Skip to main content
Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Gründung eines Cannabis Clubs: Neue Checkliste hilft gegen den Bürokratiedschungel
Cannabis ©Gerald Kaufmann
  • 12. September 2023

Gründung eines Cannabis Clubs: Neue Checkliste hilft gegen den Bürokratiedschungel

Von Hr. Tahssin Asfour

Abhilfe gegen Juristendeutsch: Informationsangebot yippy Green bietet praktische Anleitung

Berlin – Cannabis Clubs sollen in Deutschland die große Alternative zum Schwarzmarkt werden. So sieht es der aktuelle Entwurf des Cannabis-Gesetzes (CanG) vor. Jedoch werden sie mit etlichen Einschränkungen, Vorschriften und Regelungen überzogen. Wer einen solchen Club gründen will, hat eine Menge Arbeit vor sich. Eine aktuelle Checkliste vom Informationsangebot rund um Hanf und Cannabis yippy Green hilft nun dabei, sich Schritt für Schritt durch den Bürokratiedschungel zu schlagen. (annabis-club-deutschland-checkliste)

Fachanwalt spricht von „bürokratischem Wahnsinn“

Neben dem privaten Eigenanbau der Pflanzen sind die Clubs die einzige Möglichkeit im Gesetzentwurf, sich legal Cannabis zu beschaffen. Mit Blick auf die komplexen Regelungen bezweifeln Fachleute allerdings, dass die als „Anbauvereinigungen“ bezeichneten Clubs ihrer Rolle gerecht werden können. 

Von einem „bürokratischen Wahnsinn“ sprach etwa Rechtsanwalt Kai-Friedrich Niermann im Interview mit yippy Green. Der Wirtschafts- und Unternehmensjurist ist unter anderem spezialisiert auf die Cannabis-Industrieberatung. „Die Anbau Clubs sind überzogen mit Vorschriften, mit Dokumentationspflichten, mit Berichtspflichten, mit Kontrollpflichten durch die Behörden“, listet er auf. (https://yippy.green/de/topic/cannabis-gesetz-deutschland-kai-niermann)

Checkliste übersetzt Juristendeutsch in eine praktische Anleitung

Ein Blick ins Gesetz macht deutlich, was gemeint ist. Die Paragraphen 11 bis 30 sind allein für die Anbauvereinigungen reserviert. Das summiert sich auf über 46.000 Zeichen in gut 5.700 Wörtern. Das entspricht einer reinen Lesezeit von etwa einer halben Stunde.

Das Gesetz erschwert das Verständnis bei alledem nicht nur mit der Komplexität der Vorschriften und der wie üblich schwer verdaulichen Sprache. Darüber hinaus sind wichtige Regelungen über mehrere Paragraphen verstreut.

Deshalb hat sich das Redaktionsteam von yippy Green nun die Mühe gemacht, die Paragraphen zu Cannabis Clubs in eine besser verständliche, übersichtliche und sinnvoll sortierte Checkliste zu verwandeln. Sie reicht von den notwendigen Vorarbeiten und der Vereinsgründung über den Antrag für eine Erlaubnis und Regeln für Abgabe und Transport von Cannabis bis hin zu den umfangreichen Dokumentations-, Berichts- und Meldepflichten eines Clubs und seiner Verantwortlichen. Das Endergebnis ist mit rund 10.000 Zeichen nicht zuletzt deutlich kompakter.

Darüber hinaus fasst eine Übersichtsseite alles Wissenswerte rund um die Cannabis Social Clubs zusammen – sowohl für potenzielle Gründer als auch für Mitglieder. (cannabis-social-club-deutschland)

Damit positioniert sich yippy Green bereits vor der kommenden Cannabis-Legalisierung in Deutschland als Informations- und Vernetzungsangebot für Gründer, Unternehmer, Investoren, Experten und Konsumenten. Mit besonderem Fokus auf den europäischen Markt deckt yippy Green alle Aspekte rund um Hanf und Cannabis ab. Sorgfältig kuratierte Inhalte und Verzeichnisse führen die Nutzer gezielt zu vertrauenswürdigen und relevanten Informationen. Zugleich bietet das Unternehmen Transparenz zu Themen wie dem Anbau von Cannabis, den medizinischen Anwendungen der Pflanze bis hin zu gesellschaftlichen Entwicklungen und der stetig wachsenden Bewegung für eine Legalisierung weltweit.

Über yippy Green
Das Informationsangebot rund um Hanf und Cannabis yippy Green wurde 2023 gegründet. Die Cannabis-Suchmaschine bietet Nutzern einen kuratierten Index sowie Verzeichnisse und News rund um Hanf und Cannabis. Hier finden sie Unternehmen, Organisationen und Fachleute aus der Branche sowie nützliche Fakten, Berichte und Meinungen. Das erklärte Ziel von yippy Green ist es, einer breiten Leserschaft Wissen zu den vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten der Hanf-Pflanze zu vermitteln und sie faktenbasiert aufzuklären. Hinter den Kulissen arbeitet das Team fieberhaft an neuen Angeboten und erweitert die Seite laufend.




Ressort: Politik

Comments powered by CComment

Weitere Nachrichten


Ultraschnelle Videos aus der "Nanowelt"

Jan. 25, 2024
Rastertunnelmikroskop
Die Deutsche Forschungsgesellschaft fördert ein neues Spitzenprogramm Regensburg (obx-medizindirekt) - Wie könnte man Quantencomputer alltagstauglicher machen? Wie Photovoltaik effizienter? Wie…