Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!
Ratten tierfreundlich vertreiben
Intelligent, sozial aber häufig unerwünscht: Ratten. ©VIER PFOTEN I Dania Huber
  • 28. September 2022

Ratten tierfreundlich vertreiben

Von Susanne von Pölnitz | VIER PFOTEN

Hamburg, 28. September 2022 – Ratten findet man sowohl in der Stadt als auch auf dem Land: Sobald die Temperaturen sinken und die Tage kälter werden, zieht es die intelligenten Nagetiere näher zu Häusern. Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN gibt Tipps, wie man Ratten mit tierfreundlichen Methoden auf Distanz hält.

„Wo Menschen leben, ist Wärme und meist auch Essen – das sind zwei sehr attraktive Attribute für Ratten“, sagt Christian Erdmann, Betriebsleiter des Wildtier- und Artenschutzzentrums Schleswig-Holstein.

Die meisten Menschen sind allerdings nicht begeistert, wenn sich Ratten in der Nähe des Hauses oder sogar in Kellern, Garagen oder Schuppen tummeln. „Ratten können Krankheiten übertragen und vermehren sich rasant. Dazu sind die Tiere hochintelligent und können große Schäden anrichten“, erklärt Erdmann. „Wer Ratten nicht unfreiwillig anlocken will, sollte Mülltonnen stets verschlossen halten und keine Essensreste auf den Kompost werfen. Küchenabfälle oder Fallobst sind eine offene Einladung. Weil Ratten nachtaktiv sind, bemerkt man ihre Anwesenheit entweder an Fressspuren oder an ihren Hinterlassenschaften.“

Wer Hühner hält, sollte diese unbedingt rattensicher füttern und kein Futter zugänglich offenstehen lassen. Das gilt auch für andere Tiere: „Ratten fressen leider alles – auch das Meerschweinchen oder den Ziervogel in der Voliere, wenn sie hineinschlüpfen können. Deshalb zur Sicherheit alles Fressbare gut verriegeln“, sagt der Wildtier-Experte.

Tödliche Fallen sind verboten

Wer Ratten im häuslichen Umfeld bemerkt, sollte dringend davon absehen, Fallen aufzustellen. Laut Bundesjagdgesetz ist es verboten, „Fanggeräte, die nicht unversehrt fangen oder nicht sofort töten, sowie Selbstschußgeräte zu verwenden“ (§ 19 Bundesjagdgesetz). „Fallen sind in der Regel grausame Werkzeuge. Dazu muss man bedenken, dass Fallen immer auch eine Gefahr für andere Wildtiere wie Vögel, Igel oder Eichhörnchen darstellen, aber auch für Hunde und Katzen. Auch Kleinkinder können sich verletzen“, warnt Christian Erdmann. „Außerdem darf man nicht vergessen, dass Ratten intelligente, soziale Tiere sind. Wo ein Tier ist, sind meist viele. Fängt man eine Ratte, werden die anderen die Gefahrenquelle meiden – aber sie werden nicht gesammelt die Flucht ergreifen.“

Gift: Gefahr für Heim- und Wildtiere

Leider ist in Baumärkten oder Gartenfachmärkten noch immer Rattengift erhältlich. Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN warnt ausdrücklich davor, Rattengift auszulegen. „Der Tod durch Rattengift ist sehr langsam und qualvoll. Häufig dauert es Tage, bis die Tiere verenden. Hunde oder Katzen können das Gift oder an dem Gift verstorbene Ratten fressen und innerliche Blutungen bekommen. Auch Greifvögel können sich an verendeten Wanderratten vergiften. Aus Tierschutzsicht ist Rattengift rigoros abzulehnen und gehört verboten“, so Erdmann.

Weitere Ratgeber für Wildtiere finden Sie hier


Ressort: Energie und Umwelt

Kommentare powered by CComment

Sport am Hochrhein

Glossar
Der Admin im Rhein
Eine Region wie mit Bergen und einem stattlichen Fluss bietet natürlich mannigfaltige…

Internet am Hochrhein!

Glossar
verlegte Glasfaser
Neue Technologien verändern die Welt. Keine Region kann es sich leisten das Thema…

Gesundheit am Hochrhein

Glossar
Brunnentempel
Das auf dem Hochrhein keine Schiffe fahren können bietet zumindest einen Vorteil,…

Medienlandschaft Hochrhein

Glossar
hitradio ohr
Geprägt duch das Drei-Länder-Eck ist natürlich das Angebot an Radio, Zeitungen und…

Wandern am Hochrhein

Glossar
Wanderlandschaft
Fit durch Wandern in traumhafter Umgebung Wandern erfreut sich einer allseitigen…

Pfahlbauten unweit vom Hochrhein

Glossar
Pfahlbauten
Viele kulturelle Highlights am Hochrhein Auffindbar Gleich ob auf der Schweizer Seite,…

Schule am Hochrhein

Glossar
Bildungseinrichtungen an der Deutsch - Schweizer Grenze Wo man auch wohnt, irgendwann…

Immobilien am Hochrhein

Glossar
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…

Weitere Nachrichten