Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

„Caritas gehört mitten in die Kirche“

Erzbischof: Zuwendung zu Ausgegrenzten und Kranken macht Leben wärmer

Freiburg (pef). Caritas gehört nach den Worten von Erzbischof Stephan Burger (Freiburg) „mitten in die Kirche, sie kommt aus der Mitte der Kirche, sie macht unser Leben und Zusammenleben menschlicher und wärmer.“ In einem Gottesdienst mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Diözesan-Caritasverbandes sagte der Erzbischof am Mittwochmorgen (3.12.) in Freiburg: „Jesus stellte die Menschen, die er heilte, sehr oft in die Mitte der Versammelten. Er führt sie vom Rand ins Zentrum und er steht ihnen bei.“ Auf diesen Beistand Jesu, auf seine Nähe und liebende Zuwendung dürften Christen vertrauen und so auch anderen „die Botschaft der Hoffnung zusagen“. Erzbischof Burger sagte wörtlich: „Wir sind nicht auf uns allein gestellt, wir müssen nicht alles aus uns heraus machen und organisieren. Wir sind geleitet und begleitet durch Jesus Christus selbst.“

„Sich nicht abschotten und in die eigenen vier Wände zurück ziehen“

Christen dürfen sich nach Überzeugung des Erzbischofs von Freiburg nicht abschotten und in die eigenen vier Wände zurück ziehen: „Wir sollen mutig hinausgehen zu den Menschen.“ Wer selbst erfahren habe, „wie wertvoll die Botschaft des Evangeliums ist, wie wohltuend Christus in unseren Herzen wirkt, den drängt es, nach außen zu gehen und davon Zeugnis zu geben, wo meine eigene Kraft- und Lebensquelle ist“. Allerdings falle es heute bisweilen schwer, dieses Zeugnis abzulegen: „Es scheint mir eine weit verbreitete Ansicht zu sein, dass es ja schön und gut ist, wenn man selbst glaubt“ - ohne das Recht, andere von unserem Glauben zu überzeugen. Wer so denkt, übersieht nach Ansicht des Erzbischofs etwas Entscheidendes: „Hätten zu allen Zeiten und vor allem die ersten Apostel genauso gedacht, dann wäre der christliche Glaube nie zu uns gekommen, dann würde auch unsere Gesellschaft, unser Land, unser Kontinent ganz anders aussehen.“ Ganz besonders werde dies mit Blick auf die gelebte Nächstenliebe deutlich: „Mit Jesus Christus kam die Zuwendung zu den Ausgegrenzten und Kranken in die Welt. Die Zuwendung und Liebe nicht nur zum Nächsten, auch zum Fremden, gar zum Feind. Dass wir heute Christen sind, liegt daran, dass vor uns Menschen ihren Glauben bekannt, bezeugt und an andere weiter gegeben haben.“

Beten und dabei „die in den Blick zu nehmen, die am Rande stehen“

Erzbischof Burger erinnert an die Rede von Papst Franziskus vor einer Woche vor dem Europaparlament in Straßburg, die alle Menschen Europas dazu ermutigt habe, zu Botschaftern der Hoffnung und der Zuversicht zu werden. Papst Franziskus habe Christen darin bestärkt, „nicht nachzulassen im Einsatz für eine gerechtere, friedlichere und solidarischere Welt, die nicht die Wirtschaft und den Konsum, sondern den Menschen in den Mittelpunkt stellt“. Mit seinem couragierten Appell zum Einsatz für den Schutz der Familie, für das ungeborene menschliche Leben, für arbeitslose Jugendliche, und einsame alte Menschen, für Flüchtlinge und Migranten habe Papst Franziskus konkret durchbuchstabiert, was es heute bedeute, „den Sendungsauftrag Jesu ernst- und wahrzunehmen“. So ist es nach Überzeugung des Erzbischofs wichtig, sich immer wieder an Jesu Wort zu orientieren, sich um den Altar zu versammeln und miteinander Eucharistie zu feiern: „In jeder Eucharistiefeier werden wir durch Gott gestärkt für unseren Auftrag, zu den Menschen zu gehen und die frohe und freimachende Botschaft des Evangeliums zu verkünden. Wie Brot und Wein in Leib und Blut Christi verwandelt werden, so will Gott auch uns und durch uns die Welt verwandeln und verändern, damit sie glaubender, hoffnungsvoller und liebender wird.“ Zum Beten gehöre auch, „die in den Blick zu nehmen, die am Rande stehen, um sie in die Mitte zu holen“. Die Arbeit der Caritas habe hier „ihre tiefe theologische Verwurzelung und ihren Auftrag“.

Caritasverband: Mehr als 60.000 Mitarbeiter

Der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V. hat mehr als 2.000 korporative Mitglieder wie Kindergärten, Einrichtungen der Erziehungshilfe, Altenheime, Krankenhäuser oder Behindertenwerkstätten mit über 105.000 Plätzen. Mehr als 31.000 hauptamtliche und mindestens gleich viele ehrenamtliche Mitarbeiter(innen) engagieren sich dort für Menschen in Not. Am 16. November 1903 wurde auf Initiative von Prälat Lorenz Werthmann der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg gegründet. Der Diözesan-Caritasverband Freiburg ist der älteste durchgängig existierende (und nach Köln der zweitgrößte) Diözesanverband in Deutschland. Seine regionale Ausbreitung orientiert sich an den Grenzen der Erzdiözese Freiburg, die identisch mit den alten Grenzen von Baden und Hohenzollern sind. Die Zentrale des Caritasverbandes für die Erzdiözese Freiburg befindet sich seit 1997 im Weihbischof-Gnädinger-Haus in Freiburg-Lehen. Der (nach dem langjährigen Vorsitzenden Weihbischof Dr. Karl Gnädinger benannte) Bau vereint alle Abteilungen und Stabsstellen unter einem Dach. Den rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Spitzenverbandes wird so eine qualifizierte und zielorientierte Beratung, Vertretung und Unterstützung der Caritasarbeit vor Ort erleichtert. Vorsitzender des Diözesan-Caritasrates ist Weihbischof Dr. Bernd Uhl. 

Kommentare powered by CComment

Wissenstransfer von Kontinent zu Kontinent

Mär 20, 2019
Die Studierenden der HTWG wurden herzlich aufgenommen. In vielen Gesprächen mit der Dorfbevölkerung erkundeten sie deren Bedürfnisse.
Aus einem Semesterprojekt wird eine große Aufgabe: Studierende bringen Strom in ein Dorf in Kamerun – in Zusammenarbeit mit den Bewohnern vor Ort. Studierende der HTWG wollen gemeinsam mit der…

Sedus veredelt mit Chrom III

Feb 14, 2019
Abb. Sedus_Fußkreuze: Rund 35 % aller Büromöbel werden in der Ausführung „verchromt” bestellt.
Dogern (Landkreis Waldshut) – Ob Drehstuhl oder Schreibtisch, jedes dritte Fußgestell wird von Sedus Kunden in der Ausführung „verchromt” bestellt. Das hat nicht nur ästhetische Gründe, sondern auch…

Energy-Charts des Fraunhofer ISE in DBU-Projekt weiterentwickelt

Mai 22, 2019
Die Kohlendioxidemissionen (CO2) von Braunkohlekraftwerken in Deutschland werden bei den Energy-Charts interaktiv dargestellt. © Fraunhofer ISE
Freiburg im Breisgau. Mit den Energy-Charts stellt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE (Freiburg) seit 2011 Deutschlands umfassendste Plattform für zeitaufgelöste Stromdaten der…

Strecke Frei für Velo, Inline-Skates oder per Pedes

Jun 16, 2019
Slowup Hochrhein
22’000 TeilnehmerInnen waren heute am 16. slowUp Hochrhein unterwegs. Alles in allem hatten wir grosses Wetterglück. Nach Dauerregen in der Nacht und am frühen Morgen trocknete es geanu um 10 Uhr ab.…

Wie ernst ist es den Parteien mit dem Klimaschutz?

Mai 07, 2019
Freitagsproteste
Wahlprüfsteine der „Parents for Future“ sollen vor der Europawahl Aufschluss geben Seit 2018 demonstriert die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg für eine konsequentere Klimapolitik. Die von…

Kindertheateraufführungen in der Mediathek der Stadt Wehr

Jan 06, 2019
Der Drache Otto mit der Lore!
Am Montag, 14. Januar ist das HappyEnd Figurentheater zu Gast mit dem Stück „Hexenzauber mit dem Drachen Otto“Ein Puppenstück mit frecher Hexe, knuddeligem Drachen und kleinen Zaubereien für Kinder…

Testspiel gegen den FC St. Gallen / Nomination Tor des Jahres Arijan Qollaku

Jan 10, 2019
Training in der Halle!
Seit Montag wird im LIPO Park Schaffhausen wieder trainiert. Tunahan Cicek der von Xamax leihweise bis im Sommer in Schaffhausen kickt und Hélios Sessolo der nach seiner langen Verletzungspause…

„Hoch leben die Wälder“: Eine Ausstellung als Hommage an die ältesten Hochschwarzwälder

Apr 30, 2019
Hohe Lebenserwartung im Breisgau-Hochschwarzwald
Eine Region würdigt ihre ältesten Einwohner: 15 Hochschwarzwälder im Alter von 81 bis 96 Jahren sind von 10. Mai bis 10. Juni 2019 in der Fotoausstellung „Hoch leben die Wälder“ im Kurhaus…

SVP fordert Ausstand der Petitionskommissionspräsidentin

Mai 22, 2019
Chemie - es brodelt
Nachdem die Präsidentin der Petitionskommission des Grossen Rates, BastA!-Co-Präsidentin Tonja Zürcher, am vergangenen Samstag mit haarsträubenden Vorwürfen gegen Syngenta in der Nachrichtensendung…

Lörrach kommt zu Wort – Diskussionen an der Regio­Messe

Mär 07, 2019
Noch knapp eine Woche bleibt noch bis die REGIO­Messe wieder Ihre Tore öffnet. In diesem Jahr findet sie vom Samstag, den 16. März bis Sonntag den 24. März statt. Neben den traditionellen Themen wie…

In diesen europäischen Schnellzügen sind Snacks und Drinks am teuersten

Jan 22, 2019
Bahn
Berlin, 22. Januar 2019 – Mit bis zu 330 km/h rasen die mehr als 260 deutschen ICEs über die Schienen. Auch in anderen europäischen Ländern wird mit solchen Schnellzügen gereist. Wer für längere…

Top 5 Reiseziele für Urlauber mit kleinem Geldbeutel

Mai 21, 2019
Wer seine Reisekasse schonen will, findet an vielen Traumzielen die Möglichkeit, Geld zu sparen. ©EF Education Firs
Düsseldorf — In den Semesterferien packt viele Studierende das Fernweh. Neben Hausarbeiten und Prüfungen bleibt allerdings oft wenig Zeit, die Reisekasse aufzufüllen. Für alle Urlauber mit kleinem…
rakete sceene
Aug 09, 2017 7422

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 2659

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
joyetech-ego-aio-silber
Mai 12, 2019 2626

Sind POD-Systeme die Zukunft der E-Zigarette?

Klein, handlich und komfortabel in der Anwendung - das sind die Eigenschaften, mit denen…
Megaphone
Aug 23, 2018 12253

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressemeldungen und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok