Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Tee ist Kultur – in loser Form wird er zum Lieblingsbegleiter im Alltag

Tag des losen Tees - loser Grüntee im Weidenkörbchen

Tag des losen Tees

Die Deutschen sind überzeugte Tee-Liebhaber –­ ihr Motto dabei lautet: „zu jeder Jahreszeit und so oft wie möglich“. Dies beschreibt eine aktuelle unternehmenseigene Studie[1], in der 70 Prozent der Befragten sogar unter der heißen Sommersonne Tee trinken. 74 Prozent greifen gleich mehrmals täglich zur Teekanne. In Bezug auf die Sorte sind die Geschmäcker zwar so vielfältig wie das Angebot, bei der Form liegt jedoch ein klarer Favorit fest: der lose Tee. Rund 93 Prozent der Befragten trinken ihren Tee auch als ganze Blätter, Blüten und Kräuter. Besonders der gute Geschmack, die hohe Qualität und die individuelle Dosierbarkeit werden sehr geschätzt. Um den losen Tee als Kulturgut in seiner ganzen Vielfalt zu zelebrieren, führt TeeGschwendner erstmals den „Tag des losen Tees“ ein, der von nun an jährlich am 16. Oktober gefeiert wird.

Meckenheim – für viele ist Teetrinken mehr als reine Flüssigkeitsaufnahme. Über die Hälfte der Studienteilnehmer verbindet den Genuss einer Tasse ihres Lieblingstees mit einer Ruhepause auf dem Sofa, während sich mehr als ein Drittel extra Zeit für eine optimale Zubereitung nach Herstellerangaben nimmt. So wird das Teetrinken zum entspannenden Ritual im Alltag und dank der großen Sortenvielfalt findet jeder Teefreund einen Tee nach seinem Geschmack.

50 Prozent sind wahre Tee-Enthusiasten

Die Menge unterschiedlicher Teesorten und Geschmacksrichtungen ist beeindruckend – kein Wunder also, dass selten eine Sorte allein den Geschmackstest gewinnt. Knapp die Hälfte der Befragten gibt an, sich durch die gesamte Palette zu probieren. Hier sind allerdings die jüngeren Teetrinker (18- bis 25-Jährige) mit 65 Prozent experimentierfreudiger als die ältere Generation (26 Prozent). Eines steht jedoch für alle Tee-Enthusiasten fest: Schwarzer Tee wird dank seines Koffeingehalts bevorzugt zum Frühstück getrunken, während bei Krankheit vornehmlich zu Kräutertees gegriffen wird.

Die wohlschmeckenden Erzeugnisse aus den Blättern der Teepflanze „camellia sinensis“ sowie die vielfältigen Rooibos-, Früchte- und Kräutermischungen werden am „Tag des losen Tees“ in diesem Jahr erstmals in all ihren Farben, Formen und Geschmäckern im Mittelpunkt stehen. Dabei wird der Fokus auch auf den biologischen Anbau, die nachhaltige Herstellung sowie die richtige Zubereitung gelegt, die maßgeblich zur Qualität der Tees beitragen. Kurz: auf das, was hinter den Lieblingssorten von TeeGschwendner steckt und diese Tasse für Tasse zum echten Hochgenuss für Tee-Liebhaber machen.

Eine Übersicht über die etwa 400 Teesorten von TeeGschwendner finden Sie unter www.teegschwendner.de/tee-shop.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.teegschwendner.de/presse.

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 55532

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 16694

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 13034

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.