Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

FlexModul

Stau - Kein Silberstreif am Horizont

Stau macht Streß

ADAC legt Stau-Jahresbilanz für Baden-Württemberg vor - Mehr Stau auf den Fernstraßen im Land - Grund sind Fahrbahnsanierungen und steigendes Verkehrsaufkommen - Extremer Zuwachs auf der A6 zwischen Heilbronn und Mannheim Auf den baden-württembergischen Autobahnen hat es 2017 mehr Staus gegeben. Damit setzte sich der Trend der vergangenen Jahre fort. Nach der offiziellen Statistik des ADAC nahmen sowohl die Staukilometer (+ 7,2 Prozent) als auch die Staumeldungen (+5,5 Prozent) im Land zu. Hauptursache war vor allem die wachsende Zahl an Baustellen.

Der ADAC erfasste im vergangenen Jahr auf den baden-württembergischen Fernstraßen insgesamt 195.001 Kilometer Stau (2016: 181.791) sowie 79.323 Staumeldungen (75.152). Im bundesweiten Vergleich liegt das Land wieder auf Platz drei, sowohl bei den absoluten Staukilometern als auch bei den Staumeldungen. Spitzenreiter bleibt Nordrhein-Westfalen mit rund 455.000 Staukilometern, vor Bayern (282.707). Auf die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden- Württemberg entfallen insgesamt 60 Prozent aller Staukilometer in Deutschland.

Die A8 zwischen Stuttgart und Karlsruhe kommt in der bundesweiten Staubilanz wieder auf Platz drei der stauanfälligsten Fernautobahnen. Nur die A3-Abschnitte Passau/Linz sowie Oberhausen/Köln verzeichneten mehr Stillstand. Einen massiven Zuwachs gab es im vergangenen Jahr auf der A6 zwischen Heilbronn und Mannheim, was einen Sprung von Platz 12 (2016) auf Platz vier der stauanfälligsten Fernautobahnen bundesweit zur Folge hatte. Auf Platz sieben aufgerückt ist der A5- Abschnitt zwischen Heidelberg und Karlsruhe, hauptsächlich bedingt durch einen Baustellenbereich bei Bruchsal.

In Zusammenhang mit dem steigenden Verkehrsaufkommen sind laut Verkehrsministerium die notwendigen Baustellen zur Sanierung des Autobahnnetzes Grund für viele Staus. Es weist darauf hin, dass in Baden-Württemberg noch nie mehr Mittel für die Sanierung der Bundesfernstraßen (Autobahnen und Bundesstraßen) ausgegeben wurden als im Jahr 2017. „Wir haben rund 895 Millionen Euro für das Bundesfernstraßennetz und damit für die Zukunftsfähigkeit unserer Infrastruktur umgesetzt. Davon gingen 441 Millionen Euro in die Erhaltung, damit unsere Autobahnen und Bundesstraßen auch künftig in gutem Zustand und dem steigenden Verkehrsaufkommen gewachsen sind. Das geht leider nicht ohne zeitweise Beeinträchtigungen. Mit einem intensiven Baustellenmanagement werden diese aber so gering möglich wie gehalten“, so Professor Uwe Lahl, Amtschef im Verkehrsministerium.

Grundsätzlich würden die Baustellen so geplant, dass die vorhandene Anzahl an Fahrstreifen erhalten bleibt. Vertragsvereinbarungen, die das Arbeitspensum, Fristen und Boni oder Vertragsstrafen umfassen, dienen der Verkürzung der Bauzeit. Bei der Vermeidung von Staus können letztendlich aber auch die Verkehrsteilnehmer mitwirken. „Gefragt ist da jeder Verkehrsteilnehmer selbst, denn die Einhaltung des Sicherheitsabstands und der zulässigen Höchstgeschwindigkeit hilft den Verkehr flüssiger zu halten“, so Lahl. Darüber hinaus liefert die neue App „Verkehrsinfo BW“ jederzeit Informationen zur aktuellen Verkehrslage entweder in Form einer Übersichtskarte, mittels Staubarometer oder dem Blick in eine der 160 an Autobahnen installierten Webcams. So können Fahrtantritt oder Route angepasst werden. Weitere Ursachen und Hintergründe

Für den Stauzuwachs gibt es darüber hinaus weitere Ursachen. Zum einen stieg laut Bundesanstalt für Straßenwesen 2017 die Kfz-Fahrleistung auf Autobahnen um etwa 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr 1 , zum anderen wuchs die Zahl der Baustellen infolge des sogenannten Investitionshochlaufs um drei Prozent. Im Jahresmittel sind rund zehn Prozent des Autobahnnetzes von Baustellen längerer Dauer betroffen. „Staufördernd wirkt sich zudem auch das Fehlverhalten von Verkehrsteilnehmern aus“, warnt Volker Zahn, Abteilungsleiter Verkehr und Umwelt beim ADAC Württemberg, „abrupte Spurwechsel, vor allen Dingen in oder vor Baustellen, sind immer wieder Grund für gefährliche Bremsmanöver oder Unfälle, die meist zu längeren Staus führen.“

Auch im Jahr 2018 rechnet der ADAC, aufgrund des prognostizierten weiter steigenden Verkehrsaufkommens und infolge einer weiterhin hohen Zahl von Autobahnbaustellen, in Baden-Württemberg mit vielen Staus und Behinderungen auf dem Autobahnnetz.

Kommentare powered by CComment

Der Schatz vom Feldberg – Deutschlands höchste Schatzsuche

Jan 17, 2018
Schatzsuche im Schnee
Schwarzwaldradio und der Schatz vom Feldberg bilden einen Höhepunkt der Wintersaison 2018 am Feldberg. Am Sonntag, 4. März 2018, heißt es zum 3. Mal „An die Schaufel, fertig, los!“ bei der höchsten…

EDF bestätigt erstmals Rückbau des AKW-Fessenheim "ab" Ende 2018

Mär 02, 2018
Kernkraftwerk ©Gerald Kaufmann
Die Nachrichtenagentur Reuters meldet heute: "Die Leitung des EDF-Kernkraftwerks in Fessenheim (Haut-Rhin) hat am Donnerstag die Schritte für den Rückbau der Anlage am Rheinufer festgelegt, der Ende…

Doris Leuthard will das AKW Beznau retten

Feb 01, 2018
AKW Beznau©axpo
Damit das Atomkraftwerk Beznau trotz fehlender Erdbebensicherheit weiterlaufen kann, will der Bundesrat die Grenzwerte lockern. «Die Kernkraftwerke laufen so lange wie sie sicher sind». Mit dieser…

Wir müssen reden – über Visionen für eine bessere Welt

Mai 24, 2018
Logo Bundesfestival Film
Deutscher Jugendfilmpreis und Deutscher Generationenfilmpreis ermutigen im Rahmen wechselnder Jahresthemen zu filmischen Statements. Beim Bundes.Festival.Film. in Hildesheim werden vom 22. bis 24.…

Kartoffeln machen schön

Jan 30, 2018
Gekuehlte Kartoffeln Quelle KMG
Berlin - Wer schön sein will, muss nicht immer leiden. Denn Schönheitspflege kann ganz einfach sein: zum Beispiel mit Kartoffeln. Ob gegen Augenringe, Pickel oder Pigmentflecken – die Knolle hilft,…

Freie Ärzteschaft Nordrhein: Weg mit den Budgets

Jun 27, 2018
Arztkoffer
Der Landesverband Nordrhein der Freien Ärzteschaft (FÄ) fordert Politik und gesetzliche Krankenkassen auf, sämtliche Budgets für niedergelassene Ärzte aufzuheben. "Alle von uns Ärzten notwendigen…

Jahresabschluss 2017: Sedus Stoll Gruppe weiter auf Erfolgskurs

Mai 29, 2018
Hervorragender Start ins Geschäftsjahr 2018 Mit einem Jahresüberschuss von 9,9 MioEUR (2016: 9,5 MioEUR) schloss die Sedus Stoll Gruppe auch das Geschäftsjahr 2017 wieder erfolgreich ab. Dabei…

Gesucht: Fachkräfte!

Mai 04, 2018
Mit oder ohne Brille - keine Verstärkung in Sicht!
Der aktuelle DIHK-Arbeitsmarktreport zeigt: Fast jedes zweite Unternehmen (48 Prozent) hat Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen, weil es keine passenden Arbeitskräfte findet – vor einem Jahr…

Kauflust der Fans steigt – doch Nutzen des WM-Sponsorings sinkt

Jun 07, 2018
Fotball 's comming
Repräsentative Umfrage der Universität Hohenheim untersucht Sportvermarktung, WM-Erwartungen, Medienverhalten & politische Aspekte / Teil 1 von 4: Sportvermarktung Im Vergleich zur WM 2014 hat sich…

SVP bekennt sich zu einer gemeinsamen Gesundheitsregion

Feb 09, 2018
Kosten des Gesundheitswesen
Wie bereits in ihrer Vernehmlassungsantwort festgehalten, bekennt sich die SVP auch nach dem Vorliegen des Staatsvertrages zu einer gemeinsamen Gesundheitsregion BS/BL. Nur mit einer gemeinsamen…

Wenn das Laufen zur Qual wird: MRT-Untersuchung im Stehen zeigt Ursache

Apr 20, 2018
Upright-MRT ermöglicht Untersuchung des Rückens im Stehen und Sitzen
Köln, April 2018 – Die wahren Ursachen von Beinschmerzen und der Fußhebeschwäche lassen sich durch eine MRT-Untersuchung im Stehen besser erkennen als im Liegen. Der betroffene Patient leidet…

Welche Stadt hat das schnellste Internet?

Mär 14, 2018
Glasfaser ist der Schlüssel!
Berlin – Die neue Bundesregierung steht fest und die erste Staatsministerin für Digitales ist bestellt - erstmals angesiedelt im Kanzleramt. Damit ist das Thema Digitalisierung und der notwendige…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok