Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Neubauplanung Zentralklinikum: Es geht vorwärts
  • 30. Oktober 2019

Neubauplanung Zentralklinikum: Es geht vorwärts

Von Bärbel Götz | Landratsamt Waldshut

Die Planungen für den Neubau des Zentralklinikums gehen zügig vorwärts. Die drei wichtigsten Punkte, die bereits angegangen wurden, sind die Fördergespräche mit dem Land, die Bebauungsplanung mit der Gemeinde Albbruck sowie der Aufbau einer Projektorganisation.

Seitdem der Kreistag Anfang 2019 Albbruck mit überwältigender Mehrheit als künftigen Krankenhausstandort gewählt hat und die Kaufverhandlungen mit dem bisherigen Eigentümer, der Karl-Gruppe, erfolgreich abgeschlossen wurden, ist man bereits die nächste Etappe angegangen: In enger Abstimmung mit der Gemeinde Albbruck geht es an die Bebauungsplanung. In die Überlegungen eingeschlossen ist die verkehrstechnische Anbindung. Landrat Dr. Martin Kistler und Albbrucks Bürgermeister Stefan Kaiser haben das Thema bereits mit den dafür zuständigen Behörden erörtert.

Parallel dazu fanden erste Fördergespräche im Sozialministerium in Stuttgart statt. Von dort kamen positive Signale. Damit die nächsten Planungsschritte zügig eingeleitet werden können und die Plankostenrate beantragt werden kann, hat der Kreistag bereits im Mai das künftige Medizinkonzept sowie die Raum-und Funktionsplanung beschlossen.

Voraussetzung, um die Fördermittel beim Land beantragen zu können, ist eine Organisationsstruktur für die Planung und Errichtung des Zentralklinikums. Dafür ist eine sogenannte Projektanalyse notwendig. Die Kreisverwaltung hat verschiedene Unternehmen, die im Projektmanagement tätig sind, hierfür präsentiert. Der Planungs-und Bauschuss des Kreistages, der als Steuerungs- und Überwachungsgremium für den Neubau des Zentralklinikums zuständig ist, hat das Angebot der Firma Dress & Sommer favorisiert. Es handelt sich um ein international tätiges Beratungs-, Planungs-und Projektmanagementunternehmen. Der Kreistag wird in seiner Sitzung am 6. November 2019 über den Projekteinstieg beraten.


Ressort: Waldshut

Kommentare powered by CComment

Kunst am Hochrhein

Glossar
Kunst am Hochrhein
Besondere Orte für die Kunst Eine gewisse Abgelegenheit vom Rest der Welt aber auch die…

Pfahlbauten unweit vom Hochrhein

Glossar
Pfahlbauten
Viele kulturelle Highlights am Hochrhein Auffindbar Gleich ob auf der Schweizer Seite,…

Laufen am Hochrhein

Glossar
Laufbedingungen mit seiner hügeligen Beschaffenheit ist die Landschaft am Hochrhein für…

Wandern am Hochrhein

Glossar
Wanderlandschaft
Fit durch Wandern in traumhafter Umgebung Wandern erfreut sich einer allseitigen…

Sport am Hochrhein

Glossar
Der Admin im Rhein
Eine Region wie mit Bergen und einem stattlichen Fluss bietet natürlich mannigfaltige…

Walderlebnispfad Maisenhardt

Glossar
Insektenhotel
Auf dem Wald Ein aus 18 Stationen bestehender Walderlebnispfad befindet sich in Egg,…

Immobilien am Hochrhein

Glossar
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Gesundheit am Hochrhein

Glossar
Brunnentempel
Das auf dem Hochrhein keine Schiffe fahren können bietet zumindest einen Vorteil,…

Weitere Nachrichten


Zurück zur Glaubwürdigkeit

Dez 27, 2022
Regens Monsignore Dr. Michael Menke-Peitzmeyer ist Leiter des Erzbischöflichen Priesterseminars in Paderborn
Regens Menke-Peitzmeyer zum 400. Todestag des heiligen Franz von Sales Paderborn (pdp). Vor genau 400 Jahren ist der heilige Franz von Sales am 28. Dezember 1622 in Lyon gestorben. Der bekannte…