Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Display Top

„Caritas gehört mitten in die Kirche“

Erzbischof: Zuwendung zu Ausgegrenzten und Kranken macht Leben wärmer

Freiburg (pef). Caritas gehört nach den Worten von Erzbischof Stephan Burger (Freiburg) „mitten in die Kirche, sie kommt aus der Mitte der Kirche, sie macht unser Leben und Zusammenleben menschlicher und wärmer.“ In einem Gottesdienst mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Diözesan-Caritasverbandes sagte der Erzbischof am Mittwochmorgen (3.12.) in Freiburg: „Jesus stellte die Menschen, die er heilte, sehr oft in die Mitte der Versammelten. Er führt sie vom Rand ins Zentrum und er steht ihnen bei.“ Auf diesen Beistand Jesu, auf seine Nähe und liebende Zuwendung dürften Christen vertrauen und so auch anderen „die Botschaft der Hoffnung zusagen“. Erzbischof Burger sagte wörtlich: „Wir sind nicht auf uns allein gestellt, wir müssen nicht alles aus uns heraus machen und organisieren. Wir sind geleitet und begleitet durch Jesus Christus selbst.“

„Sich nicht abschotten und in die eigenen vier Wände zurück ziehen“

Christen dürfen sich nach Überzeugung des Erzbischofs von Freiburg nicht abschotten und in die eigenen vier Wände zurück ziehen: „Wir sollen mutig hinausgehen zu den Menschen.“ Wer selbst erfahren habe, „wie wertvoll die Botschaft des Evangeliums ist, wie wohltuend Christus in unseren Herzen wirkt, den drängt es, nach außen zu gehen und davon Zeugnis zu geben, wo meine eigene Kraft- und Lebensquelle ist“. Allerdings falle es heute bisweilen schwer, dieses Zeugnis abzulegen: „Es scheint mir eine weit verbreitete Ansicht zu sein, dass es ja schön und gut ist, wenn man selbst glaubt“ - ohne das Recht, andere von unserem Glauben zu überzeugen. Wer so denkt, übersieht nach Ansicht des Erzbischofs etwas Entscheidendes: „Hätten zu allen Zeiten und vor allem die ersten Apostel genauso gedacht, dann wäre der christliche Glaube nie zu uns gekommen, dann würde auch unsere Gesellschaft, unser Land, unser Kontinent ganz anders aussehen.“ Ganz besonders werde dies mit Blick auf die gelebte Nächstenliebe deutlich: „Mit Jesus Christus kam die Zuwendung zu den Ausgegrenzten und Kranken in die Welt. Die Zuwendung und Liebe nicht nur zum Nächsten, auch zum Fremden, gar zum Feind. Dass wir heute Christen sind, liegt daran, dass vor uns Menschen ihren Glauben bekannt, bezeugt und an andere weiter gegeben haben.“

Beten und dabei „die in den Blick zu nehmen, die am Rande stehen“

Erzbischof Burger erinnert an die Rede von Papst Franziskus vor einer Woche vor dem Europaparlament in Straßburg, die alle Menschen Europas dazu ermutigt habe, zu Botschaftern der Hoffnung und der Zuversicht zu werden. Papst Franziskus habe Christen darin bestärkt, „nicht nachzulassen im Einsatz für eine gerechtere, friedlichere und solidarischere Welt, die nicht die Wirtschaft und den Konsum, sondern den Menschen in den Mittelpunkt stellt“. Mit seinem couragierten Appell zum Einsatz für den Schutz der Familie, für das ungeborene menschliche Leben, für arbeitslose Jugendliche, und einsame alte Menschen, für Flüchtlinge und Migranten habe Papst Franziskus konkret durchbuchstabiert, was es heute bedeute, „den Sendungsauftrag Jesu ernst- und wahrzunehmen“. So ist es nach Überzeugung des Erzbischofs wichtig, sich immer wieder an Jesu Wort zu orientieren, sich um den Altar zu versammeln und miteinander Eucharistie zu feiern: „In jeder Eucharistiefeier werden wir durch Gott gestärkt für unseren Auftrag, zu den Menschen zu gehen und die frohe und freimachende Botschaft des Evangeliums zu verkünden. Wie Brot und Wein in Leib und Blut Christi verwandelt werden, so will Gott auch uns und durch uns die Welt verwandeln und verändern, damit sie glaubender, hoffnungsvoller und liebender wird.“ Zum Beten gehöre auch, „die in den Blick zu nehmen, die am Rande stehen, um sie in die Mitte zu holen“. Die Arbeit der Caritas habe hier „ihre tiefe theologische Verwurzelung und ihren Auftrag“.

Caritasverband: Mehr als 60.000 Mitarbeiter

Der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V. hat mehr als 2.000 korporative Mitglieder wie Kindergärten, Einrichtungen der Erziehungshilfe, Altenheime, Krankenhäuser oder Behindertenwerkstätten mit über 105.000 Plätzen. Mehr als 31.000 hauptamtliche und mindestens gleich viele ehrenamtliche Mitarbeiter(innen) engagieren sich dort für Menschen in Not. Am 16. November 1903 wurde auf Initiative von Prälat Lorenz Werthmann der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg gegründet. Der Diözesan-Caritasverband Freiburg ist der älteste durchgängig existierende (und nach Köln der zweitgrößte) Diözesanverband in Deutschland. Seine regionale Ausbreitung orientiert sich an den Grenzen der Erzdiözese Freiburg, die identisch mit den alten Grenzen von Baden und Hohenzollern sind. Die Zentrale des Caritasverbandes für die Erzdiözese Freiburg befindet sich seit 1997 im Weihbischof-Gnädinger-Haus in Freiburg-Lehen. Der (nach dem langjährigen Vorsitzenden Weihbischof Dr. Karl Gnädinger benannte) Bau vereint alle Abteilungen und Stabsstellen unter einem Dach. Den rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Spitzenverbandes wird so eine qualifizierte und zielorientierte Beratung, Vertretung und Unterstützung der Caritasarbeit vor Ort erleichtert. Vorsitzender des Diözesan-Caritasrates ist Weihbischof Dr. Bernd Uhl. 

Kommentare powered by CComment

Bauen mit Holz

Feb 11, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::181::/cck::::introtext::Mit Holz bauen bietet neben guter und natürlicher Wärmedämmung eine behagliche Wohnatmosphäre.::/introtext::::fulltext::Durch das im Holz gebundene Kohlenstoff leisten…

Internationales Schlittenhunderennen in Todtmoos

Jan 04, 2019
Schlittenhunderennen in Todtmoos
Ende Januar ist Todtmoos ein angesagtes Ziel für Schlittenhundeführer und Freunde von Huskies. Erwartet werden über 100 Musher mit ihren Tieren. Erstmalig starten auch Läufer mit ihrem Hund an der…

Pralinen und Trüffel aus der Trompeterstadt

Jan 12, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::179::/cck::::introtext::Hochwertige Trüffel, Pralinen und Schokoladensorten aus der Trompeterstadt am Hochrhein.::/introtext::::fulltext::Eine große Auswahl gewährleistet, dass für jeden…

Alles um's Haar

Jan 29, 2019
Voreingestelltes Bild
::cck::180::/cck::::introtext::Waschen, Schneiden, Föhnen alles aus einer Hand, egal ob für Frauen Männer oder Kinder. friseurWAGNER bietet alles aus erner Hand. Ob Permanente Glättung oder…

Cyberspace am Hochrhein!

Feb 07, 2019
verlegte Glasfaser
Wie das Internet an den Hochrhein kommt, zeigt deises Youtoube Video aus dem Kanal "Telekom Netz". Um 96 Glasfasern 35 km über den Wald zu legen, ist man erst einmal eine Weile beschäftigt.…
Jun 21, 2018 2426

Schule am Hochrhein

Erreichbarkeit Wie am Hochrhein durch die Geologesche Gegebenheit erforderlich, müssen…
Immobilien am Hochrhien
Jun 21, 2018 1945

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…
Megaphone
Aug 23, 2018 8823

Ihr Artikel bei uns!

Content ist King! Sie möchten Ihre Unternehmens-Artikel streuen, und nicht…
Content Rakete
Aug 09, 2017 6782

Web-Content & Web-System

Ihr Content auf fremden Seiten Sie kennen das Potential für SEO wenn eigene Meldungen auf…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok