Skip to main content
Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Neuausrichtung: Ferienregion Hochschwarzwald verbessert Serviceangebot
Blick auf den Titisee ©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • 15. März 2024

Neuausrichtung: Ferienregion Hochschwarzwald verbessert Serviceangebot

Von Herbert Kreuz | Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Tourist-Informationen, die an allen Wochentagen und zu verlängerten Öffnungszeiten eine persönliche Beratung sowie einen Rundumservice zur Ferienregion bieten. Dazu moderne Infopunkte mit digitalen Terminals, aktuellen Broschüren – und für unterwegs: die neue Hochschwarzwald-App als Reisebegleitung. Die Ferienregion stellt sich zukunftsfähig auf und verbessert Erreichbarkeit und Service.

Hinterzarten, 15.03.2024: Bereits im Herbst 2021 hat die Hochschwarzwald Tourismus GmbH gemeinsam mit ihrem Aufsichtsrat ein Konzept zur Neuausrichtung ihrer Tourist-Informationen erarbeitet. Das Ergebnis sowie ein möglicher Zeitplan zur Umsetzung wurde den Gemeinderät:innen der Mitgliedsgemeinden bei einer Informationsveranstaltung im Mai 2022 vorgestellt. Inzwischen sind die Weichen für die Zukunft gestellt und die Neuausrichtung der Hochschwarzwald Tourismus GmbH ist in vollem Gange.

Ziel ist es, das Serviceangebot in den 20 Mitgliedsgemeinden den aktuellen und künftigen Bedürfnissen der Gäste anzupassen sowie die digitalen Möglichkeiten zu nutzen, um rund um die Uhr mit Tipps, Empfehlungen und Buchungsangeboten erreichbar zu sein.

Acht Tourist-Informationen mit persönlicher Beratung, zahlreiche Infopunkte an frequentierten Plätzen

Künftig werden die folgenden acht Tourist-Informationen im Hochschwarzwald eine persönliche und individuelle Beratung bieten: Feldberg, Grafenhausen, Hinterzarten, Schluchsee, Schönwald, St. Blasien, Titisee und Todtnau. In diesen Orten sind die Tourist-Informationen auch an den Wochenenden geöffnet. Zur Qualitätssteigerung beitragen soll auch das Service-Center in Lenzkirch, das sich ab diesem Sommer an allen Wochentagen speziell um Telefon- und Mailanfragen kümmert.

Neben den Tourist-Informationen werden in allen Mitgliedsgemeinden der Ferienregion Hochschwarzwald Infopunkte eingerichtet, die mit aktuellen Broschüren zu Unterkünften, Ausflugszielen, Touren und Veranstaltungen sowie digitalen Terminals ausgestattet sind. Diese ermöglichen auch Videoanrufe in das Service-Center. So können sich Gäste von Mitarbeitenden der Hochschwarzwald Tourismus GmbH individuell beraten lassen.

Die Hochschwarzwald-App ist die Infozentrale für unterwegs

Um Gäste und Einheimische der Ferienregion auch unterwegs und unabhängig von ihrem Standort mit allen relevanten Informationen bedienen zu können, wurde die neue Hochschwarzwald-App entwickelt. Analog zu den digitalen Terminals bietet die App Inspiration und Information zu mehr als 200 Ausflugszielen: Aussichtspunkte, Bergbahnen, Seerundfahrten u.a. – mit aktuellen Öffnungszeiten, Kontakt- und Anreiseinformationen. Die App hält eine große Auswahl an Unterkünften und Restaurants bereit, dazu liefert sie Empfehlungen zu Veranstaltungen, Wander- und Radtouren im Hochschwarzwald. Darüber hinaus kennt die App auch alle Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs in der Region, übernimmt die Navigation zum Abfahrtsort und liefert bequem aktuelle Reiseinformationen direkt auf das Smartphone. Die Hochschwarzwald-App ist kostenlos im App Store bzw. im Google Play Store verfügbar.
Im Rahmen der Neuausrichtung hat die Hochschwarzwald Tourismus GmbH auch die Aufgabenbereiche in der Hauptgeschäftsstelle neu organisiert. Das neue Gastgeber-Service-Team kümmert sich beispielsweise um alle Themen, die für Hochschwarzwälder Unterkünfte relevant sind. Dazu kommen die Bereiche Veranstaltungsorganisation, Produktentwicklung, Hochschwarzwald Card sowie PR und Marketing.

Patrick Schreib, Geschäftsführer Hochschwarzwald Tourismus GmbH: „Wir müssen erreichen, dass der Hochschwarzwald für Einheimische und Gäste attraktiv bleibt. Hierfür können wir einen wichtigen Beitrag leisten. Der neue gemeinsame Weg ist jetzt eingeschlagen, benötigt aber weiterhin Zeit und viele Abstimmungsprozesse mit unseren Mitgliedsgemeinden. Es ist immens wichtig, dass wir eine gemeinsame Strategie verfolgen, mit der sich alle identifizieren können. In einigen Orten läuft die Umsetzung bereits, in anderen starten wir in den kommenden Wochen. Wir werden künftig näher an den Menschen dran sein und einen zukunftsfähigen, effizienten Service bieten. Die Gestalter der Region gilt es dabei sinnvoll miteinander zu vernetzen. Wir wollen Rahmenbedingungen schaffen, damit mehr Wertschöpfung im Hochschwarzwald möglich wird.“

Über uns: Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH wurde am 2. Oktober 2008 als Zusammenschluss der zehn Orte Breitnau, Eisenbach, Feldberg, Friedenweiler, Hinterzarten, Lenzkirch, Löffingen, Schluchsee, St. Märgen und Titisee-Neustadt gegründet. In den folgenden Jahren wurde die Ferienregion um die Orte St. Peter, St. Blasien, Häusern, Rothauser Land (bestehend aus den Gemeinden Grafenhausen und Ühlingen-Birkendorf), Todtnau, Furtwangen, Schönwald, Schonach und St. Georgen erweitert. Damit umfasst die Ferienregion Hochschwarzwald heute 20 Gemeinden mit zusammen 89.000 Einwohnern. Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH beschäftigt rund 100 Mitarbeitende und hat ihre Hauptgeschäftsstelle in Hinterzarten.




Ressort: Hochrhein

Comments powered by CComment

Weitere Nachrichten