Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Bildung und Kultur - Am Hochrhein und darüber hinaus

 Die Braune Hundezecke ist etwas größer als unser gemeiner Holzbock. | Bild ©Universität Hohenheim / Katrin Fachet

Gesucht: Braune Hundezecke für die Forschung

Braune Hundezecke gesucht: Uni Hohenheim bittet Hundehalter erneut um Mithilfe

Hundehalter aufgepasst: Die eigentlich in Nordafrika heimische Braune Hundezecke (Rhipicephalus sanguineus) scheint sich auch in Deutschland wohl zu fühlen – vor allem in Wohnungen mit Hunden, wo sie schnell zur Plage werden kann. Hundebesitzerinnen und -besitzer sollten deshalb darauf achten, dass ihr vierbeiniger Gefährte aus dem Urlaub keine unerwünschten „Souvenirs“ mit nach Hause bringt. Denn inzwischen ist die Braune Hundezecke auch im Mittelmeerraum und der Schweiz zu finden, sogar aus den Niederlanden wurde über erste Funde berichtet. So kann sie immer mal wieder nach Deutschland eingeschleppt werden. Um mehr über die Zecke und ihre Verbreitung zu erfahren, bitten die Zeckenexpertinnen der Universität Hohenheim in Stuttgart auch dieses Jahr wieder darum, Funde der Braunen Hundezecke mit Bild zu melden. Alle Informationen unter: Uni Hohenheim

Sie reist wohl aus dem Urlaub mit nach Deutschland, vermutet Prof. Dr. Ute Mackenstedt, Parasitologin und Expertin für Zecken an der Universität Hohenheim: „Wir gehen davon aus, dass die Braune Hundezecke mit Hunden, die mit ihren Haltern im Auslandsurlaub waren, nach Deutschland kommt. Es wurden aber auch bereits Exemplare an Hunden gefunden, die ihren Hof nie verlassen hatten – ein Hinweis darauf, dass die Art hier möglicherweise bereits Fuß gefasst hat.“

Weiterlesen

Le Radeau de la Méduse by Gaby Fey

Weltreise durch die Kunst

NordArt 2021: Mit Unterwasser-Fotokünstlerin Gaby Fey

Die seit 1999 in den Sommermonanten stattfindende NordArt gehört zu den größten jährlichen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa. Mehr als 200 ausgewählte Künstler aus aller Welt präsentieren von Samstag, dem 5. Juni 2021, bis Sonntag, dem 10. Oktober 2021, in Büdelsdorf, Schleswig-Holstein, hoch im Norden zwischen den Meeren ihre Bilder, Fotografien, Videos, Skulpturen und Installationen. Ausstellungsort ist eine historische Eisengießerei mit 22.000 Quadratmetern Fläche sowie der dazugehörende 80.000 Quadratmeter große Skulpturenpark. Die NordArt zählt in jeder Saison mehr als 100.000 Besucher.

In diesem Jahr gehört die Kölner Unterwasserfotografin Gaby Fey zu den ausgewählten Künstlern. „Ich freue mich sehr über die Einladung zur NordArt – das ist eine große Ehre für mich“, betont die Kölnerin und fügt hinzu: „Dass wir Künstler nach mehr als einem Jahr Stillstand unsere Werke jetzt wieder vor Publikum ausstellen dürfen, macht mich einfach nur glücklich.“

Weiterlesen

Seegurke mit Kieferapparat - in der Fachsprache Schlundring genannt (unten rechts). ©NMBE/ Rodriguez

Sternstunde Paläontologie – Neufunde aus dem Schweizer Jura

In der Sonderausstellung «5 Sterne» (verlängert bis 31. Dezember 2022) werden weltweit einzigartige Funde fossiler Seesterne und anderer Stachelhäuter aus dem Schweizer Jura vorgestellt – nun wird die Ausstellung mit spektakulären Neufunden ergänzt. Dank unkonventioneller Inszenierung kann der Fundort dieser Fossilien mittels 3D-Brillen lebensecht erlebt werden.

Wunderbar erhaltene Stachelhäuter: Nach den seltenen Funden in den Jahren 2016 und 2017 gelangen dem Paläontologen-Team des Naturhistorischen Museums auch 2020 wieder spektakuläre Entdeckungen. Diese Neufunde – perfekt versteinerte, wunderschön präparierte Seesterne, Seegurken und Seeigel – sind ab sofort neben den früheren Funden in der Sonderausstellung zu bewundern.

Weiterlesen

Auf der Online-Karrieremesse „meet@nord“ knüpfen Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen wichtige Kontakte zu potenziellen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern. ©Artem Podrez/Pexels

„meet@nord“: Online-Messe für die Karriereplanung

Frankfurt — Das Angebot richtet sich an Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit und ohne Berufserfahrung: Am Donnerstag, den 27. Mai 2021, findet die digitale Karrieremesse „meet@nord“ statt. Als gemeinschaftliche Gastgeber der Online-Messe treten die Hochschule Hannover und die Universität Kassel auf. Von 12 bis 17 Uhr informieren auf der Messe zahlreiche renommierte Unternehmen und Institutionen über Möglichkeiten des Karriereeinstiegs. Die Angebote reichen vom Praktikum über eine Stelle als studentische Aushilfe bis hin zur Festanstellung. Zu den mehr als 12 teilnehmenden Firmen zählen die HDI Group, Texas Instruments Deutschland, die Finanz Informatik GmbH sowie die Sartorius AG.

Susanne Glück ist Geschäftsführerin der IQB Career Services, die die Online-Karrieremesse federführend betreut: „Unsere Messe für Studierende aus Hannover und Kassel bleibt weiterhin digital. Manche Absolventinnen und Absolventen scheinen dieses digitale Format jedoch noch zu scheuen, obwohl es einige Vorteile bietet. Beispielsweise sind die Online-Messen meist noch weniger stark besucht. So können die Unternehmen mitunter längere Gespräche einplanen als bei Präsenzveranstaltungen. Davon können die Bewerbenden profitieren.“

So klappt’s: Messebesuch nach vorheriger Anmeldung

Interessierte erhalten über die Webseite der IQB unter www.iqb.de weitere Informationen rund um die Karrieremesse „meet@nord“. Von da aus gelangen sie zu dem Portal, über das die Onlinemesse angeboten wird. Besucherinnen und Besucher registrieren sich dort im Vorfeld mit wenigen Klicks für das Event und legen ein eigenes Karriereprofil an. Am Messetag selbst haben sie die Möglichkeit, die Aussteller an einem virtuellen Messestand zu besuchen. Bis zu fünf Personen können sich spontan per Video in den Stand einwählen und Gespräche wie an einem normalen Messestand führen. 20 weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich per Chat in das Gespräch einklinken. Dieses Szenario spiegelt die klassische Situation an einem Präsenz-Messestand wider, an dem Bewerbende auch passiv Informationen erhalten. Wer lieber im Voraus plant, kann im Vorfeld der Onlinemesse ein privates Videogespräch fest vereinbaren. Das ist auch spontan möglich, falls ein Platz verfügbar ist. Workshops und Unternehmenspräsentationen runden das Angebot ab.

Über die IQB
Die IQB Career Services GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 1996 gegründet und ist seit 2019 Teil der F.A.Z. Verlagsgruppe. Gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft Myjobfair GmbH ist sie heute einer der führenden Recruiting-Dienstleister für Akademikerinnen und Akademiker in Deutschland. IQB und Myjobfair veranstalten jedes Jahr rund 50 Karrieremessen und bietet damit Studierenden, Absolventinnen und Absolventen sowie Unternehmen eine Plattform zum persönlichen Kennenlernen und Netzwerken. Neben Firmenkontaktmessen, die direkt auf dem Campus der Partnerhochschulen oder an Fachbereichen stattfinden, organisiert die IQB auch abseits des Campus spezifische Karrieremessen für Juristen (JURAcon) und Wirtschaftswissenschaftler in verschiedenen deutschen Städten. Mehr auf www.iqb.de.

Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 21064

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
rakete sceene
Aug 09, 2017 20712

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 89535

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…