Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Interessante Entwicklungen auf dem Basler Liegenschaftsmarkt

Die Verkäufe von Liegenschaften im Kanton Basel-Stadt sind bis ins Jahr 1965 zurück bei der Bodenbewertungsstelle des Bau- und Verkehrsdepartementes (BVD) aufgezeichnet. Zu diesen Daten hat die Bodenbewertungsstelle Auswertungen erstellt und macht sie Interessengruppen in einer Publikation unter dem Titel „Liegenschaftsmarkt Basel-Stadt“ bekannt. In der achtseitigen Publikation werden Angaben zu den Basler Bodenwerten, zu den Eigentumswohnungen und zum Einfamilienhausmarkt publiziert. Interessant: Allein seit dem Jahr 2006 hat sich der Preis pro Quadratmeter Wohnfläche bei den neugebauten Eigentumswohnungen um durchschnittlich vierzig Prozent erhöht.

Bestandteil der Publikation „Liegenschaftsmarkt Basel-Stadt“ der Bodenbewertungsstelle des Grundbuch- und Vermessungsamts ist die Karte zu den Bodenpreisen 2008 - 2010, die einen qualitativen Vergleich der Bodenwerte zwischen den einzelnen Wohnbezirken des Kantons Basel-Stadt ermöglicht und den Trend zur Vorperiode aufzeigt. Da die Grundstückspreise individuell stark von den generellen Durchschnittsangaben abweichen können, werden bewusst nur qualitative und nicht quantitative Angaben zu den Bodenpreisen gemacht.

Des Weiteren wird ein Einblick in den Basler Stockwerkeigentumsmarkt gegeben. Die Begründungen von Stockwerkeigentumswohnungen werden historisch und räumlich aufgezeigt. Seit dem Jahr 2006 stehen genügend Informationen zu den Verkaufspreisen von Stockwerkeigentumswohnungen pro Quadratmeter zur Verfügung. Die Auswertung dieser Verkaufspreise offenbart einen starken Preisanstieg in den letzten Jahren.

Allein im Zeitraum von 2006 bis 2011 hat sich der Preis pro Quadratmeter Wohnfläche bei den neugebauten Eigentumswohnungen in Basel-Stadt um durchschnittlich 40 Prozent erhöht und liegt nun bei rund CHF 8'000 pro Quadratmeter. Eine neugebaute 3- bis 3.5-Zimmerwohnung wechselte im Jahre 2011 für über CHF 900'000 den Besitzer. Die gestiegenen Wohnungspreise sind unter anderem in der demographischen Entwicklung der Einwohnerschaft, den günstigen Finanzierungsbedingungen sowie der starken Nachfrage an bestimmten Lagen begründet.

Zwischen den Quartieren bestehen grosse Preisunterschiede. So wurden bei den Neubauten im St. Alban-Quartier durchschnittlich über CHF 9'300 pro Quadratmeter bezahlt, während im benachbarten Gundeldingerquartier der Quadratmeter im Durchschnitt CHF 4'600 beziehungsweise nur halb so viel kostete.

Die Bodenbewertungsstelle unterstützt Verwaltung und Private in Fragen der Liegenschaftsbewertung und liefert wichtige Grundlagen für bauliche Entwicklungen im öffentlichen Raum. Ihre Hauptaufgaben sind Richtwertangaben für Landwerte, steuerliche Bewertungen, die Erhebung von Mehrwertabgaben sowie spezielle Bewertungen für andere Verwaltungseinheiten. Zudem ist die Bodenbewertungsstelle Geschäftsstelle der Bewertungskommisson des Kantons Basel-Stadt.

Mit der Veröffentlichung einiger Auswertungen verfolgt die Bodenbewertungsstelle das Ziel, Tendenzen aufzuzeigen und auf diese Weise zu mehr Transparenz auf dem baselstädtischen Liegenschaftsmarkt beizutragen.

Der Bericht zum Liegenschaftsmarkt Basel-Stadt 2011 wird an Fachpersonen versandt und kann auf www.gva.bs.ch heruntergeladen werden.

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 9809

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5065

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 23860

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16775

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.