Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

High South kommen zum Folktreff „auf’s Dorf“

Kurztext für Bildunterschriften: 12. Oktober, 20.30 Uhr: High South – Südstaaten-Folk-Rock - Sie klingen nach ihren großen Vorbildern "Eagles", "The Birds" oder "Crosby, Stills, Nash and Young". Die Magie in deren Songs wurde nie durch Mode-erscheinungen zerrieben...

Amerikaner spielen erstmals in der Region

BONNDORF/ WELLENDINGEN – Die erste Folge der Serie „Folktreff auf’m Dorf“ steigt im Wellendinger Bürgerhaus am 12. Oktober mit „High South“. Die Band hat sich in Europa in den vergangenen Jahren eine veritable Fangemeinde erspielt, war aber noch nie in der Gegend. Sie bieten astreinen Südstaaten-Folk-Rock, der sie in die Nähe ihrer großen Vorbilder Eagles, The Byrds oder Crosby, Stills, Nash & Young rückt.

Das Debut Album „Now“ der amerikanischen Musiker mit einem Sound, der nach Sonne, Freiheit und den Südstaaten der USA klingt, hatte die Fachwelt bereits verblüfft. Die Magie und Zeitlosigkeit, die in den Songs aus dem Jahrzehnt ihrer Vorbilder steckt, wurde nie durch irgendwelche Modeerscheinungen zerrieben und High South scheinen genau die Band zu sein, die den Spirit dieser Musik in die Zukunft führen wird. Kurios war der Weg der Karriere: Der erste Plattenvertrag und die Aufnahmen zu “Now“ führten die Musiker nämlich weg von ihrer Heimat nach Europa, unter anderem auch nach London in das private Tonstudio von Dire-Straits-Legende Mark Knopfler. Der Gastgeber ließ es sich nicht nehmen, den Aufnahmen fast einen ganzen Tag lang beizuwohnen, um der Band mit seinem Lob und seiner Anerkennung, den musikalischen Ritterschlag zu verpassen. Auch ein echter „Eagle“ schaute vorbei: Don Felder, der Mann der „Hotel California“ komponierte und der sich ebenfalls begeistert von der Authentizität der Musik zeigte.


Bandleader Jamey Garner meint „Es war als hätten die Musikgötter auf uns herabgeschaut und uns gesegnet.“ Der ‚Segen‘ dieser Götter sollte sich auch gleich nach der Fertigstellung von Now bezahlt machen. Nach der Veröffentlichung des Albums in Europa im Sommer 2013, schaffte man es in einigen Ländern bereits bis in die Top Ten der Albumverkaufscharts. Während einer erfolgreichen und ausgedehnten Tour im darauffolgenden Jahr mit vielen Livekonzerten, Radio- und Fernsehterminen, komponierten Musiker bereits neue Songs, die das Grundgerüst für das zweite Album bilden sollten und welches genauso heißt, wie die Band selbst – High South. „Wir wollten mit dem Albumtitel ein Statement setzen“ meint Kevin Campos „da wir glauben, uns damit sowohl künstlerisch als auch menschlich richtig gefunden zu haben.“

Diese 2015 veröffentlichte sehr persönliche zweite High South CD wurde von Bandmanager Christian Knoll, in einer für das Musikgeschäft außergewöhnlichen Doppelfunktion, produziert. Als Partner holte er sich hierfür keinen Geringeren, als Nashville Studio Legende Chuck Ainlay - seines Zeichens unter anderem Mark Knopfler Produzent - an Bord. Auch dieses Album schaffte es auf Anhieb in die Top 20. Längst arbeiten die Musiker an ihrem Debut für die USA. „Es war schon eine sehr ungewöhnliche Geschichte, die eine amerikanische Band zuerst in Europa bekannt machte. Trotzdem haben wir damit auch das Interesse vieler Landsleute geweckt und wir spüren, dass es jetzt einfach an der Zeit ist, in unserer Heimat loszulegen, natürlich ohne unsere „neue“ zweite Heimat Europa zu vernachlässigen“ sagt Garner. Die musikalischen Weichen dafür scheinen ebenfalls schon gestellt zu sein, da man sich mit Produzenten- und Songwriterlegende Josh Leo einen Mann an Bord geholt hat, der schon in den 70iger Jahren mit den legendären Eagles zusammengearbeitet hat und den amerikanischen Markt für diese Art von Musik kennt, wie kaum ein Anderer. High South führen diesen Spirit in die Zukunft. Ideal für die neue Folktreffserie "auf'm Dorf".

Bürgerhaus Wellendingen — Samstag, 12. Oktober, 20.30 Uhr, Einlass 19.30 Uhr

Tickets - VVK 14 €, AK 17 € (Mitglieder, Wellendinger: 12, 15) - in der Touristinfo, Martinstraße 5, 07703-7607 oder unter www.folktreff-bonndorf.de (Gebühr).
Die Veranstaltung wird vom Kulturbus angefahren, auch aus Bonndorf (Stadthalle, 20.05 Uhr)

Kommentare powered by CComment

rakete sceene
Aug 09, 2017 9829

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 5088

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 16953

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Megaphone
Aug 23, 2018 23943

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.