Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Schmuggel von Welpen aus Serbien

Schweizer Grenzwächter haben einen Schmuggel von Welpen aufgedeckt. Der Schmuggler wollte die jungen Chihuahuas von Serbien in die Schweiz bringen. Bei Laufenburg (AG) geriet er in eine Kontrolle des Grenzwachtkorps. Gegen den Lenker wurde ein Strafbescheid erstellt. Ferner wurden die kantonalen Veterinärbehörden eingeschaltet.

Laufenburg (AG): Vor wenigen Tagen ist einer Nachtpatrouille im Grenzgebiet bei Laufenburg ein Fahrzeug aufgefallen. Bei der Kontrolle wies sich der Lenker mit einer Schweizer Identitätskarte und der Beifahrer mit einem serbischen Reisepass aus.

Tiertransportbox im Auto

Anlässlich der Zollkontrolle des Fahrzeugs stiessen die Grenzwächter am Boden hinter dem Beifahrersitz auf eine Tiertransportbox. Darin befanden sich auf engem Raum vier Hundewelpen. Abklärungen ergaben, dass die zwei Männer zuvor von Deutschland kommend über die Landesgrenze bei Laufenburg in die Schweiz eingereist waren. Aufgrund der nicht getätigten Zollformalitäten bei der Einreise, wurden die Männer mit den jungen Chihuahuas zum Autobahnübergang Rheinfelden gebracht.

Veterinärdienst eingeschaltet

Weitere Abklärungen ergaben, dass die gechipten Welpen aus Serbien stammen. Die Männer konnten jedoch keinen Nachweis erbringen, dass die mitgeführten Tiere gegen Tollwut geimpft sind. Zwei Tiere sind gemäss den vorliegenden Unterlagen weniger als 56 Tage alt, was bedeutet, dass die Welpen zu früh vom Muttertier getrennt wurden. Aufgrund der nicht erfüllten Veterinärbedingungen informierte das Grenzwachtkorps den zuständigen kantonalen Veterinärdienst in Aarau. Dieser leitete die weiteren Massnahmen ein.

Strafbescheid für Schmuggel

Für den Schmuggel der Tiere erliess das Grenzwachtkorps einen Strafbescheid gegen den Lenker, einen in der Westschweiz lebenden 41-jährigen Schweizer. Er musste mehrere hundert Franken bezahlen, dazu kamen weitere hundert Franken Abgaben.

Hintergrundinformationen:
Nach Art. 22 der Tierschutzverordnung (SR 455.1) ist eine Ein- und Durchfuhr von Welpen, die weniger als 56 Tage alt sind, ohne Begleitung ihrer Mutter oder einer Amme verboten.
Welpen dürfen frühestens mit 56 Tagen von ihrer Mutter oder Amme getrennt werden. Werden die Welpen zu früh vom Muttertier getrennt, ist das Risiko für Erkrankungen und Fehlentwicklungen des Hundes stark erhöht. Serbien ist offiziell nicht frei von urbaner Tollwut und gilt deshalb als Risikoland gemäss Einteilung des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV). Chihuahua ist die kleinste Hunderasse der Welt. Das Idealgewicht des Tiers liegt zwischen 1,5 bis 3 Kilogramm. Es gibt lang- und kurzhaarige Chihuahuas.

Kommentare powered by CComment

Gute Zusammenarbeit zwischen Jägern und Landwirtschaft ist beispielhaft.

Mär 27, 2019
 Michael Kaufmann, Hanspeter Bachthaler, Josha Frey.
In Inzlingen besteht seit gut 30 Jahren eine selbst verwaltete Jagdgenossenschaft, d.h. dass alle bejagbaren Flächen der Gemeinde ein Jagdbezirk bilden, in dem aktuell vier Jagdpächter zusammen mit…

Digitalisierung: Tablet oder Tafel?

Mär 28, 2019
Interaktiv und abwechslungsreich: Digitale Lerntools machen Spaß und begünstigen den Lernerfolg. Quelle: EF Education First
Wie computerbasierte Lernmittel den Fremdsprachunterricht bereichern Düsseldorf – Einkaufen, Zeitung lesen, Pizza bestellen: Unser Alltag wird heute häufig von digitalen Medien bestimmt und ja,…

Tornado fegt durch die Eifel

Mär 14, 2019
Ein Tornado hat in Roetgen südlich von Aachen Schäden hinterlassen ©WetterOnline/Pascal Caron (bei Verwendung unbedingt angeben)
Der Ort Roetgen wird von einem der heftigsten Windsysteme der Erde getroffen Ein Tornado ist am Mittwochnachmittag mit Böen über Tempo 180 durch den Eifelort Roetgen unweit von Aachen gezogen. Der…

Gewusst wie – Gekochte Kartoffeln richtig aufbewahren

Mär 26, 2019
Kartoffelpüree mit grünem Spargel, Prosciutto und Parmesan. ©DKHV/Markus Basler
Mit einfachen Tricks bleiben die Knollen vom Vortag länger frisch Frische Kartoffeln überzeugen mit ihrem aromatischen Geschmack. Doch was, wenn vom Sonntagsessen noch leckere Salzkartoffeln…

Stopp den Klimakiller Braunkohle

Jun 07, 2019
Ärzte gegen Braunkohle
Die Schweizer Zementwerke verfeuern jährlich mehr als 110 000 Tonnen Braunkohle. Braunkohle ist der denkbar dreckigste und klimafeindlichste Brennstoff überhaupt. Die Ärztinnen und Ärzte für…

Trilok Gurtu in der Duisburger Mercatorhalle

Feb 18, 2019
Jazzdrummer Peter Baumgärtner
„Eine Stadt ohne Jazz ist wie eine Suppe ohne Salz“, findet Peter Baumgärtner, leidenschaftlicher Jazzdrummer und erfolgreicher Festivalmacher. Zusammen mit Konzertveranstalter Eckart Pressler,…

SVP reicht Strafanzeige gegen Hassprediger ein

Jun 12, 2019
Moschee ©Hochrhein-Zeitung
Am vergangenen Wochenende berichtete die „SonntagsZeitung“ über einen Imam, der Mitte Mai in der König Faysal-Moschee in Basel zum Jihad und zum bewaffneten Kampf gegen Ungläubige aufgerufen hat. Die…

Weltspitze im Snowboard- und Skicross am Feldberg

Jan 11, 2019
FIS Snowboard Cross Weltcup©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Die weltbesten Snowboard- und Skicross-Athleten machen wieder Station am Feldberg. Bereits zum vierten Mal wird der FIS Snowboard Cross Weltcup (08. bis 10. Februar 2019) auf dem Höchsten in…

Insekten, Windräder & die Interessen der Agrochemie-, Kohle- & Atomlobby

Apr 02, 2019
Windräder
Eine neue Studie des DLR besagt, dass pro Jahr möglicherweise ca. 1.200 Tonnen Insektenbiomasse in Deutschland an Windrotoren verloren gehen. "Die aufgrund vereinfachter Annahmen hochgerechnete Zahl…

Eine Frage des Mittels

Mai 17, 2019
Der Mai ist bisher wenig wonnig ©WetterOnline
Der Mai 2019 macht seinem Namen als Wonnemonat bisher keine Ehre. Frost, Schnee und wenig Sonne - der Mai hat uns in der ersten Monatshälfte seine kalte Schulter gezeigt. Es gab viele neue…

Hochschwarzwälder machen „Urlaub daheim“

Apr 05, 2019
 Pressefoto: Kuckucksnester©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Vom 13. bis 19. Mai 2019 machen die Einheimischen im Hochschwarzwald „Urlaub daheim“. Ausgewählte Gastgeber bieten Unterkünfte zu reduzierten Preisen, dazu werden mit der Hochschwarzwald Card mehr…

Online-Pranger fördern Steuerehrlichkeit – mit Nachteilen

Jan 17, 2019
Abwägungsfrage - Pranger einsetzen oder nicht
Studie der Universität Hohenheim zur verbesserten Steuerehrlichkeit durch soziale Anreize wie Public Shaming / Sozialer Pranger effektiv – aber wohlfahrtsökonomisch fragwürdig Steuerschulden sind…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7393

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2489

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2625

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 12139

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok