Regionalportal und Internetzeitung für Pressemeldungen!

 

Wenn im Urlaub weniger mehr ist: Der Genuss des Verzichts im Trend

Den Trend hin zum Fasten spüren besonders spezialisierte Kliniken wie die Hufeland Klinik für ganzheitliche immunbiologische Therapie im baden-württembergischen Bad Mergentheim. "Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Fastenkur, um etwas für ihre Gesundheit zu tun", sagt Angelika Wöppel-Wagener, die geschäftsführende Gesellschafterin der Klinik. Foto: obx-medizindirekt/Hufeland Klinik Bad Mergentheim

Bad Mergentheim - "Verzicht nimmt nicht, Verzicht gibt", hat der Philosoph Martin Heidegger einmal formuliert. Und immer mehr Deutsche erkennen das: Rund zwei Drittel der Deutschen (64 Prozent) haben nach den Ergebnissen einer aktuellen Studie der Krankenkasse DAK im Jahr 2020 mindestens einmal für mehrere Wochen gefastet, auf Genussmittel oder Konsumgüter verzichtet. Das sind rund 25 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. Den Trend hin zum Fasten spüren besonders spezialisierte Kliniken wie die Hufeland Klinik für ganzheitliche immunbiologische Therapie im baden-württembergischen Bad Mergentheim. "Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Fastenkur, um etwas für ihre Gesundheit zu tun", sagt Angelika Wöppel-Wagener, die geschäftsführende Gesellschafterin der Klinik. Trotz Corona-bedingter Einschränkungen hätten sich seit dem Start des umfangreichen Fastenangebots im Oktober 2020 bereits 250 Menschen für eine Fastenkur entschieden, sagt sie.

In der Hufeland Klinik in Bad Mergentheim, einem der traditionsreichsten Kurorte Süddeutschlands mit fast 200 Jahren Geschichte, haben Gäste die Wahl zwischen ganz verschiedenen Fasten-Alternativen: von einwöchigen Programmen, die Fasten und Wandern oder Fasten und Yoga verbinden, bis hin zum mehrwöchigen Basenfasten, das bereits zu Hause begonnen und nach Ende des Aufenthalts idealerweise auch zu Hause fortgesetzt wird.

"Als Klinik sprechen wir sowohl gesunde Menschen an, die Fastenkuren als Präventionsmaßnahme sehen, aber wir haben auch Menschen mit chronischen Erkrankungen." Vier von fünf Gästen kommen nach Worten der Klinikgeschäftsführerin, weil sie aktiv etwas für ihre Gesundheit tun wollen, bevor kleinere Beschwerden groß werden: Sie wollen ihren zu hohen Blutdruck senken, ihre Blutzuckerwerte wieder ins Gleichgewicht bringen oder rheumabedingte Schmerzen lindern. "Viele Gäste kommen heute regelmäßig zweimal oder dreimal im Jahr", sagt die Klinikchefin. Es seien Menschen, die sich aktiv mit ihrem Körper auseinandersetzen wollen. Groß ist die Freude über den Erfolg der Programme auch bei Bad Mergentheims Kurdirektor Sven Dell: "Wir haben die Chance, völlig neue Gästegruppen anzusprechen", sagt er.

In der Hufeland-Klinik erleben Gäste heute das Fasten als Gesamterlebnis für alle Sinne: Vorträge zum Thema Gesundheit, Schulungen zu einem gesünderen Lebensstil, psychologische Angebote, Gesprächstherapien, aber auch Kunst gehören zur Vielfalt, die aus dem Verzicht letztlich einen Gewinn macht. Dabei profitieren die Fastenden auch von der einmaligen Umgebung: Bad Mergentheim, gelegen inmitten des Lieblichen Taubertals im Dreiländereck Baden-Württemberg - Bayern - Hessen, begeistert mit hunderten Kilometern an bestens ausgebauten Wanderwegen und Radtouren rund um den Ort.

Die Klinik selbst liegt direkt am mehr als 130.000 Quadratmeter großen Kurpark als "grünem Herzen" des Ortes. Auch die einmalige Blüten- und Pflanzenpracht von Rosen- und Japangarten helfen, viel Abstand zum Alltag zu finden. Was das Fastenangebot in Bad Mergentheim neben den Naturerlebnissen besonders macht: Auch die heilkräftigen Trinkquellen des Ortes - sie besitzen eine abführende und reinigende Wirkung - sind eng in das Konzept der Hufeland Klinik eingebunden. Kulinarisch bereichert eine spezielle leichte, ausschließlich vegetarische Küche die Fastenzeit, sagt Angelika Wöppel-Wagener. Mit einem Ziel: "Wir wollen, dass die Menschen möglichst viel in den Alltag mitnehmen", so die Klinikchefin.

Das Konzept geht auf: "Das Fasten hat bei vielen Gästen einen anhaltenden Effekt, gerade bei Diabetes und Bluthochdruck", betont sie. "Viele unserer Patientinnen und Patienten können im Anschluss auf Tabletten verzichten, wenn sie den gesunden Lebensstil weiterführen. Wir bekommen durchweg positives Feedback." Seit der Premiere im Oktober letzten Jahres habe noch kein einziger Gast die Fastenkur abbrechen müssen. "Im Gegenteil, die Gäste sind am Ende ihres Aufenthalts hochmotiviert."

In den kommenden Monaten und Jahren will die Hufeland Klinik ihr Angebot für diejenigen, die den Verzicht als Genuss erleben wollen, weiter ausbauen: "Derzeit investieren wir in unseren Sauna- und Sportbereich", sagt Angelika Wöppel-Wagener. Sie ist überzeugt, dass der Fastentrend noch weiter zunehmen wird: "Immer mehr Menschen erkennen, dass sie es ein Stück selbst in der Hand haben, wie gesund sie sind und was sie für ihr Immunsystem tun."

Kommentare powered by CComment

Megaphone
Aug 23, 2018 84847

Ihr Artikel bei uns!

Weit gestreute Pressetexte und Inhalte bleiben im Trend. Schließlich kann man die Wege,…
rakete sceene
Aug 09, 2017 20268

Web-Content & Web-System

Joomla und andere Content Management Systeme stehen für Einfachheitaber auch für…
Wohnen am Hochrhein - Hans Thoma Blick ©Gerald Kaufmann
Jun 21, 2018 18368

Immobilien am Hochrhein

Das Topthema seit langen Zeiten ist das Wohnen zwischen Basel und Konstanz. Wohnen und…