Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Abseites vom Hochrhein . . .


HTML oder doch CMS?

  media works mit Entscheidungshilfe für Ihre Webpräsenz!

Die Medienagentur aus Paderborn!


„Reibungsfläche für die Schülerschaft“

Lehrerinnen und Lehrer für Religionsunterricht beauftragt

Freiburg (pef). Mehr als 160 Religionslehrerinnen und Religionslehrer haben am Freitag (8.4.) die kirchliche Unterrichtserlaubnis („Missio canonica“) erhalten. Weihbischof Dr. Bernd Uhl überreichte ihnen die Urkunde im Rahmen einer Eucharistiefeier im Münster in Freiburg. In seiner Predigt äußerte er sich erfreut über die große Zahl der neuen Religionslehrer. Schließlich habe der Religionsunterricht „eine gewichtige Bedeutung bei der Verbreitung unserer christlichen Lehre“.

Weiter erklärte Weihbischof Uhl: „Wir haben vorhin in der Lesung gehört, dass Petrus und Johannes wegen der Verbreitung der christlichen Botschaft vor dem Hohen Rat angeklagt wurden. Es drohten ihnen schwere Strafen.“ Dieser Gefahr setzten sich die Religionslehrer heute nicht aus. Uhl ergänzte: „Aber Sie werden es nicht verhindern können, dass Sie als christliche Identifikationsfigur auch eine Reibungsfläche für die Schülerschaft sind. Sie stehen in den Augen der jungen Leute für die Kirche und werden da auch einiges einstecken müssen.

Weiterlesen

Immer mehr Menschen lockt es in die Städte – doch die Alten ziehen hinaus

Seit 2005 haben per saldo 120.000 Menschen ab 65 Jahren die 20 größten Metropolen Deutschlands verlassen

Während immer mehr Menschen in die Metropolen ziehen, kehren ihnen die Älteren unvermindert den Rücken zu. Von 2005 bis 2014 haben rund 366.000 Personen ab 65 Jahren die 20 größten deutschen Städte verlassen, zugleich zogen etwa 246.000 Senioren hinein. Das ergibt einen Wanderungsverlust von 120.000, wie eine aktuelle Auswertung der Initiative „7 Jahre länger“ auf Basis von Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigt. Zum Vergleich: Insgesamt verbuchten die Städte in den zehn Jahren ein Wanderungsplus von knapp einer Million Menschen.

Weiterlesen

Ostern – Da kann doch jeder etwas lernen…

Kommentar

Vor allem für die protestantischen Christen ist es der höchste Feiertag im Kirchenjahr: Ostern ist wie kein anderes Ereignis mit einer wundersamen Bedeutung verbunden – und hat eine entsprechend große Aussagekraft für die Gläubigen. Nur für die Gläubigen? Nein, ich denke, wir können vom Osterfest alle etwas lernen. Dazu braucht es nicht zwingend ein christliches Bekenntnis, sondern lediglich ein wenig Verständnis für das menschliche Leben. Und vielleicht ist es gut, wenn sich nicht nur Christen mindestens einmal im Jahr Zeit dafür nehmen, sich der Botschaft bewusst zu werden, die von diesen biblischen Tagen auszugehen vermag.

Ich gebe zu: Die Auferstehung Jesu war für mich ein wesentlicher Grund, von meinem christlichen Glauben abzufallen. Ich kann mir nicht vorstellen, was dort geschrieben steht, von einem weggerollten Stein und einem leeren Grab. Möglicherweise war Jesus gar nicht „tot“, wäre es durch wissenschaftliche Belege doch gut denkbar, dass er trotz der schweren Verletzungen, die er durch die zweifelsohne glaubwürdige Kreuzigung, die für „Straftäter“ damals ja gängig war, erlitten hatte, „nur“ das Bewusstsein verlor. Den Tod wirklich feststellen, das war zu den damaligen Zeiten schwierig. Aber spielt das letztlich für die Parabel überhaupt eine Rolle, die uns diese „Heilige Schrift“ – ob wir sie nun als Gottes Wort oder als Märchenbuch verstehen – vermitteln will?

Weiterlesen

Passion und Auferstehung im Münster mitfeiern

Erzbistum überträgt Kar- und Oster-Gottesdienste aus dem Freiburger Münster 

Freiburg (pef). Zur Feier der Kar- und Ostertage lädt das Erzbistum Freiburg ins Freiburger Münster ein. Zwischen Palmsonntag und Ostermontag gibt es zahlreiche Gottesdienste – die Chrisammesse (21.3., 15 Uhr), die Abendmahlsfeier (24.3., 20 Uhr), die Karfreitagsliturgie (25.3., 15 Uhr), die Osternacht (26.3., 21 Uhr) und das Pontifikalamt am Ostersonntag (27. 3., 10 Uhr) können auch live im Internetportal www.ebfr.de mit verfolgt werden. Die Gottesdienste am 24. bis 27.3. werden außerdem von www.katholisch.de übertragen - dem Internetportal der katholischen Kirche in Deutschland.

Weiterlesen

Unwetter Burglind - Vorgefundene Lage am Bodensee

Jan 03, 2018
Baum umgeweht
Die Freiwillige Feuerwehr Stockach hat aufgrund des Unwetters acht Einsatzstellen…

Eins der führenden Bildrechtsportale, zu den Plänen von KodakOne

Jan 12, 2018
Copytrack Dashboard DE
Kodak kündigt neues Projekt “KodakOne” an und Aktie schießt in die Höhe. 2012 standen sie…

Forscher entdecken Medikament gegen Varroa-Milbe

Jan 12, 2018
Eine von Varroa-Milben befallene Jungbiene. | Bildquelle: Universität Hohenheim / Bettina Ziegelmann
Lithiumchlorid verspricht Durchbruch im Kampf gegen gefährlichen Bienen-Parasiten /…

Theologe für die Fragen der Zukunft

Jan 06, 2018
Gotteshaus
Freiburg / Heidelberg / München / Oberbergen (pef). Der Brückenschlag zwischen…

„Patschifig“ unterwegs von Chur nach St. Moritz

Jan 10, 2018
AlvraGliederzug ©Rhätische Bahn Andrea Badrutt
München/Chur, 10. Januar 2018 (w&p) – Unter dem Motto „patschifig“, dem Bündner Ausdruck…

Was kommt - was bleibt in der Außenwirtschaft

Jan 06, 2018
Geschäftig
Im neuen Jahr stehen einige Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht an. Das Seminar…

Dachstuhlbrand in Reichenau-Mittelzell

Jan 09, 2018
Nicht Ohne! Feuer im Dachstuhl
Anwohner in einem Mehrfamilienhaus in der Stedigasse, im Ortsteil Reichenau-Mittelzell,…

Kinderleicht: Lichterketten und Leuchtmittel richtig entsorgen

Jan 04, 2018
Ausgediente Weihnachtsbeleuchtung muss fachgerecht entsorgt werden. Credit: AleksandarNakic, iStock
München - Auch die Lichterketten, die zu Weihnachten Wohnzimmer, Balkone und Gärten…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen