Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Remis gegen Black Stars

FCS und dem FC Black Stars aus Basel

Keinen Sieger gabs im zweiten Test zwischen dem FCS und dem FC Black Stars aus Basel. Trotz des 1:1-Unentschiedens waren die Schaffhauser für beide Tore zuständig.

Mit dem FC Black Stars gastierte eine Mannschaft im LIPO Park, die es in der Vereinsgeschichte bislang auf lediglich eine Pflichtpartie gegen den FC Schaffhausen brachte. Dies aufgrund des verschiedenen Verlaufs der Historie. Nur am 02. September 1928 kam es zu einer Begegnung im Schweizer Cup, wo die Spartaner auf der Schützenhauswiese eine 2:3-Niederlage nach Verlängerung hinnehmen mussten. Während der speziellen Saison 1930/31 hätte es möglicherweise zu einer Meisterschaftspartie gereicht, wäre anstatt der FC Wohlen der FCS-Sparta in die 1. Liga (damalige höchste Liga) aufgestiegen und in die Zentralgruppe gelost worden.

Ansonsten waren die beiden Teams bis im Sommer 2019 im Minimum zwei Ligen entfernt, nachdem die Basler in der vergangenen Spielzeit den erstmaligen Aufstieg in die Promotion League realisierten. Und die Schwarzsterne erweisen sich auch in dieser Saison als hartnäckiger Widersacher und belegen nach der Vorrunde den ausgezeichneten fünften Rang und weisen lediglich einen Rückstand von neuen Zählern auf Wintermeister Yverdon-Sport FC auf. Mit illustrer Gegnerschaft aus der obersten Tabellenregion wie Stade Nyonnais, FC Rapperswil-Jona, Étoile Carouge FC oder die AC Bellinzona verspricht die Promotion League einen heissen Frühling zu erleben.

Oberle verhinderte FCS-Sieg

Der freundschaftliche Test gestaltete sich im LIPO Park als ausgeglichen, da beide Teams sich taktisch optimal auf den Gegner einstellten. Daher kamen die Offensivaktionen im ersten Durchgang auf beiden Seiten nicht sehr zur Geltung. Das Hauptgeschehen der Partie war teils nur auf das Mittelfeld fokussiert. Captain Imran Bunjakus Abschluss in der 14. Minute, welchen BS-Keeper Steven Oberle aus der Luft pflücken musste gehörte zu den Highlights. Oder die unglückliche Aktion sieben Minuten später, als Paulinho den Ball im eigenen Sechzehner aus der Gefahrenzone bringen wollte und dabei Serge Müller traf. Dessen Prellball landete zu allem Unglück im eigenen Tor. FCS-Trainer Murat Yakin nutzte die Partie auch, um gewisse Dinge auszuprobieren. So spielte Luca Tranquilli erstmals seit langer Zeit auf der rechten Aussenverteidigerposition und meisterte seine Sache prima. Überhaupt war im zweiten Durchgang mehr Power im Spiel, was auch die Angriffsauslösungen aufzeigten. Mit einer entstandenen Druckphase, nachdem in der 57. Minute Zé Turbo alleine vor dem starken Hüter Oberle scheiterte, belohnte sich Aly Coulibaly nach einer Stunde mit dem 1:1-Ausgleich. Abgesehen von Sofian Domorauds Abschluss in der 69. Minute kamen die Basler praktisch zu keinen Offensivaktionen mehr. Vielmehr versuchte der Gastgeber die Entscheidung herbeizuführen. Mergim Bajrami kam dieser sehr nahe, musste aber mit ansehen, wie sein Schuss von BS-Goalie Oberle an die Latte gelenkt wurde. Auch Tranquilli versuchte sich eine Viertelstunde vor Schluss mit einem starken Freistoss aus rund 28 Metern, der nur dank Mithilfe von Oberle nicht ins Tor fand. Es war schliesslich dem Basler Schlussmann zu verdanken, dass Black Stars das 1:1 über die Zeit retten konnte.

Test gegen YB und YF

Bereits am Samstag testet der FCS wieder. Der BSC Young Boys hat den FC Schaffhausen (13:00 Uhr) und den FC Chiasso 1905 (16:00 Uhr) zu einem Doppeltestsspiel eingeladen und schon am Sonntag ist im LIPO Park der SC YF Juventus Zürich für das abschliessende Testspiel zu Gast. Diese Partie wird um 12:00 Uhr angepfiffen.

Telegramm:

FC Schaffhausen – FC Black Stars BS 1:1 (0:1)
LIPO Park – 100 Zuschauer – SR: Marco Rothenfluh.
Tore: 21. Müller (Eigentor) 0:1, 60. Coulibaly 1:1.
Schaffhausen 1. HZ: Saipi; Kronig, Mujcic, Müller; Bunjaku, Breitenmoser; Belometti, Del Toro, Paulinho; Barry, Missi Mezu.
Schaffhausen 2. HZ: Saipi; Tranquilli, Mevlja, Demhasaj; Coulibaly, Lika, Imeri, Qollaku; Bajrami (74. Aydeniz); Zé Turbo, Cooper (74. Casciato).
Black Stars: Oberle; Mumenthaler, Dünki, Farinha, Fischer (77. Dellja); Covella (65. Domoraud), Uruejoma (77. Gentile); Heric (65. Shillova), Adamczyk (57. Alic), Ahmeti (57. Sevinc); Babovic (57. Hunziker).
Bemerkungen: Schaffhausen ohne Sessolo, Tanzillo, Kaiser (alle krank), Krasniqi, Nikci, Bislimi, Vitija (alle verletzt) und Djordjevic (nicht im Aufgebot). FCS mit Testspieler Edin Imeri (ex-FCRJ), Berkan Aydeniz (ex-GMG Kastamonuspor) und Asllan Demhasaj. – Black Stars ohne Kiendrebeogo (Urlaub), Gomes, Jashari (beide Ausbildung) und Erovic (nicht im Aufgebot/Training). - 65. Oberle lenkt Schuss von Bajrami an die Latte.
Verwarnung: 64. Alic (Foul).

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 55730

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 16729

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 13060

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.