neben den traditionellen Themen wie…

Zeitlich befristete Leerung überfüllter Müllbehälter noch bis Ende Mai 2019

Apr 04, 2019
Biomüll Leerung
Aufgrund der Verzögerungen bei der Auslieferung von bestellten Biotonnen und um den Übergang in den neu eingeführten Abfuhrrhythmus zu erleichtern, werden seit Januar 2019 auch überfüllte…

»FinsterWald – Finde Deinen Weg durch den Märchenwald zur magischen Lichtung«

Feb 01, 2019
Finsterwald (c) GRIMMWELT Kassel
Die GRIMMWELT Kassel eröffnet am 10.04.2019 die Märchenwald-Ausstellung »FinsterWald«. In der multimedialen Rauminstallation können Besucher nachempfinden, wie sich die Helden aus Grimms Märchen…

se:fit bringt Bewegung ins Büro

Feb 26, 2019
se:fit für Mobilität im Büroalltag
Dogern (Landkreis Waldshut) – Bewegung ist nicht nur gut für den Körper, Bewegung beflügelt auch den Geist. Sedus se:fit ermöglicht vitales, aktives Sitzen und Lehnen – am Stehpult, am Schreibtisch…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2625

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 12139

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7391

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2489

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok