Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Hallescher FC ist die Schießbude der Liga

Fussball und Tor. ©Gerald Kaufmann

Der Hallesche FC ist mit einer durchschnittlichen Bilanz in die dritte Liga gestartet und steht nach etwa einem Drittel der Saison auf Tabellenplatz 12. Nachdem das Team von Florian Schnorrenberg mit Platz 15 letztes Jahr den Abstieg verhindern konnte, scheint der FC auch diese Saison nicht über eine Platzierung in der unteren Liga hinauszukommen. Besonders die bisherigen Defensivleistungen des Clubs machen sorgen. Dass die Ergebnisse der Vorsaison nichts über die Leistung in dieser Saison aussagt, zeigt das Beispiel der zweiten Mannschaft des FC Bayern. 2019/20 noch unter den besten Teams der Liga, kämpft die Zweite des Rekordmeisters aktuell gegen den Abstieg. So sollten sich die Anhänger von Halle nicht zu große Sorgen machen. Schon eine kleine Leistungssteigerung in der kurzen Winterpause würde die Aussicht auf das Jahr 2021 deutlich verbessern.

Mit 19 Gegentoren nach 11 Spielen ist der Hallesche FC eines der Teams der untersten deutschen Fußballprofiliga, das die meisten Gegentore hinnehmen musste. Zwar ist die Tabelle der Liga aktuell nicht so aussagekräftig, da einige Spiele wie das von Halle gegen Unterhaching aufgrund von positiven Coronatests unter den Spielern verschoben werden mussten, doch sind die vielen Gegentreffer deutlich zu viel. Viele der Fans des Vereins hofften, dass ihr Team in der Saison 2020/21 überraschen könnte, doch scheinen die Topteams der Liga weiter entfernt als gedacht. Mit 3 Siegen, 4 Unentschieden und drei Niederlagen nach 11 Spielen könnte man eigentlich zufrieden sein, doch zeigt die negative Tordifferenz (-6), dass der Verein in manchen Spielen machtlos war und deutlich unter die Räder kam.

Der Sieg gegen KFC Uerdingen, in dem das Team das dritte Mal in dieser Saison ohne Gegentor blieb, macht Hoffnung. Zudem muss man bedenken, dass die hohen Niederlagen in der Hinrunde gegen Teams zustande kam, die deutlich höher eingeschätzt werden als Halle. Drei der vier Teams, gegen die Halle bisher in der Liga verlor, stehen auf den ersten drei Plätzen der Tabelle. Da ein Aufstieg von Halle dieses Jahr eine große Überraschung gewesen wäre, sind die Niederlagen gegen die Aufstiegsfavoriten zwar zu verkraften, dennoch wäre es schön zu sehen, wenn die Spieler des Halleschen FC auch gegen die Teams, die in der 3. Liga am höchsten eingeschätzt werden, besser dagegen halten könnten.

Da der Anschluss an das obere Tabellendrittel noch nicht ganz verloren ist, werden die nächsten Spiele zeigen, welche Ambitionen Halle in der Rückrunde haben wird. In den letzten vier Wochen vor Weihnachten wird das Team noch fünfmal in der Liga auflaufen. Diese Phase könnte über die Saison entscheiden. Gelingt es dem Team, die unnötigen Fehler abzustellen und die Zahl der Gegentore deutlich zu reduzieren, wäre es sogar möglich, in der oberen Tabellenhälfte zu überwintern.

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 17762

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Megaphone
Aug 23, 2018 61883

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 13752

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…