Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Wir sprechen Klartext: Das müssen die Politiker jetzt angehen!

Steuerzahler entlasten, Steuergeld sorgsam einsetzen! Unsere Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl: 19 Kernbotschaften für die 19. Legislaturperiode

Die heißen Wahlkampfthemen Steuern, Haushalt und Sozialversicherung packt der Bund der Steuerzahler (BdSt) ganz konkret an! Während die großen Parteien Details zu diesen wichtigen Punkten weiterhin offenlassen, zeigen wir Handlungsbedarf und Lösungsvorschläge auf. Auf den Tag genau vier Monate vor der Bundestagswahl am 24. September veröffentlichen wir 19 Kernbotschaften für die 19. Legislaturperiode.

Die Belastung durch Steuern und Abgaben ist „zu hoch“! Der Staat geht „verschwenderisch mit unserem Steuergeld“ um! Dieser Meinung sind die meisten Menschen bei repräsentativen Bevölkerungsumfragen in unserem Auftrag – diese Unzufriedenheit stellt unser BdSt-Index seit der ersten Quartalserhebung im März 2015 kontinuierlich fest. Dieses Bürgervotum ist ein klarer Auftrag an die Politiker, sich den Problemen ernsthaft zu stellen: Die Steuerzahler müssen entlastet werden! Mit unserem Steuergeld muss die Politik sorgsam umgehen! Wir sagen zum Beispiel:

  • Der Einkommensteuertarif muss reformiert werden, damit Facharbeiter nicht länger den Spitzensteuersatz zahlen.
  • Der Solidaritätszuschlag muss bis spätestens Ende 2019 komplett abgeschafft werden, wenn die Finanzhilfen für den „Aufbau Ost“ ohnehin auslaufen.
  • Wohnen muss für die Menschen bezahlbar bleiben und darf nicht durch hohe Steuern und Abgaben belastet werden.
  • Die Überschüsse im Haushalt müssen genutzt werden, um Schulden abzubauen und nicht, um Wahlkampfgeschenke zu verteilen.
  • Das Bundeswahlrecht muss gründlich reformiert werden, denn 500 Abgeordnete sind genug!

Diese und weitere Impulse für die Bundestagswahl finden Sie unter www.steuerzahler.de. Unsere 19 Forderungen ergänzen wir durch detaillierte Hintergrundpapiere. Mit Fakten, Argumenten und Berechnungen machen wir deutlich, wo genau die Probleme liegen und wie diese gelöst werden könnten. Deshalb lautet unser Appell an die Parteien: Übernehmen Sie Verantwortung für eine faire Besteuerung und Verantwortung für einen sorgsamen Umgang mit Steuergeld!

Der BdSt-Index – „Monitor zur Abgabenlast der Deutschen“

Trendumfragen zur allgemeinen sowie persönlich empfundenen Belastung durch Steuern und Abgaben erheben wir jedes Quartal seit März 2015 mit dem Institut Mentefactum. Zuletzt wurden 1.003 Personen ab 16 Jahren vom 8. bis 10. März befragt. In beiden Fällen ist die Unzufriedenheit gestiegen:

  • Die allgemeine Belastung empfanden in diesem März 84 Prozent der Deutschen als „zu hoch“ – im Dezember 2016 waren es 83 Prozent.
  • Für 78 Prozent war die persönliche Belastung „zu hoch“ – im vergangenen Quartal waren es 76 Prozent.

Tags: Steuer

Kommentare powered by CComment

Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives bei STIMMEN 2019

Jan 17, 2019
D/troit bei STIMMEN 2019
Vocal Sampling, Cat Power, Sudan Archives, Die Höchste Eisenbahn, Nakhane, Mayra Andrade und D/troit bei STIMMEN 2019 Das STIMMEN-Festival 2019 wird mit einem Konzert der kubanischen A-cappella-…

Kindertheateraufführungen in der Mediathek der Stadt Wehr

Jan 06, 2019
Der Drache Otto mit der Lore!
Am Montag, 14. Januar ist das HappyEnd Figurentheater zu Gast mit dem Stück „Hexenzauber mit dem Drachen Otto“Ein Puppenstück mit frecher Hexe, knuddeligem Drachen und kleinen Zaubereien für Kinder…

DIHK-Umfrage: Brexit schon jetzt eine hohe Belastung

Feb 14, 2019
Der Götterbote
Heute debattiert das britische Unterhaus über die weiteren Schritte beim Brexit. Unterdessen nehmen die Sorgen in der deutschen Wirtschaft weiter zu – dies zeigt eine aktuelle Umfrage des Deutschen…

Der Haushalt wird in guten Zeiten ruiniert!

Mär 14, 2019
Geldfressmaschine
BdSt-Analyse zum „Frühjahrsputz 2019“ / 30 Einsparvorschläge für die GroKo Genau ein Jahr nach Vereidigung der großen Koalition zieht der Bund der Steuerzahler (BdSt) eine kritische Zwischenbilanz…

Gebäudereinigerinnen wehren sich gegen Griff ins Portemonnaie

Mai 16, 2019
Bild-Unterzeile Müssen ohnehin jeden Euro zweimal umdrehen: Reinigungskräfte. Wer nur einen Teilzeitjob hat, soll künftig keinen Zuschlag bei Überstunden bekommen. So wollen es die Arbeitgeber. Die Gebäudereiniger- Gewerkschaft IG BAU hält dagegen: „Das ist der Griff ins Portemonnaie von Menschen, die hart arbeiten und ohnehin wenig verdienen.“
Von der Arbeitszeit bis zu den Urlaubstagen – alles geregelt. Bislang jedenfalls. Jetzt aber wird der Job für die insgesamt 2.200 Reinigungskräfte im Landkreis Konstanz zur „Wackelpartie“. Denn die…

Azteken - Vortrag im Museum zu Allerheiligen im Februar

Feb 07, 2019
Sonnenstein
Donnerstag, 28. Februar 2019, 18:30 Uhr im Museum zu Allerheiligen SchaffhausenMenschenopfer bei den Azteken - alte Riten oder moderne Mythen?mit Dr. Peter Hassler, Altamerikanist in St. Gallen Immer…

Lernen und forschen im virtuellen Raum

Mär 09, 2019
Bildunterschrift: Die Brille als didaktischer Helfer? Auf der Tagung »OneDay_VR« wird unter anderem darüber diskutiert, wie Lernen in der virtuellen Realität stattfinden kann.
Konferenz an der HTWG bündelt neueste Erkenntnisse und bietet Erfahrungsaustausch rund um das Thema virtuelle Realität Studien belegen, dass Lernen in einer virtuellen Umgebung offenbar funktioniert…

Copy & Grill – Jetzt geht’s um die Wurst!

Apr 18, 2019
Logo - Copy & Grill
HITRADIO OHR , BRAUN Möbel Center und das E‐Center Offenburg bitten Hörer mit Grillgut an die Kopiergeräte. In einer nie da gewesenen Aktion machen wir Lust auf die neue Grillsaison und verschenken…

Stopp den Klimakiller Braunkohle

Jun 07, 2019
Ärzte gegen Braunkohle
Die Schweizer Zementwerke verfeuern jährlich mehr als 110 000 Tonnen Braunkohle. Braunkohle ist der denkbar dreckigste und klimafeindlichste Brennstoff überhaupt. Die Ärztinnen und Ärzte für…

Glutenfreie Ostern - So genießen Zöliakiebetroffene die Feiertage

Mär 27, 2019
Glutenfrei kochen ©Deutsche Zöliakie Gesellschaft e.V.
Stuttgart – An Ostern endet die Fastenzeit und es kann wieder ausgiebig geschlemmt werden. Menschen, die mit der Autoimmunerkrankung Zöliakie leben, müssen jedoch nicht nur in der Fastenzeit, sondern…

Erfolgreiche Rezertifizierung: Bad Salzuflen darf sich weiter „Allergikerfreundliche Kommune“ nennen

Jun 12, 2019
Bad Salzuflen hat das Rezertifizierungsverfahren für das Prädikat „Allergikerfreundliche Kommune“ erfolgreich durchlaufen und darf sich weiter mit dem ECARF-Siegel schmücken. Unser Foto entstand vor der Tourist Information und zeigt (von links): Stefan Krieger (Geschäftsführer Staatsbad Salzuflen GmbH) und Matthias Colli von der ECARF Institute GmbH. ©Staatsbad Salzuflen GmbH
Bad Salzuflen – Es ist vollbracht: Bad Salzuflen hat das Rezertifizierungsverfahren für das Prädikat „Allergikerfreundliche Kommune“ erfolgreich durchlaufen und darf sich weiter mit dem ECARF-Siegel…
Megaphone
Aug 23, 2018 12496

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2703

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2921

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7461

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok