Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

FlexModul

ADAC Umfrage: Mobilität in Stuttgart mit Verbesserungsbedarf

Die Stuttgarter Autofahrer sind deutlich unzufriedener mit der Mobilität als die Nutzer der anderen Verkehrsmittel.

Bundesweite ADAC Studie „Mobil in der Stadt“ untersucht Zufriedenheit mit städtischer Mobilität – Stuttgarter Autofahrer unzufrieden Einwohner, Pendler und Besucher bewerteten für den ADAC Monitor „Mobil in der Stadt“ die Mobilität in den 15 größten deutschen Städten. Dabei wurden Autofahrer, Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), Fahrradfahrer und Fußgänger gleichermaßen nach ihrer Zufriedenheit mit den jeweiligen Verkehrsbedingungen befragt. Zu den untersuchten Städten zählt auch die baden- württembergische Hauptstadt Stuttgart, die beim Pkw-Verkehr zu den Schlusslichtern gehört. „Schnell, zuverlässig und zufrieden ans Ziel – das ist in Stuttgart leider nicht der Fall“, so Verkehrsexperte Carsten Bamberg vom ADAC Württemberg über die Ergebnisse des ADAC Monitors. Die Studie zeige, dass in den meisten Städten die Befragten zufriedener mit der Mobilität in der Stadt sind als die Stuttgarter.

Am meisten ärgern sich die Autofahrer in Stuttgart über hohe Parkgebühren und das knappe Parkraumangebot im Stadtgebiet sowie über das Baustellenmanagement und die Staus. Ein weiterer Kritikpunkt ist das Verhalten der Radfahrer. Insbesondere bei den Einwohnern überwiegt die Unzufriedenheit, weil die Verkehrsprobleme in der Stadt zum Großteil von Pendlern erzeugt werden. Positiver beurteilen die Befragten hingegen das Carsharing-Angebot und die Wegweisung an den Straßen. Ansätze zur Verbesserung des Kfz-Verkehrs sieht ADAC Verkehrsexperte Bamberg vor allem in einer besseren Verknüpfung der Verkehrsträger sowie in einer Optimierung des Verkehrs- und Baustellenmanagements.

Mit dem Stuttgarter ÖPNV-Angebot sind die Befragten insgesamt zufriedener als mit dem Pkw-Verkehr, sehen jedoch in einigen Punkten noch Handlungsbedarf. Die größten Ärgernisse sind laut ADAC Studie das Preis-Leistungs-Verhältnis und das niedrige Parkraumangebot an Bahnhöfen. „Das Gesamtangebot im ÖPNV muss trotz positiver Bewertung in der Umfrage weiter ausgebaut und attraktiver gestaltet werden, um letztlich auch die Autofahrer zum Umstieg zu bewegen“, so Bamberg. Sowohl Fahrradfahrer als auch Fußgänger zeigen sich mit der Direktheit der Wege zufrieden, sehen aber noch Raum für Verbesserungen. „Der Spielraum dafür ist jedoch aufgrund der speziellen topographischen Bedingungen begrenzt“, betont der Verkehrsexperte. Dennoch befürworte der ADAC Württemberg den weiteren Ausbau der Radinfrastruktur, einschließlich neuer Radschnellwege und Abstellanlagen. Diese Maßnahmen sollten allerdings die anderen Verkehrsträger in ihrer Leistungsfähigkeit nicht zu stark einschränken.

Die Methodik

Die bundesweite, repräsentativ angelegte Online-Befragung zum Monitor „Mobil in der Stadt“ wurde im Sommer 2017 von der komma Forschungs- und Beratungsgesellschaft im Auftrag des ADAC durchgeführt. Dabei wurden Zufriedenheits-Indizes zu allen vier Fortbewegungsarten erstellt und anschließend zu einem Gesamt-Index zusammengeführt. Um verlässliche Aussagen für jede der 15 Städte treffen zu können, wurden je Stadt mindestens 600 Interviews durchgeführt

Tags: Mobilität

Kommentare powered by CComment

Rückblicke – Anblicke – Einblicke

Jun 04, 2018
Glas-Skulptur
Mechthild Ehmann – Preisträgerin der Bräunlich-Bieser-Stiftung In Kooperation mit der Bräunlich-Bieser-Stiftung zeigen die freundeschlosstiengen e.V. eine Ausstellung mit der Künstlerin Mechthild…

Ibbenbüren ist Starkregen-Hochburg in NRW

Jun 21, 2018
Wetter
Seit Einführung der flächendeckenden Wetterradarmessung 2001 hat es in Nordrhein-Westfalen in der Spitze 34,5 Stunden Starkregen gegeben. Diesen Rekord hält die Gegend um Ibbenbüren (PLZ 49477) im…

Sternsinger zu Gast bei Landrat Dr. Martin Kistler

Jan 05, 2018
Sternsinger und Landrat
Die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde Liebfrauen Waldshut haben am 04.01.2018 Landrat Dr. Martin Kistler einen Besuch abgestattet. An den beiden Haupteingangstüren des Landratsamtes brachten…

Wenn Berufstätige ihre krebskranken Angehörigen pflegen

Mai 29, 2018
Krankenbetreuung
Wird ein Familienmitglied oder der Partner aufgrund einer Krebserkrankung pflegebedürftig, haben viele Angehörige den Wunsch, die Versorgung selbst zu übernehmen. 2015 wurden rund 48 Prozent aller…

Raus aus der Sitzträgheitsfalle!

Mär 27, 2018
Legende: Auf die Möblierung kommt es an: Highdesks und Highchairs sorgen für die richtige Steh-Sitz-Dynamik
Die menschliche Biologie braucht regelmäßige Positionswechsel und Bewegung Wir sitzen zu viel! Spätestens mit dem Zeitalter der Computertechnologie, dem Internet und der Digitalisierung haben sich…

Wenn der Frühling kommt - Sparsames Heizen in der Übergangszeit

Mär 05, 2018
Eschborn – Steigende Energiepreise machen das Heizen teurer als in den Jahren zuvor. So haben laut den Experten des Deutschen Mieterbundes die Heizkosten für 2017 im Vergleich zu den Vorjahren wieder…

Abschluss der Renovierungsarbeiten im B&B Hotel in Augsburg

Jul 06, 2018
B&B Hotel in Augsburg frisch renoviert!
München/Hochheim am Main, 5. Juli 2018 (w&p) – Das zentral zwischen Messe und Innenstadt gelegene B&B Hotel Augsburg wurde vollständig renoviert und modernisiert. Alle Maßnahmen konnten planmäßig…

Icelandair bietet zur Fußball WM gleich fünf spannende Stopover- Events

Mai 22, 2018
Icelandair startet den Team Iceland Stopover, eine Serie von 90-minütigen Fußballerlebnissen, die Reisende diesen Sommer in Island genießen können
– mitgestaltet von den isländischen Nationalspielern Reykjavik, Island, 8. Mai 2018 – Ekstatische TV-Kommentatoren, laute „Huh!“- Schlachtrufe von der Tribüne und skurrile Namen auf den Trikots.…

Cloud-Computing erreicht die Volkshochschulen

Apr 05, 2018
Lexoffice
Buchhaltungslösung lexoffice jetzt neu im VHS-Kursprogramm Freiburg – Nach einem erfolgreichen Probelauf an der VHS Bergisch Gladbach im November letzten Jahres wird die webbasierte…

Hautkrebsrisiko UV-Strahlung: Schützt Eure Kinder!

Jun 18, 2018
Vorsicht mit Kindern in der Sonne
Ultraviolette Strahlung (UV) ist krebserregend und stellt den Hauptrisikofaktor für Hautkrebs dar. Nach Prüfung umfassender und eindeutiger Studienergebnisse hält die Internationale…

Schule am Hochrhein

Jun 21, 2018
Voreingestelltes Bild
Die Schullandschaft am Hochrhein ist im allgemeinen gut ausgebaut. Liegen Berufsschulen mehrheitlich in Waldshut, findet man Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien in allen größeren Gemeinden.…

Studie: Grippekranke kurieren sich nicht richtig aus

Mär 15, 2018
Leverkusen - Vor allem Frauen und Teilzeitbeschäftigte fühlen sich genötigt, so schnell wie möglich zur Arbeit zurückzukehren. Sie bleiben zwar bei Grippe und Co. zu Hause, kurieren sich aber nicht…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok