Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Gemeinsame Hubschrauber-Sprungfahndung

Symbolbild Besprechung gemeinsamer Hubschraubereinsatz

Deutschen Bundespolizei und des Schweizer Grenzwachtkorps

Weil am Rhein / Basel: Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen der Grenzwachtregion Basel und der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein wird weiter intensiviert. So fand am Montag, 13. Oktober 2015 eine erneute Sprungfahndung im Grenzgebiet zwischen Deutschland und der Schweiz, statt. Sie tauchen aus dem Nichts auf und verschwinden nach einer gewissen Zeit auch wieder. Dabei ist die Rede von mobilen Teams der beiden Verwaltungen. "Hubschrauber-Sprungfahndung" heisst das Zauberwort.

Mit einem Hubschrauber des Modells "Super-Puma" der deutschen Bundespolizei fliegt das gemischte Team in Sekundenschnelle an einem wichtigen Verkehrsnotenpunkt ein und baut eine mobile Kontrollstelle auf. Das kann an einer Autobahnauffahrt, einem Verkehrskreisel oder an einer viel befahrenen Strassenkreuzung sein. Das gesamte Equipment für die Einrichtung der Kontrollstelle wird im Hubschrauber mitgeführt. Ebenfalls die mobilen Fahndungscomputer beider Behörden.

Je acht Angehörige beider Verwaltungen bilden das Kontrollteam. Dieses steht jeweils unter Führung des verantwortlichen Einsatzleiters, je nachdem, ob in der Schweiz oder in Deutschland kontrolliert wird. Der deutsch-Schweizer Polizeivertrag macht es möglich.

Nach maximal 60 Minuten ist die ganze Kontrolle schon wieder vorbei. Die Kontrollstelle wird abgebaut und der Weitertransport von Personal und Gerät erfolgt wieder mit dem Hubschrauber. Dabei wechselt das Team stündlich die Landesgrenzen. So auch am Montagnachmittag (12.10.15). Kontrollierte man eingangs noch an der Autobahnauffahrt in Eiken (Kanton Aargau) an der A 3, so steht man nur wenige Flugminuten später 40 km weiter in Riedern (Landkreis Waldshut). Später wechselt man nach Nenzlingen (Kanton Basel-Land), Neuhaus (Schwarzwald-Baar-Kreis) und nach Kaiserstuhl (Kanton Aargau), bevor es wieder zurück nach Deutschland geht. In Nenzlingen (BL) unterstützte auch eine Patrouille der Polizei Basel-Landschaft die Kontrollen.

Die Bilanz dieser Aktion kann sich sehen lassen

  • Insgesamt wurden 120 Fahrzeuge und 160 Personen einer Kontrolle unterzogen.
  • In Eiken (AG) konnte ein Haftbefehl der Schweizer Behörden vollstreckt werden. Wegen Einbruchsdiebstahl bestand eine Ausschreibung. Ferner hielt sich der Verhaftete illegal in der Schweiz auf und ging dort ohne Bewilligung einer Arbeit nach.
  • Bei der Kontrollstelle in Nenzlingen (BL) wurde ein Verstoss gegen das Waffengesetz sowie eine Ausschreibung wegen einer Widerhandlung gegen das Schweizer Verkehrsrecht (SVG) festgestellt. Ferner wurde eine nationale Ausschreibung deutscher Behörden festgestellt. Die Kontrolle in Riedern (D) förderten Ausweispapiere zu Tage, die zur Fahndung ausgeschrieben waren. In Kaiserstuhl (AG) wurde eine Person aufgrund eines Haftbefehls festgenommen. Gegen eine weitere Person wurde eine Ordnungsbusse ausgesprochen.

Tags: Behörde

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 9851

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 23971

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16986

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5094

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.