Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Mit dem Auto nach Österreich – so wird die Reise kein Reinfall

Mit Auto in Österreich ©Gerald Kaufmann

Mit dem Auto zu verreisen, bedeutet Selbstversorgung. Kein Personal bringt das Frühstück an den Tisch, wie im Flugzeug, Getränke werden nicht serviert. Außerdem ist keine mobile Toilette an Bord, außer, Sie verreisen mit dem Wohnmobil. Wie die Reise dennoch stressfrei über die Bühne geht und wie Sie Ihren Urlaub in Österreich ohne Kummer beginnen können, wird im Folgenden erklärt!

Die passende Unterkunft wählen

Bevor es überhaupt losgeht, sollten Sie sich um das Domizil kümmern. Am besten buchen Sie bereits eine Weile vor Reiseantritt, hier ist es einfach ein schönes Ferienhaus in Österreich zu finden. Wenn die Kinder bereits wissen, dass ein schönes Kurzzeit-Zuhause auf sie wartet, sind sie im Auto weniger quengelig und haben mehr Spaß an der Fahrt

Dennoch: Der Nachwuchs will beschäftigt werden und daher ist das A und O eine gut gepackte Reisetasche. Hier gehören in jedem Fall die liebsten Stofftiere der Kleinen rein, denn wenn im Auto ein Nickerchen gehalten wird, kann es sonst zu Problemen kommen. Bewährt haben sich auch kindgerechte DVDs, die auf einem mobilen Player abgespielt werden können.

Für die ganze Familie eignen sich Reisespiele, die ohne Spielbrett, sondern mit der Fantasie gespielt werden. Eine Legende ist das bekannte „Ich sehe was, was du nicht siehst“, Spiel, bei dem nacheinander jeder die Farbe eines Begriffs nennen darf und die anderen raten müssen, worum es sich handelt. So lassen sich manche Fahrten überbrücken.

Proviant für die Reise

Österreich ist in Sachen Tourismus heute sehr modern, viele Deutsche verbringen ihren Urlaub quasi nebenan. Einer der Gründe mag die erlesene Küche sein, die aus weit mehr als nur Kaiserschmarrn besteht. Dieser ist allerdings ein Gaumenschmaus und darauf sollte nicht verzichtet werden. Ganz besonders aufregend sind außerdem Zeiten, in denen Food Festivals stattfinden, die Besucher aus Österreich und aus dem Ausland anlocken.

Doch bevor es überhaupt an die Tagesplanung geht, muss der Reiseweg überstanden werden. Es hat sich bewährt, nicht auf die Kost an Raststätten und Tankstellen zu setzen. Eine lauwarme Wurst in einem pappigen Brötchen ist nicht das, was ausgehungerte Kinder auf der Fahrt gern zu Essen hätten. Und der Halt an jedem zweiten Fastfood-Restaurant ist zwar bei Kindern beliebt, aber nicht wirklich gut für die Gesundheit.

Packen Sie eine kleine Kühltasche für die Stunden im Auto, damit Hunger und Durst gar nicht erste eine Rolle spielen. Als Getränk eignen sich ungesüßte Tees und Wasser am besten, denn sie heizen den Durst nicht noch mehr an und können bei Verschütten auch leicht wieder aus den Polstern gewaschen werden.

Zum Essen ist alles geeignet, was nicht besonders viel Schmutz hinterlässt und leicht ausgepackt werden kann. Bewährt haben sich gekochte Eier, belegte Brote, Sandwiches, aber auch Müsliriegel und kleine Süßigkeiten für Zwischendurch. Wenn Sie selbst einfach mal eine Pause brauchen, können Sie das Auto neben ranfahren und mit den Liebsten ein Picknick veranstalten. Packen sie einfach eine Decke in den Kofferraum und schon sind Sie flexibel, wenn sie einfach mal nicht weiterfahren möchten.

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 84848

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 20269

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 18369

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…