Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Philippinen: Bilanz nach drei Monaten

Malteser: „Beim nächsten Taifun sollen die Häuser stehenbleiben“

556553 20142671033564815Köln. Drei Monate nach dem Taifun „Haiyan“, der mehr als 6.000 Todesopfer auf den Philippinen forderte, helfen die Malteser den Menschen auf den Inseln Samar und Bantayan, sich besser vor künftigen Naturkatstrophen zu schützen. Nach der Nothilfe beginnt jetzt der Wiederaufbau.

„Die Mehrheit der Menschen in den Katastrophengebieten leben derzeit noch immer in Zelten und Behelfsunterkünften“ berichtet Cordula Wasser, für die Philippinen zuständige Länderreferentin von Malteser International. Die katholische Organisation hilft zusammen mit dem philippinischen Malteserorden beim Wiederaufbau von 1.200 schwer beschädigten Häusern in vier Dörfern. „Wir werden die Dorfbewohner mit unseren Bautechnikern so schulen, dass sie ihre Häuser widerstandsfähiger planen und bauen als sie es zuvor waren“ sagt Cordula Wasser. „Beim nächsten Taifun sollen die Häuser stehenbleiben.“

Ebenso wichtig ist es in der Wiederaufbauphase für die betroffenen Familien, den Lebensunterhalt wieder selbst zu bestreiten und auf eigenen Füßen zu stehen. „Nach dem Taifun waren die Überlebenden vollständig auf die Hilfe von außen angewiesen“, sagt Wasser. „Jetzt unterstützen wir sie darin, einen Plan für ein kleines Gewerbe aufzustellen und damit einen Darlehen bei den Banken zu beantragen. In den Dörfern helfen wir den Menschen zudem beim Aufbau eigener, genossenschaftlicher Fonds, die Darlehen an die Bewohner geben.“

Während der Nothilfe-Phase in den ersten zwei Monaten nach dem Taifun haben die Malteser Lebensmittel, Haushaltsgeräte wie Töpfe und Gefäße sowie Hygiene-Pakete mit Seife und Babywindeln für 18.000 Menschen verteilt. Die Malteser stellten Großraumzelte bereit, die als Klassen- und Spielräume genutzt wurden. Außerdem erhielten 2.500 Kinder Schulmaterial. Mit Werkzeugen wie Schaufeln und Schubkarren konnten die Menschen zudem Schutt und Trümmer in ihren Dörfern wegschaffen.

www.pressrelations.de/new/standard/dereferrer.cfm?r=556553

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
23914
Aug 09, 2017

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für permanenten Wandel . Unterstützung für die eigene Webseite! Trotz social Media:Eigene Inhalte auf eigenen Seiten pflegen! Angebot! Aktualisierung und Ergänzung von Text und…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
27401
Jun 21, 2018

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und arbeiten an unterschiedlichen Orten können am Hochrhein schnell zu langen Fahrten führen. Hinzu kommen die am Hochrhein wegen Fehlens einer Umgehungsstraße, die überfüllten…
Suchfix - die Suchmaschine die es nicht gibt! ©Gerald Kaufmann
1065
Mai 10, 2021

Grundlagen Online Marketing: Die wichtigsten Maßnahmen

Für Unternehmen ist es in diesen Tagen wichtiger denn je, im Web gefunden zu werden. Einer der wichtigsten Schritte, um das Potenzial im Internet zu erhöhen, ist die SEO-Optimierung. Mit ihr geht die Frage einher, welche Maßnahmen wirklich dazu geeignet sind,…
Megaphone
122379
Aug 23, 2018

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege, durch die man aufmerksamkeit erlangt nicht vorhersagen. Und wie kann man besser Interesse wecken, als durch einen packenden Text. Wenn damit beim Leser schon gleich der…