Skip to main content
Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Verwaltungsrat der Schweizer Salinen neu besetzt
Der neue Verwaltungsrat der Schweizer Salinen von links nach rechts: Maya Büchi-Kai- ser, Claude Risch, Andrea von Kaenel, Stephanie Matter, Patricia Kettner, Köbi Frei (Ver- waltungsratspräsident), Pierre-François Veillon, Monica Duca Widmer, Christian Rathgeb ©Schweizer Salinen AG
  • 12. Dezember 2022

Verwaltungsrat der Schweizer Salinen neu besetzt

Von Schweizer Salinen AG

Pratteln – Die Schweizer Salinen haben am 9. Dezember 2022 im Rahmen einer ausserordentlichen Generalversammlung den Verwaltungsrat mit neuen Mitgliedern besetzt und diesen von 27 Mitgliedern auf neun verkleinert. Damit erfolgte die Anpassung der Organisationsstruktur gemäss der im Dezember 2021 angekündigten Modernisierung der Corporate Governance.

Kern der Corporate Governance Modernisierung und der daraus erfolgten Reorganisation des Verwaltungsrates ist die Entflechtung der Aspekte des öffentlichen Rechtes (Salzkonkordat) und des privaten Rechtes (Aktiengesellschaft). Bisher führten die Verwaltungsrätinnen und Verwaltungsräte der Schweizer Salinen einerseits das Unternehmen strategisch und zugleich nahmen sie ihre Pflichten als Regierungsrätinnen und Regierungsräte der Kantone bzw. als Repräsentantinnen und Repräsentanten des 1973 vereinbarten Salzkonkordats wahr. Deshalb wurde vom Verwaltungsrat der Schweizer Salinen vor rund zwei Jahren ein Reformprozess initiiert. In den vergangenen Monaten haben die Regierungen der 26 Kantone und des Fürstentums Liechtenstein der damit einhergehenden Reorganisation mit Statutenänderungen und einem zeitgemässen Aktionärsbindungsvertrag zugestimmt.

Der Verwaltungsrat der Schweizer Salinen besteht neu aus Köbi Frei (Verwaltungsratspräsident), Maya Büchi-Kaiser, Monica Duca Widmer, Patricia Kettner, Stephanie Matter, Christian Rathgeb, Claude Risch, Pierre-François Veillon und Andrea von Kaenel. Die Amtsdauer beträgt drei Jahre.

Bei der neuen Zusammensetzung des Verwaltungsrates wurde auf Diversität im Hinblick auf Regionalität (lateinische Schweiz und Deutschschweiz) sowie auf eine ausgewogene Geschlechterverteilung Wert gelegt. Zudem decken die gewählten Personen die für die Schweizer Salinen im Rahmen der nachhaltigen Gewinnung, Produktion und Vermarktung von Salz besonders relevanten Kompetenzen wie Technik und Naturwissenschaften als auch die üblichen Verwaltungsrat-Kompetenzen wie Finanzen, ICT, Recht, Markt, Politik, Personal sowie Kommunikation sehr gut ab. Im Unterschied zum bisherigen Verwaltungs- rat sind die neuen Mitglieder nicht mehr einer Kantonsregierung angehörig. Im Sinne der Kontinuität verbleiben die bisherigen Verwaltungsratsmitglieder Köbi Frei, Maya BüchiKaiser, Christian Rathgeb sowie Pierre-François Veillon im Verwaltungsrat und bringen ihr Wissen über die Schweizer Salinen weiterhin ein.

Verwaltungsratspräsident Köbi Frei betont: «Durch die Modernisierung der Corporate Governance und die Verkleinerung des Verwaltungsrates gewinnen die Schweizer Salinen an Agilität und zusätzlicher Fachkompetenz, was zur Erreichung der strategischen Ziele beitragen wird. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und wünsche allen Verwaltungsrätinnen und Verwaltungsräten einen erfolgreichen Start.»

Mit Blick auf die verabschiedeten bisherigen Verwaltungsrätinnen und Verwaltungsräte meint Köbi Frei: «Die wertvolle Arbeit eines jeden ehemaligen Mitglieds hat zur Erfüllung unseres Auftrags, der sicheren Salzversorgung der Schweiz, beigetragen. Für die sehr gute und intensive Zusammenarbeit sowie das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich im Namen der Schweizer Salinen herzlich.»

Die Aufsicht über die öffentlich-rechtlichen Aufgaben der Schweizer Salinen wird in Zukunft durch einen Konkordatsrat, in dem alle Kantone und das Fürstentum Liechtenstein vertreten sind, wahrgenommen. Der Konkordatsrat koordiniert auch die Eigentümerinteressen, d. h. die Sicherstellung einer zuverlässigen, nachhaltigen und solidarischen Salzversorgung mit in der Schweiz produziertem Salz.


Ressort: Basel

Comments powered by CComment

Weitere Nachrichten


EM-Start in Stuttgart

Juni 14, 2024
Auto
ADAC Württemberg gibt Tipps rund um die Fußball-Europameisterschaft in Stuttgart Am Sonntag, 16. Juni wird das erste Spiel der Fußball-Europameisterschaft in Stuttgart angepfiffen, Slowenien trifft…