Skip to main content
Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Weltreise durch die Kunst
Le Radeau de la Méduse by Gaby Fey
  • 01. Juni 2021

Weltreise durch die Kunst

Von Jörg Schwarz | Journalismus, PR & Lyrik

NordArt 2021: Mit Unterwasser-Fotokünstlerin Gaby Fey

Die seit 1999 in den Sommermonanten stattfindende NordArt gehört zu den größten jährlichen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa. Mehr als 200 ausgewählte Künstler aus aller Welt präsentieren von Samstag, dem 5. Juni 2021, bis Sonntag, dem 10. Oktober 2021, in Büdelsdorf, Schleswig-Holstein, hoch im Norden zwischen den Meeren ihre Bilder, Fotografien, Videos, Skulpturen und Installationen. Ausstellungsort ist eine historische Eisengießerei mit 22.000 Quadratmetern Fläche sowie der dazugehörende 80.000 Quadratmeter große Skulpturenpark. Die NordArt zählt in jeder Saison mehr als 100.000 Besucher.

In diesem Jahr gehört die Kölner Unterwasserfotografin Gaby Fey zu den ausgewählten Künstlern. „Ich freue mich sehr über die Einladung zur NordArt – das ist eine große Ehre für mich“, betont die Kölnerin und fügt hinzu: „Dass wir Künstler nach mehr als einem Jahr Stillstand unsere Werke jetzt wieder vor Publikum ausstellen dürfen, macht mich einfach nur glücklich.“

Das künstlerische Konzept von Gaby Fey ist ebenso faszinierend wie aufwendig. Unter Wasser inszeniert die „Undine der Fotografie“ weltberühmte Gemälde alter Meister – mit echten Menschen. Drei spektakuläre Arbeiten im Großformat werden auf der NordArt präsentiert – Interpretationen von Ikonen der Kunstgeschichte, denen sie eine neue Deutung verleiht: "La Cène" nach Leonardo da Vinci (2014), "Le Radeau de la Méduse" nach Théodore Géricault (2016) und "Marianne" nach Eugéne Delacroix (2017). 

Die meisten ihrer Fotografien entstehen in einem Pool an der Côte d‘Azur, wo Gaby Fey teilweise lebt und arbeitet. Lange und intensive Planung ist notwendig, um den entscheidenden Moment in Szene setzen zu können, in dem sie auf den Auslöser drückt. So dauerten die Vorbereitungen für „La Cène“ fast ein Jahr. Um "Le Radeau de la Méduse" realisieren zu können, wurde altes Holz aus der Provence gesucht, gesammelt, gesäubert und letztendlich mit Steinen beschwert, damit das Floß unter Wasser gehalten werden konnte.Gaby Fey, Rechte by Gaby Fey

 „Meine Bilder sollen vor allem Zuversicht vermitteln. Deshalb schauen die Überlebenden auf dem Floß der Medusa, abweichend von der Vorlage, ins Licht. Und meine Marianne kämpft mit ihrem Lichtschwert für eine hoffnungsvolle Zukunft“, so die Künstlerin. 

Gaby Fey:
Als internationales Model entdeckte Gaby Fey früh ihre Leidenschaft für die Fotografie. Der Schritt hinter die Kamera war so für sie eine natürliche Konsequenz. Anfang der 90er gelang ihr der Durchbruch als Werbe- und Modefotografin. Seit mehr als zehn Jahren wendet sie sich ganz der technisch aufwendigen künstlerischen Fotografie unter Wasser zu. Für Gaby Fey ist Wasser Leben. Bewegung und Ruhe ergänzen sich in perfekter Harmonie. Fey lässt sich gern auf das Unvorhergesehene und ewig Wandelbare im Wasser ein. Farben und Formen werden dort komponiert. Der schöpferische Akt erfährt so eine Unterstützung durch das Element. Alles ist im Fluss.


Ressort: Bildung und Kultur

Comments powered by CComment

Weitere Nachrichten


Reddit-Wissen bei der Arbeit anwenden

Juni 04, 2024
Berater
Das Schöne an diesen Reddit-Communitys ist ihr Engagement. Menschen aus allen Teilen der Welt teilen persönliche Erfahrungen darüber, was in Bezug auf Produktivität funktioniert und was nicht. Diese…

Brunch auf Südschwarzwälder Bauernhöfen

Juni 03, 2024
Brunch auf dem Bauernhof
Naturpark-Genuss am 4. August Südschwarzwald – Gleich zehn landwirtschaftliche Betriebe im Naturpark Südschwarzwald laden am 4. August von 9 bis 14 Uhr zum beliebten Brunch auf dem Bauernhof. Die…