Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Anna Müller ist die neue Rheinische Kartoffelkönigin 2019/2020

Jubiläum: Anna Müller aus Titz ist die 20. Kartoffelkönigin. Bildnachweis: Dominik Asbach

Berlin - Die 21-jährige Anna Müller aus Titz bei Düren ist die neue Rheinische Kartoffelkönigin 2019/2020 – und damit nun ein Jahr lang offizielle Botschafterin der deutschen Kartoffel.

Bereits von Kindesbeinen an sammelte die angehende Kauffrau für den Groß- und Außenhandel Erfahrungen mit der Knolle: Auf dem Ackerbaubetrieb ihrer Eltern werden Industriekartoffeln für Pommes frites angebaut. Wie Anna Müller Verbrauchern nun die schmackhaften Erdäpfel näherbringen möchte und wie sich die Landwirte auf eine erneute mögliche Hitzewelle im Sommer vorbereiten, hat sie der Kartoffel-Marketing GmbH erzählt.

Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch, Sie begehen als 20. Kartoffelkönigin in diesem Jahr ein Jubiläum. Wie sind Sie zu dem Amt gekommen und welche Ziele verfolgen Sie?

Anna Müller: Vielen Dank, ich freue mich sehr, die 20. Rheinische Kartoffelkönigin zu sein. Für das Amt interessiert habe ich mich vor allem seit dem letzten Jahr, als ich die damals amtierende Kartoffelkönigin Jessica Krebbing auf einer Veranstaltung traf. Sie hat mir erzählt, wie sie die Verbindung zwischen Verbrauchern und Landwirten stärken möchte und auch versucht, das Image der Kartoffel in der Öffentlichkeit zu verbessern – das fand ich besonders spannend! Daraufhin habe mich beim Rheinischen Landwirtschafts-Verband in Bonn beworben und bin Kartoffelkönigin geworden. Mir ist es nun wichtig, den Verbrauchern zu zeigen, dass die Kartoffel eine Grundlage der deutschen Landwirtschaft ist. Sie ist aus dem heimischen Anbau kaum wegzudenken und gehört zu den wichtigsten Produkten der deutschen Agrarwirtschaft. Dabei bringt der Kartoffelanbau zwar immer wieder Herausforderungen mit sich, aber das macht ihn ja auch so spannend.

Welche Herausforderungen bringt der Kartoffelanbau denn mit sich?

Anna Müller: Als Landwirte sind wir stark abhängig vom Klima. Eigentlich haben wir in Deutschland sehr gute Bedingungen, um Kartoffeln anzubauen. Jedoch beeinflusst das Wetter immer wieder das Pflanzenwachstum und die Ernte der Kartoffeln. Bei extremen Wettersituationen, wie der Hitzewelle vom letzten Sommer, sichern sich die Erdäpfel beispielsweise ihr Überleben durch wenige und kleinere Knollen. Mit diesen Bedingungen müssen wir dann arbeiten.

Wie schützen Sie sich auf Ihrem Ackerbaubetrieb gegen eine erneute Hitzewelle wie in 2018?

Anna Müller: Um Wasser zu sparen, verzichten wir in unserem Betrieb etwa darauf, das Feld zu pflügen. Dadurch kann die Feuchtigkeit nicht so schnell verdunsten und bleibt länger im Boden. Außerdem haben wir für dieses Jahr hitzebeständigere Kartoffelsorten ausgesucht, die insgesamt weniger Wasser benötigen. Während wir auf unseren Feldern nur den Regen zum Bewässern nutzen, setzen viele Landwirte zusätzlich auch Beregnungsanlagen ein. Insgesamt tun wir und die anderen Landwirte also alles, damit auch in diesem Jahr wieder wie gewohnt gute Speisekartoffeln auf den Tischen der Verbraucher landen.

Das hört sich nach harter Arbeit an. Würden Sie das bestätigen?

Anna Müller: Dank der Traktoren und moderner Bodenbearbeitungsmaschinen wird der körperliche Teil der landwirtschaftlichen Arbeit immer geringer. Sie bleibt aber zeitaufwendig. Dennoch denke ich, dass sich die Arbeit lohnt – zu sehen, wie aus einer kleinen Pflanze etwas Großes wird, ist ein tolles Gefühl! Deswegen helfe ich auch heute noch, obwohl ich ja gerade eine Ausbildung mache, regelmäßig auf dem Hof meiner Eltern mit.

Sie beschäftigen sich also in ihrem Alltag immer noch sehr viel mit Kartoffeln. Wie und wo bringen Sie jetzt als Kartoffelkönigin den Verbrauchern das Thema näher?

Anna Müller: Zum Beispiel auf Tagungen und bei Hof- oder Erntedankfesten. Hier möchte ich vor allem dazu ermuntern, auf regionalen Märkten einzukaufen. Schon dadurch kann man sehr wirkungsvoll seine heimischen Anbauer unterstützen. Aber ich fange auch schon bei den ganz Kleinen an: In Kindergärten erkläre ich Kindern mit einem Malbuch, wie die Kartoffelpflanze aufgebaut ist. Außerdem bastele ich mit ihnen Kartoffelstempel und zeige ihnen, welche Produkte aus der Kartoffel gemacht werden. So zum Beispiel Stärke, Tierfuttermittel und natürlich Lebensmittel. Dabei besprechen wir dann auch immer die Lieblingskartoffelgerichte der Kinder.

Apropos Lieblingsgerichte: Wie schmeckt Ihnen die Kartoffel am besten?

Anna Müller: Ich mag sehr gerne Frühkartoffeln. Diese schmecken mir besonders gut, einfach nur mit etwas Salz und Butter. Da ich ja von einem Ackerbaubetrieb stamme, dessen Schwerpunkt auf Industriekartoffeln für Pommes frites liegt, kommen bei uns in der Familie außerdem traditionell jeden Sonntag selbstgemachte Pommes mit Steak auf den Tisch. Ursprünglich wollten wir sonntags nur die Farbe testen, die die Pommes beim Backen bekommen. Denn je heller die Pommes, desto besser, da die Kartoffeln dann wenig Zucker enthalten. Irgendwann hat sich daraus die Tradition des sonntäglichen Pommes-Essens entwickelt.

Haben Sie zum Abschluss noch einen Tipp für uns, wie selbstgemachte Pommes frites besonders gut gelingen?

Anna Müller: Für richtig leckere Pommes frites ist die Wahl der Kartoffelsorte wichtig. Mit stärkereichen Kartoffeln werden sie schön kross. Dabei schmeckt es mir immer am besten, wenn Kartoffelgerichte allgemein nicht überwürzt werden. Der Geschmack unserer Kartoffel sollte immer im Vordergrund stehen.

Wer auch ein Fan von Pommes frites ist, findet ein einfaches Rezept mit Videoanleitung für selbstgemachte Ofenpommes mit Curryketchup hier: https://www.die-kartoffel.de/suche/rezepte/ofenpommes-mit-curryketchup.

Kommentare powered by CComment

Andreas Striewe belegt Platz zehn bei der Deutschen Meisterschaft der Sportholzfäller

Sep 03, 2019
STIHL TIMBERSPORTS® Deutsche Meisterschaft mit Andreas Striewe an der Motorsäge
Oberhof/Borchen, 2. September 2019. Andreas Striewe aus Borchen belegt bei der Deutschen Meisterschaft der Sportholzfäller 2019 den zehnten Platz. In der Oberhofer LOTTO Thüringen ARENA am Rennsteig…

Prozess in Königstein: Urteil gegen Welpenhändler

Mai 03, 2019
Malteser mit Herrchen und Frauchen ©VIER PFOTEN
VIER PFOTEN fordert eine bundesweite Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Hunde Königstein im Taunus/Hamburg – Heute Vormittag wurde im Amtsgericht Königstein das Urteil gegen den…

Frühjahrs-Check macht Solaranlagen fit für den Sommer

Feb 25, 2019
Dach mit Solarpanelen
Zukunft Altbau rät Betreibern, die Anlagen rechtzeitig auf Winterschäden zu überprüfen. Das Dach sollten sie aber keinesfalls selbst besteigen. Niederschlag, Laub und Frost können in der kalten…

Keine Hunde im Backofen!

Mai 15, 2019
Das Auto wird bei Sonnenschein zum Backofen - darum Hunde nicht im Wagen lassen. ©TASSO_e.V
Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. warnt vor riskanter Nachlässigkeit Sulzbach/Ts., 14. Mai 2019 – Im April ist ein Hund im Kreis Düren gestorben, weil sein Halter ihn im heißen Fahrzeug…

Foodsharing: Der Trend zum Lebensmittel-Retten

Aug 14, 2019
Appel und Ei
Der bevorstehende Sommerurlaub, lange Arbeitstage, XXL-Packungen oder Fehlkäufe im Supermarkt – es gibt viele Gründe, warum sich Lebensmittel zu Hause stapeln und wir es nicht immer schaffen, sie…

SVP reicht Strafanzeige gegen Hassprediger ein

Jun 12, 2019
Moschee ©Hochrhein-Zeitung
Am vergangenen Wochenende berichtete die „SonntagsZeitung“ über einen Imam, der Mitte Mai in der König Faysal-Moschee in Basel zum Jihad und zum bewaffneten Kampf gegen Ungläubige aufgerufen hat. Die…

Die Kraft der Farben: Rizzi, Hundertwasser und Gerstein in Mainz

Jul 08, 2019
David Gerstein in seinem Atelier in Jerusalem ©Atelier Gerstein
Friedensreich Hundertwasser schuf schon in den 1970er Jahren erste Drucke seiner Werke mit phosphoreszierenden oder fluoreszierenden Farben. Die von ihm selbst an gemischten Farben ließen seine Werke…

Beifall für Blutspender - Sorge und Hoffnung zum 16. Weltblutspendertag

Mai 20, 2019
98 Prozent verlassen sich drauf dass die anderen 2 % spenden!
Aktuell können die gemeinnützigen DRK-Blutspendedienste unter großer Anstrengung und komplexer Logistik die bundesweite Versorgung mit täglich 12.000 benötigten Konserven - das entspricht 75% des…

Schweizer Kulturspenden nach der Bombardierung Schaffhausens 1944

Mär 21, 2019
Keyvisual der Ausstellung
2019 jährt sich die irrtümliche Bombardierung Schaffhausens zum 75. Mal. Sie brachte Tod und Verwüstung über die Stadt. Schwer getroffen wurden auch das Museum zu Allerheiligen und das damalige…

Das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen stellt Programm vor

Feb 01, 2019
Winterliche Pfahlbauten von Oben ©Mende
Der Winter ist noch nicht vorbei und schon stellt das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen ihr neues Programm für Februar/März vor. So werden z.B. die Besucher Bei Rundgängenüber die Stege 3000 Jahre…

EU-Energielabel für neue Heizungen: 2019 kommt geänderte Skala

Jan 21, 2019
In der Mitte des Labels steht die jeweilige Effizienzklasse. Ab 26. September wird die neue Effizienzklasse A+++ eingeführt, die Stufen E bis G entfallen.
Zukunft Altbau: Die Bewertung von Brennwertkesseln ändert sich von Effizienzklasse A+ auf A bis B. Label ermöglicht keine Ermittlung der Heizkosten. Fachleute geben Rat. Das EU-Energielabel für neue…

Zischend und rauchend durch Graubünden

Jul 19, 2019
Zugfahrt Graubünden
Dampffahrt auf einer der schönsten Alpen-Bahnstrecken am 3. August 2019 Chur – Ein Stück Eisenbahngeschichte: Bei der Davoser Rundfahrt am 3. August 2019 tauchen die Gäste in die fantastische Welt…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 8983

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Megaphone
Aug 23, 2018 17039

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
rakete sceene
Aug 09, 2017 8325

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 3638

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok